Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Schlagwort: nazis

Damit er sich nicht ständig wiederholen muss: Erdogan bezeichnet pauschal alle Europäer als Faschisten und Nazis

13. März 2017 ·

Will sich nicht permanent wiederholen: Türkeis Präsident Erdogan.
Will sich nicht permanent wiederholen: Türkeis Präsident Erdogan.

Ankara (EZ) | 13. März 2017 | Recep Tayyip Erdogan hat es derzeit nicht leicht. Fast täglich muss er europäischen Ländern wie Deutschland oder den Niederlanden Nazimethoden und faschistisches Verhalten vorwerfen, weil diese türkische Minister nicht auftreten lassen wollen. Um die Sache einfacher zu gestalten, entschied sich der Präsident nun dafür, pauschal sämtliche Europäer als Nazis zu bezeichnen. Read more.

AfD: „Judentum gehört nicht zu Deutschland“

18. April 2016 ·

Die intellektuelle Spitze der AfD, Alexander Gauland und Beatrix von Storch (rechts).
Die intellektuelle Spitze der AfD, Alexander Gauland und Beatrix von Storch (rechts).

Berlin (EZ) | 18. April 2016 | Juden und die jüdische Kultur haben in Deutschland nichts zu suchen, sagten die AfD-Vizevorsitzenden von Storch und Gauland in der FAS. Das Juden-Verbot soll ins Parteiprogramm geschrieben werden. Read more.

Verfassungsschützer, der sich Pegida und AfD zur Diskreditierung der Rechten ausdachte, erhält Verdienstorden

16. März 2016 ·

Endlich mal gute Nachrichten für den Verfassungsschutz: Ein Mitarbeiter bekommt heute eine hübsche Medaille verliehen.
Endlich mal gute Nachrichten für den Verfassungsschutz: Ein Mitarbeiter bekommt heute eine hübsche Medaille verliehen.

Köln/Berlin (EZ) | 16. März 2016 | Ein Beamter des Verfassungsschutzes bekommt heute von Bundespräsident Gauck einen Orden für seine Ideen „Pegida“ und „AfD“ verliehen. Er habe damit erheblich dazu beigetragen, die deutsche Rechte in der Öffentlichkeit in Misskredit zu bringen. Read more.

Pegida warnt vor Generalverdacht gegen Pegida-Anhänger, nur weil ein paar gewaltbereit sind

11. Januar 2016 ·

Erstmals in der Geschichte NRWs wurden sogar Wasserwerfer gegen eine mehrheitlich rechte Demonstration eingesetzt.

Dresden/Köln (EZ) | 11. Januar 2016 | Am Wochenende musste die Pegida-Demo in Köln nach wenigen Minuten beendet werden, weil Steine, Flaschen und Böller auf Polizisten und Journalisten geflogen sind. Pegida warnt nun vor einem Generalverdacht gegen Pegidisten und Nazis. Read more.

Schäuble entschuldigt sich: „Meinte natürlich nicht Lawine, sondern Apokalypse!“

12. November 2015 ·

Hat nach massiver Kritik seinen Lawinenvergleich berichtigt: Minister Wolfgang Schäuble.

Berlin (EZ) | 12. November 2015 | Wolfgang Schäuble hat sich korrigiert, nachdem sein Vergleich - er stellte die aktuelle Flüchtlingsbewegung mit einer Lawine gleich - vielfach als unangemessen kritisiert wurde. Er meinte eigentlich, die aktuelle Flüchtlingsbewegung sei der Untergang der Welt. Read more.

„Hooligans gegen Salafisten“ entsetzt über Gewalt in Flüchtlingslagern

7. Oktober 2015 ·

Auch dieser "Hooligan gegen Salafisten" hat bereits vor einem Jahr in Köln vor der Gewaltbereitschaft von Ausländern gwarnt.
Auch dieser "Hooligan gegen Salafisten" hat bereits vor einem Jahr in Köln vor der Gewaltbereitschaft von Ausländern gewarnt. Wann hört die Politik endlich auf ihn?

Köln (EZ) | 7. Oktober 2015 | Massenschlägereien in Erstaufnahmelagern in Hamburg und Braunschweig gestern Abend, zuvor bereits am Wochenende in anderen Städten: Das sei genau das, was man befürchtet hatte und wovor man die ganze Zeit gewarnt hatte, so die Vereinigung "Hooligans gegen Salafisten". Read more.

Linker empört, dass auch sein Nazi-Hass-Post von Facebook gelöscht wurde

22. September 2015 ·

Ein paar Kommentare auf Facebook, die noch nicht gelöscht wurden. Es ging um eine weitere abgefackelte Flüchtlingsunterkunft.

Berlin (EZ) | 22. September 2015 | Ein Facebook-Nutzer, der sich leidenschaftlich für das Löschen von Hass-Postings bei Facebook eingesetzt hat und erstmals Sympathie für Heiko Maas verspürte, ärgert sich gerade maßlos über die "Zensur", nachdem sein Kommentar gelöscht wurde, in dem er "nur über Nazis" herzog. Read more.

Cem Özdemir irrtümlich mit Applaus am Hauptbahnhof empfangen und ins Aufnahmelager gebracht

14. September 2015 ·

Wurde herzlich am Berliner Hauptbahnhof empfangen: Cem Özdemir.
Wurde herzlich am Berliner Hauptbahnhof empfangen: Cem Özdemir.

Berlin (EZ) | 14. September 2015 | Grünenchef Cem Özdemir ist zurzeit in einem Aufnahmelage für Flüchtlinge. Bei seiner Ankunft im Berliner Hauptbahnhof wurde er zunächst mit frenetischem Applaus begrüßt, dann von Beamten der Bundespolizei zum Ausgang geleitet und anschließend in ein Erstaufnahmelager gebracht. Read more.

Glossar: So sprechen „Asylkritiker“

8. September 2015 ·

Auf der einen Seite sogenannte "besorgte Bürger", "Asylkritiker", "Pack", auf der anderen Seite Menschen. Dabei sind viele Missverständnisse vermeidbar, wenn man nur die Sprache der Flüchtlingsgegner verstünde. Wir haben für Sie Seiten wie "Politically Incorrect", Focus Online und Facebook durchforstet und ein kleines Glossar erstellt, das Ihnen hilft, die Sprache der anderen Seite zu ergründen. Read more.

Beruhigende Studie: Nur 10% der Freitaler radikalen Flüchtlingsgegner sind Nazis

29. Juli 2015 ·

So stellt sich unser EZ-Zeichner die Demos in Freital vor.
So stellt sich unser EZ-Zeichner die Demos in Freital vor.

Freital (EZ) | 29. Juli 2015 | Beruhigende Nachrichten für die rund 380 Asylbewerber in der kleinen Kreisstadt Freital: Eine Umfrage hat ergeben, dass zwar ein großer Teil der Flüchtlingsgegner ausländerfeindlich, rechtsradikal und gegen das "dreckige Pack" ist, doch lediglich 10 Prozent bezeichnen sich selbst als Nazis. Die Demonstranten hoffen nach dieser Auswertung, nicht länger von den Medien diffamiert zu werden. Read more.

Nach kurzfristiger Absage aus Saarbrücken: NPD verlegt Parteitag ins Ausland

14. Januar 2014 ·

Udo Pastörs, neuer Chef der NPD, zeigte sich erfreut über die Angebote aus dem Ausland.
Udo Pastörs, neuer Chef der NPD, zeigte sich erfreut über die Angebote aus dem Ausland.

Hamburg (EZ) | 14. Januar 2014 | Der geplante Parteitag der NPD am kommenden Wochenende in Saarbrücken muss verlegt werden, nachdem die Stadt aufgrund eines Formfehlers seitens des NPD-Generalsekretärs den Vertrag kündigte. Hilfe kam umgehend aus dem Ausland, wo die Partei nun zwischen mehreren Ländern wählen kann. NPD-Chef Udo Pastörs zeigte sich hocherfreut. Read more.