Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nach Probealarm: Bundesregierung kündigt für kommenden Donnerstag Probekatastrophe an

12. September 2020 ·

Nach dem mehr oder weniger erfolgreichen bundesweiten Warntag vergangene Woche hat die Bundesregierung nun für kommenden Donnerstag einen Probekatastrophentag für 11 Uhr angekündigt. Dafür soll sowohl ein künstlich erzeugtes Unwetter über Deutschland fegen sowie mehrere Chemielabore vorsätzlich in Brand gesetzt werden. „Wir hoffen, dass dies besser gelingt als der Probealarm letzten Donnerstag, bei dem leider nicht alles so hinhaute, wie erhofft“, so ein Regierungssprecher. Der Warntag sorgte für massive Kritik, weil Warn-Apps nicht zuverlässig einen Alarm sendeten und in einigen Städten die Sirenen nicht funktionierten. Doch beim nun folgenden Probekatastrophentag sei man zuversichtlicher. „Wir haben große Chemielabore in der gesamten Bundesrepublik verteilt. Allein hier können wir davon ausgehen, dass wir realistische Explosionen herbeiführen können“, so der Sprecher abschließend. (EZ)


Diesen Beitrag bezahlen …

Sie dürfen sich nun endlich bei uns erkenntlich zeigen. Ist das nicht toll? Mit Ihrem Beitrag finanzieren wir Zigaretten und Kaffee für die ganze Redaktion, manchmal auch Alkohol. Niemals aber Waffen.

Suchen Sie sich einfach den Preis aus, der Ihnen am besten gefällt. Abgewickelt wird über Paypal, Sie müssen aber kein Konto bei dem Unternehmen haben. Das Geld landet übrigens beim »Seriösen Verlag«, einem von uns betriebenen seriösen Verlag. So, los jetzt! Viel Spaß beim Bezahlen!




Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (4)
  • Sehr schlecht (4)
  • Hundsmiserabel (12)
  • Mir egal (9)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (87)
In category:
Newer Post

Mindestabstand und regelmäßige Hygiene: Diese Maßnahmen müssen Schweine jetzt wegen Schweinepest ertragen

Erstmals wurde in Deutschland ein mit der sogenannten Afrikanischen Schweinepest infiziertes Wildschwein entdeckt. Um die Seuche einzudämmen, greift die Politik zu drastischen Mitteln. "Es tut mir sehr leid, aber Schweine in Deutschland müssen nun ausreichend Abstand zueinander halten, regelmäßig gewaschen…
Read
Older Post

Zum Schutz der Allgemeinheit: BILD muss künftig alle Artikel nach spätestens 5 Minuten wieder löschen

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs ist die "Bild"-Zeitung dazu verpflichtet, zum Schutz der Allgemeinheit alle veröffentlichten Artikel nach spätestens fünf Minuten wieder zu löschen. Bereits kurz vor dem Richterspruch hat der Axel Springer Verlag einen Bericht über den Whatsapp-Verlauf eines…
Read
Random Post

Bundesligapause und Weihnachten mit der Familie: Innenminister warnt vor erhöhter Männerselbstmordrate ab Donnerstag

Berlin (EZ) | 19. Dezember 2016 | Alle Jahre wieder: Kurz vor den Festtagen und der Bundesliga-Winterpause warnte Innenminister Thomas de Maizière heute erneut vor einer erhöhten Selbstmordgefahr unter männlichen Bundesbürgern. Familien seien dringend aufgerufen, jede Verhaltensänderung ihres Mannes, Vaters…
Read
Random Post

Wie Nadeln im Sturm

Fortsetzungsroman von Silke S. Bischoff Kapitel zehn »» Kapitel neun verpasst? «« Dieter stand auf der Brücke, es war dunkel und der Wind wehte ihm ins Gesicht. Autos fuhren an ihm vorbei, aber Dieter bemerkte sie gar nicht. Er hatte…
Read
Random Post

Gute Nachrichten: Weltuntergang fällt dieses Jahr auf einen Montag

Erde (EZ) | 24. September 2015 | Es ist wieder so weit: In vier Tagen steht der nächste Weltuntergang bevor. Arbeitnehmer und Schüler können sich jedoch freuen, denn die diesjährige Apokalypse fällt auf einen Montag. Wissenschaftler und Mitglieder christlicher Glaubensgemeinschaften…
Read
Random Post

Internetgemeinde feiert neuen Foto-Trend: “Non-Selfies" immer beliebter

Hamburg (EZ) |  Die Handykamera nicht auf sich selber zu richten, sondern von sich weg auf ein Motiv gegenüber - dieser Trend greift immer mehr um sich. In den sozialen Netzwerken tummeln sich bereits tausende sogenannte "Non-Selfies" von Landschaften, Tieren,…
Read