Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Schlagwort: bahnstreik

„Schrittweise Entwöhnung“: GDL will Kunden zuliebe auch nach Einigung vorerst weiter streiken

2. Juli 2015 ·

Leere Bahnhöfe soll es auch in Zukunft vorerst noch geben, damit Bahnkunden sich langsam ans Ende des Streiks gewöhnen können.
Leere Bahnhöfe soll es auch in Zukunft vorerst noch geben, damit Bahnkunden sich langsam ans Ende des Streiks gewöhnen können.

Berlin (EZ) | 2. Juli 2015 | Mit der Einigung im Tarifstreit zwischen der GDL und der Deutschen Bahn enden auch die seit einem Jahr immer wieder ausgerufenen Streiks der Lokführer. Um die streikverwöhnten Kunden langsam wieder an einen regelmäßigen Bahnverkehr zu gewöhnen, kündigte Claus Weselsky an, noch bis Ende des Jahres sporadisch weiter streiken zu wollen. Read more.

Bemerkenswert: Mehrheit der Lokführer hat Grund für Streiks mittlerweile vergessen

23. April 2015 ·

Ein leerer Bahnhof. Derzeit wieder häufiger in Deutschland zu beobachten.
Ein leerer Bahnhof. Derzeit wieder häufiger in Deutschland zu beobachten.

Frankfurt a.M. (EZ) | 23. April 2015 | Seit Dienstag streiken erneut die Lokführer. Es ist der bereits siebte Streik der GDL seit Sommer 2014. Nun ergab eine Umfrage, dass mehr als 75 Prozent der Lokführer die Gründe für den Streik nicht mehr genau benennen können. Darunter auch GDL-Chef Claus Weselsky. Read more.

ARD verzichtet vorerst auf neue Folgen der „schönsten Bahnstrecken Deutschlands“

6. November 2014 ·

Ein ICE auf dem Weg von Mannheim nach Nürnberg.
Ein ICE auf dem Weg von Mannheim nach Nürnberg.

München (EZ) | 6. November 2014 | Die beliebte Fernsehsendung „Die schönsten Bahnstrecken Deutschlands“, die bis 2013 regelmäßig im Nachtprogramm der ARD zu sehen war, soll nicht wie ursprünglich geplant mit neuen Folgen ins Programm wiederaufgenommen werden. Wie Senderchef Volker Herres erklärte, fehle es derzeit schlichtweg an neuem Material und der technischen Umsetzung. Read more.

Trotz Zugausfällen und Verspätungen: Reisende nehmen Bahnstreik gar nicht wahr

2. September 2014 ·

Obwohl gestern teilweise weit und breit kein Zug zu sehen war, bemerkten viele Reisende nicht, dass gestreikt wurde.
Obwohl gestern teilweise weit und breit kein Zug zu sehen war, bemerkten viele Reisende nicht, dass gestreikt wurde.

Frankfurt am Main/Berlin (EZ) | 2. September 2014 | In der gesamten Bundesrepublik standen gestern Abend für drei Stunden die Züge still. Grund war ein Aufruf der Lokführergewerkschaft GDL, die kurz zuvor ein neues Tarifangebot der Bahn abgelehnt hatte. Doch trotz diverser Ausfälle und Verspätungen im Bahnverkehr, bemerkten viele Pendler nicht, dass offiziell gestreikt wurde. Read more.