„Nä nä nä nä näää! Bätsch“ – Laschet reagiert souverän auf Kanzlerkandidatensieg gegen Söder

Berlin (EZ) | Die Entscheidung ist gefallen. Armin Laschet wird die Union als Kanzlerkandidat zur kommenden Bundestatswahl führen. Nachdem der CDU-Vorstand für Laschet stimmte und Konkurrent Markus Söder das Ergebnis akzeptierte, gab sich der CDU-Chef bescheiden.

„Ich hab gewonnen, Markus hat verloren, Bääääätch!“, so Laschet singend in einer ersten Stellungnahme. Es sei ein harter Kampf gewesen, doch am Ende zähle nur, dass er als Sieger vom Feld geht und Söder „nie wirklich eine Chance gegen mich hatte.“



Auf die Frage, wie es nun für ihn weitergehe, antwortete Laschet: „Zuerst rufe ich Markus an und lache ihn aus, danach schreibe ich ihm ein paar Whatsapp-Nachrichten, um ihn daran zu erinnern, dass er nicht als Kanzlerkandidat der Union in den Wahlkampf zieht und morgen werde ich ihm vielleicht ein kleines Päckchen mit lustigen Scherzartikeln zuschicken.“

Kurz darauf stimmte Laschet erneut ein Lied an und animierte die Presseverteter mit einzusteigen. „So sehen Sieger aus, so sehen Sieger aus, so sehen, so sehen, so sehen Sieger aus.“

Dann verließ er hüpfend die Bühne.



(JPL/Foto: By <a href=“//commons.wikimedia.org/wiki/User:Kasa_Fue“ title=“User:Kasa Fue“>Kasa Fue</a> – <span class=“int-own-work“ lang=“en“>Own work</span>, CC BY-SA 4.0, Link)