Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Schlagwort: terrorist

Skandal! Türkei schiebt Terroristen nach Deutschland ab

26. Oktober 2017 ·

Istanbul/Berlin (EZ) | 26. Oktober 2017 | Nach dieser Aktion ist die deutsch-türkische Beziehung wohl endgültig zerstört. Wie gestern bekannt wurde, haben türkische Richter einen seit drei Monaten in Haft befindlichen deutschen Terroristen überraschend entlassen und seine Abschiebung nach Deutschland angeordnet. Read more.

„Anschläge müssen vorher angemeldet und genehmigt werden!“ – Innenminister de Maizière punktet mit neuen Sicherheitsplänen

4. Januar 2017 ·

Berlin (EZ) | 4. Januar 2017 | Nachdem Innenminister Thomas de Maizière mit seinen jüngsten Sicherheitsplänen auf teils heftige Kritik stieß, konnte er nun mit seinen aktuellen Vorschlägen viele Politiker und Bürger überzeugen. Demnach sollen zukünftige Terroranschläge offiziell angemeldet und erst nach Prüfung und Genehmigung ausgeführt werden dürfen. Read more.

IS bekennt sich zu Selbstmord von al-Bakr

13. Oktober 2016 ·

Wurde gestern tot in seiner Zelle gefunden: Der am Montag festgenommene Dschaber al-Bakr.
Wurde gestern tot in seiner Zelle gefunden: Der am Montag festgenommene Dschaber al-Bakr.

Leipzig (EZ) | 13. Oktober 2016 | Nur wenige Stunden nach dem Suizid des festgenommenen mutmaßlichen Terroristen Dschaber al-Bakr ist ein Bekennerschreiben vom IS aufgetaucht. Darin heißt es, dass die Terrororganisation die volle Verantwortung für den Selbstmord übernehmen werde. Read more.

„Typisch Ausländer“: AfD-Anhänger empört, wie brutal Terrorist von Syrern gefesselt und überwältigt wurde

12. Oktober 2016 ·

Leipzig (EZ) | 12. Oktober 2016 | Nachdem der mutmaßliche Terrorist Jaber al-Bakr am Montag von zwei syrischen Flüchtlingen überwältigt und schließlich von der Polizei verhaftet werden konnte, kritisieren inzwischen immer mehr AfD-Anhänger die Härte, mit der die Syrer vorgingen. Die Art und Weise, wie al-Bakr gefesselt wurde, sei menschenunwürdig und sehr grausam gewesen, so der einhellige Tenor. Read more.

Nach Ende des NSA-Spähprogramms: Terroristen freuen sich, Anschläge endlich wieder über Telefon planen zu können

1. Juni 2015 ·

Seit Jahren ein begehrtes Anschlagsziel: Das Weiße Haus in Washington.
Seit Jahren ein begehrtes Anschlagsziel: Das Weiße Haus in Washington.

Washington, D.C. (EZ) | 1. Juni 2015 | Nachdem die Erlaubnis für das NSA-Spähprogramm gestern Nacht abgelaufen ist, haben sich zahlreiche in den USA ansässige Teroristen bereits zu Telefonaten verabredet, um ausführlich über neue Anschläge zu sprechen. Das Innenministerium rechnet allein mit rund 250 Attentaten in den kommenden zwei Tagen. Read more.