Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nach Probealarm: Bundesregierung kündigt für kommenden Donnerstag Probekatastrophe an

12. September 2020 ·

Nach dem mehr oder weniger erfolgreichen bundesweiten Warntag vergangene Woche hat die Bundesregierung nun für kommenden Donnerstag einen Probekatastrophentag für 11 Uhr angekündigt. Dafür soll sowohl ein künstlich erzeugtes Unwetter über Deutschland fegen sowie mehrere Chemielabore vorsätzlich in Brand gesetzt werden. “Wir hoffen, dass dies besser gelingt als der Probealarm letzten Donnerstag, bei dem leider nicht alles so hinhaute, wie erhofft”, so ein Regierungssprecher. Der Warntag sorgte für massive Kritik, weil Warn-Apps nicht zuverlässig einen Alarm sendeten und in einigen Städten die Sirenen nicht funktionierten. Doch beim nun folgenden Probekatastrophentag sei man zuversichtlicher. “Wir haben große Chemielabore in der gesamten Bundesrepublik verteilt. Allein hier können wir davon ausgehen, dass wir realistische Explosionen herbeiführen können”, so der Sprecher abschließend. (EZ)


Diesen Beitrag bezahlen …

Sie dürfen sich nun endlich bei uns erkenntlich zeigen. Ist das nicht toll? Mit Ihrem Beitrag finanzieren wir Zigaretten und Kaffee für die ganze Redaktion, manchmal auch Alkohol. Niemals aber Waffen.

Suchen Sie sich einfach den Preis aus, der Ihnen am besten gefällt. Abgewickelt wird über Paypal, Sie müssen aber kein Konto bei dem Unternehmen haben. Das Geld landet übrigens beim »Seriösen Verlag«, einem von uns betriebenen seriösen Verlag. So, los jetzt! Viel Spaß beim Bezahlen!




Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (4)
  • Sehr schlecht (4)
  • Hundsmiserabel (12)
  • Mir egal (9)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (87)
In category:
Newer Post

Mindestabstand und regelmäßige Hygiene: Diese Maßnahmen müssen Schweine jetzt wegen Schweinepest ertragen

Erstmals wurde in Deutschland ein mit der sogenannten Afrikanischen Schweinepest infiziertes Wildschwein entdeckt. Um die Seuche einzudämmen, greift die Politik zu drastischen Mitteln. "Es tut mir sehr leid, aber Schweine in Deutschland müssen nun ausreichend Abstand zueinander halten, regelmäßig gewaschen…
Read
Older Post

Zum Schutz der Allgemeinheit: BILD muss künftig alle Artikel nach spätestens 5 Minuten wieder löschen

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs ist die "Bild"-Zeitung dazu verpflichtet, zum Schutz der Allgemeinheit alle veröffentlichten Artikel nach spätestens fünf Minuten wieder zu löschen. Bereits kurz vor dem Richterspruch hat der Axel Springer Verlag einen Bericht über den Whatsapp-Verlauf eines…
Read
Random Post

Heute erneut hunderte Angeklagte von deutschen Gerichten verurteilt worden

Berlin/München/Frankfurt, etc. (EZ) | 13. März 2014 | In etlichen deutschen Gerichtssälen wurden auch heute schon wieder hunderte Urteile gesprochen. Zur Stunde beläuft sich die Zahl auf 168. Viele weitere sollen noch folgen. Wie bereits die ganze Woche schon und…
Read
Random Post

"Brauchen mehr Platz": Seehofer plant Bayern-Erweiterung um Österreich, Holland und Polen

München (EZ) | 2. November 2015 | Um mehr Platz für Flüchtlinge zu haben, will CSU-Chef Horst Seehofer das Bundesland Bayern um die Flächen Polen, Niederlande und Österreich erweitern. Damit soll in seinen Augen auch der Konflikt zwischen der CSU…
Read
Random Post

Nach Brand in Pathologie: Helfer können nur noch Leichen bergen

Rüdesheim (EZ) | 6. Oktober 2016 | Nach einem Großbrand in einer Rüdesheimer Pathologie gibt es kaum noch Hoffnung auf Überlebende. Wie die Feuerwehr berichtet, seien bis zum Morgen über 18 Leichen geborgen worden. Psychologen sind vor Ort, um die…
Read
Random Post

Schluss mit Shitstorms und IS-Propaganda: Gefahrenherd "Internet" wird abgeschaltet

(EZ) | 1. Oktober 2015 | Es war eine Frage der Zeit, bis die Wurzel allen Hasses angepackt wird. Nun haben Politiker aus aller Welt beschlossen, das Internet zu verbieten. Damit soll der Frieden auf der Welt wiederhergestellt werden. Online-Redaktionen laufen…
Read