Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Ausgabe 39/2020

Leben auf Venus offenbar intelligent genug, sich nicht weiterzuentwickeln

Walisische Forscher haben auf der Venus ein Gas entdeckt, das die Fachwelt in aller Welt aufrüttelt: Es könnte sich um einen Hinweis auf Leben auf unserem Nachbarplaneten handeln. »zum Artikel

“STAMME VON KARL DEM GROSSEN AB”: ARMIN LASCHET ERHEBT ANSPRUCH AUF WEITE TEILE EUROPA

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) bekräftigt seinen Anspruch auf den CDU-Vorsitz, das Kanzleramt und halb Europa. »zum Artikel

BLINKVERBOT, DRÄNGELPFLICHT, LICHTHUPE: ERSTE FAHRSCHULE FÜR ARSCHLÖCHER ERÖFFNET

In Köln hat vergangene Woche die erste Fahrschule für Arschlöcher und Raser eröffnet. Laut Fahrlehrer René Hüser, selbst passionierter Raser, lernen die Schüler bei ihm, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen, um möglichst schnell ans Ziel zu kommen. »zum Artikel

KREMLKRITIKERIN SO GUT WIE TOT, WEIL SIE ARCHITEKTUR DES KOMPLEXES WIEDERHOLT KRITISIERTE

Muss sich die Welt erneut Sorgen machen? Die russische Architektin Nadeschda Slanasnj schwebt nach Meinung vieler Beobachter in Lebensgefahr, weil sie sich öffentlich als Kremlkritikerin outete. »zum Artikel

WEIL SOGAR LESUNGEN AUSVERKAUFT SIND: KULTURBRANCHE BITTET UM BEIBEHALTUNG DER AKTUELLEN BESCHRÄNKUNGEN

Kulturschaffende sprechen sich in einem Offenen Brief dafür aus, die derzeit geltenden Auflagen für Veranstaltungen beizubehalten. »zum Artikel

STATT ZEITSCHRIFTEN: IMMER MEHR ARZTPRAXEN VERTEILEN HANDYS IM WARTEZIMMER

Weil immer häufiger Zeitschriften in Wartezimmern unberüht bleiben und viele Patienten stattdessen zu ihrem Smartphone greifen, wollen Arztpraxen künftig komplett auf Printmagazine verzichten und stattdessen Handys auslegen. »zum Artikel

DARF SICH NICHT WEITER ALS ZEHN METER VON IHR ENTFERNEN: FRAU ERWIRKT EINSTWEILIGE VERFÜGUNG GEGEN IHREN FREUND

Eine 34-jährige Frau aus dem ostwestfälischen Bad Oeynhausen hat eine einstweilige Verfügung gegen ihren Freund erwirkt. Dieser habe damit gedroht, sie für eine andere zu verlassen. »zum Artikel