Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Eisdecke nicht dick genug“: Meteorologen warnen vor Schlittschuhlaufen auf Seen und Flüssen

27. Juni 2020 ·

Momentan nicht zum Eislaufen geeignet: Badeseen wie dieser hier.
Momentan nicht zum Eislaufen geeignet: Badeseen wie dieser hier.

Offenbach a.M. (EZ) | So beliebt es auch ist: Derzeit sollten die Menschen im gesamten Bundesgebiet darauf verzichten, auf Flüssen oder kleinen Seen Eiszulaufen. Laut Deutschem Wetterdienst ist die Gefahr zu groß, dass die Eisschicht das Gewicht nicht hält.

„In Freiburg, Nürnberg und München haben wir auf insgesamt 24 Seen und Teichen eine Eisschicht von rund 0,00 cm Dicke gemessen. Das ist für das Betreten dieser Flächen eindeutig zu wenig, um sicheres Eislaufen zu gewährleisten“, so Thomas Spänge vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

Auch in anderen Regionen sehe es nicht viel anders aus. „Selbst im Norden ist die Eisdecke viel zu dünn, um betreten werden zu dürfen.“

Aus diesem Grunde sollten die Menschen in diesen Tagen lieber auf andere Freizeitaktivitäten zurückgreifen. „Wer es kalt mag, kann sich ein kleines Eisbad gönnen“, so Spänge weiter. Man müsse dafür vermutlich nicht einmal ein Loch ins Eis hauen und könne direkt in das kühle Nass springen.

Wann Schlittschuhfreunde wieder in den Genuss des Eislaufens kommen können, steht noch nicht fest, allerdings sei es laut Spänge möglich, dass die Temperaturen bereits in den kommenden Wochen wieder auf 20 Grad fallen. „Dann werden wir neue Messungen vornehmen.“

(JPL/Foto: Von KvikkEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31601779)

Erstmals veröffentlicht am 21.06.2017

»» Inhaltsübersicht Ausgabe 26/2020 ««





Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (5)
  • Sehr schlecht (8)
  • Hundsmiserabel (6)
  • Mir egal (5)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (5)
In category:
Newer Post

Die Polizei ist die allerbeste Institution und supertoll :-)

Kolumne Endlich schreibt Eine Zeitung mal das, was Polizeigewerkschaften, Innenminister und "Bild"-Zeitung freuen dürfte: Dass die Polizei eine ganz, ganz tolle Einrichtung ist, in der nur dufte Menschen arbeiten. Diese unmissverständlichen Zeilen dürften reichen, damit auch Eine Zeitung zum Kaffee…
Read
Older Post

Leserbriefe

Briefe an die Redaktion. Zum Artikel STADT KOMMT NICHT ZUR RUHE: KRAWALLMACHER HORST S. BESUCHT STUTTGART (25/2020): So ein Mist. Artikel kann man gar nicht öffnenpekimme, per Mail So ist das also, wenn Linksfaschisten und Merkels Neubrut Stuttgart und seine…
Read
Random Post

Erschräckende Studie. Jeder dritte Journalist ist unqualifiziehrt

Bonn (EZett) | In Deutschland herscht erheblicher Journalistenmangel. Wie immer mehr Medienanstalten berichteten, gebe es kaum noch wirklich qualifiziehrte Journalisten. Vor allem seriöhse Blätter wie STERN, SPIGEL oder DIE WELT beschweren sich total über den Mangel an guten Redaktören. Eine…
Read
Random Post

"Kaiser" und BILD: Neuauflage von "Gute Freunde kann niemand trennen" ab Freitag im Handel

Berlin/Frankfurt (EZ) | 20. Oktober 2015 | Gute Nachrichten für alle DFB-Fans: Ab Freitag ist eine Neuauflage des Klassikers "Gute Freunde kann niemand trennen" im Handel. Gesungen von Franz Beckenbauer und der Redaktion der BILD."Ich hatte schon lange vor, das…
Read
Random Post

Ärgerliche Panne: Microsoft startet "Herbst2017" zu früh

Berlin/Redmond (EZ) | 7. Juni 2017 | Dem amerikanischen Software-Giganten Microsoft ist ein ärgerlicher Fehler unterlaufen: ein Mitarbeiter startete versehentlich das noch im Beta-Stadium befindliche Programm  "Herbst2017". Der Konzern bittet nun um etwas Geduld, bis "Fruehling2017" wieder hergestellt ist. Viele…
Read
Random Post

"6 bis 99" - 100-Jährige demonstrieren gegen Spielverbot

Salzgitter (EZ) | 1. Juli 2014 | In Salzgitter gingen gestern Nachmittag mehrere über 100-jährige Menschen auf die Straße, um gegen ein Spielverbot zu demonstrieren. Sie fühlen sich von den Herstellern vieler Gesellschaftsspiele ausgeschlossen und gedemüdigt, da das zulässige Alter…
Read