Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nach Probealarm: Bundesregierung kündigt für kommenden Donnerstag Probekatastrophe an

12. September 2020 ·

Nach dem mehr oder weniger erfolgreichen bundesweiten Warntag vergangene Woche hat die Bundesregierung nun für kommenden Donnerstag einen Probekatastrophentag für 11 Uhr angekündigt. Dafür soll sowohl ein künstlich erzeugtes Unwetter über Deutschland fegen sowie mehrere Chemielabore vorsätzlich in Brand gesetzt werden. “Wir hoffen, dass dies besser gelingt als der Probealarm letzten Donnerstag, bei dem leider nicht alles so hinhaute, wie erhofft”, so ein Regierungssprecher. Der Warntag sorgte für massive Kritik, weil Warn-Apps nicht zuverlässig einen Alarm sendeten und in einigen Städten die Sirenen nicht funktionierten. Doch beim nun folgenden Probekatastrophentag sei man zuversichtlicher. “Wir haben große Chemielabore in der gesamten Bundesrepublik verteilt. Allein hier können wir davon ausgehen, dass wir realistische Explosionen herbeiführen können”, so der Sprecher abschließend. (EZ)


Diesen Beitrag bezahlen …

Sie dürfen sich nun endlich bei uns erkenntlich zeigen. Ist das nicht toll? Mit Ihrem Beitrag finanzieren wir Zigaretten und Kaffee für die ganze Redaktion, manchmal auch Alkohol. Niemals aber Waffen.

Suchen Sie sich einfach den Preis aus, der Ihnen am besten gefällt. Abgewickelt wird über Paypal, Sie müssen aber kein Konto bei dem Unternehmen haben. Das Geld landet übrigens beim »Seriösen Verlag«, einem von uns betriebenen seriösen Verlag. So, los jetzt! Viel Spaß beim Bezahlen!




Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (4)
  • Sehr schlecht (4)
  • Hundsmiserabel (12)
  • Mir egal (9)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (87)
In category:
Newer Post

Mindestabstand und regelmäßige Hygiene: Diese Maßnahmen müssen Schweine jetzt wegen Schweinepest ertragen

Erstmals wurde in Deutschland ein mit der sogenannten Afrikanischen Schweinepest infiziertes Wildschwein entdeckt. Um die Seuche einzudämmen, greift die Politik zu drastischen Mitteln. "Es tut mir sehr leid, aber Schweine in Deutschland müssen nun ausreichend Abstand zueinander halten, regelmäßig gewaschen…
Read
Older Post

Zum Schutz der Allgemeinheit: BILD muss künftig alle Artikel nach spätestens 5 Minuten wieder löschen

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs ist die "Bild"-Zeitung dazu verpflichtet, zum Schutz der Allgemeinheit alle veröffentlichten Artikel nach spätestens fünf Minuten wieder zu löschen. Bereits kurz vor dem Richterspruch hat der Axel Springer Verlag einen Bericht über den Whatsapp-Verlauf eines…
Read
Random Post

Hai-Alarm am Strand: Mallorca findet endlich wirksames Mittel, deutsche Sauftouristen von der Insel zu jagen

Palma (EZ) | 26. Juni 2017 | Am Wochenende kam es an Mallorcas Küste zu mehreren Hai-Sichtungen. Inzwischen weiß man, dass es sich um einen Blauhai handelte, der offiziell „eingeschläfert“ wurde. Doch wie heute bekannt wurde, sollen zukünftig weitere Haie…
Read
Random Post

Edathy-Affäre: Kinderschutzbund fordert Verbot der Herstellung von Kindern

Berlin (EZ) | 19. Februar 2014 | Als Reaktion auf die Affäre um den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy hat der Deutsche Kinderschutzbund ein Verbot der Herstellung von Kindern gefordert. Nur so könne man Kinderpornografie effizient und erfolgreich bekämpfen und Kinder…
Read
Random Post

Sensation: Erstes Passagierflugzeug passiert erfolgreich Berliner Flughafen BER in zehn Kilometern Höhe

Berlin (EZ) | Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit bis der neue Berliner Hauptstadtflughafen BER endlich eröffnen kann. Gestern ist erstmals ein Passagierflugzeug erfolgreich über das Gelände geflogen. BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup sprach von einem "Gänsehautmoment". Anwohner…
Read
Random Post

Ominös: Preis für VW E-Golf über Nacht um 4000€ gestiegen

Wolfsburg (EZ)| 27. April 2016 | Potenzielle Käufer sind verärgert: Praktisch von jetzt auf gleich sind die Elektro-Autos von Volkswagen und anderen deutschen Herstellern um satte 4000 Euro teurer geworden. Als hätte der VW-Konzern zurzeit nicht schon genug Probleme mit…
Read