Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Lebensanzeige: Flughafen Tegel

6. Juni 2020 ·

Kaum zu glauben, aber er ist nicht tot zu kriegen.


Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen, guten Freunden oder Arbeitskollegen noch zu Lebzeiten ihre Anerkennung und Wertschätzung zu übermitteln.



Wenn Sie auch eine solche Anzeige in der EZ – kostenlos! – schalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an lebensanzeigen@eine-zeitung.net mit den wichtigsten Infos (Name des/der Lebenden, Geburtsdatum, evtl. ein griffiges Motto/ ein Gruß und ggf. Ihr Name). Wir werden keine Lebensanzeige veröffentlichen, die auf Beleidigung oder Diffamierung beruht (wir haben sehr viele zu Angela Merkel erhalten). Bitte beachten Sie, dass nicht jede Anzeige automatisch veröffentlicht wird. Eine Fachjury, bestehend aus witzerprobten Redakteuren, entscheidet darüber, ob die Anzeige den geltenden Humorstandards entspricht.

»» Inhaltsübersicht Ausgabe 23/2020 ««





Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (3)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (9)
In category:
Newer Post

Leserbriefe

Briefe an die Redaktion. Zum Artikel SATZZEICHEN-REFORM: KOMMA DARF KÜNFTIG HINTER JEDES WORT GESETZT WERDEN (22/2020): Wenn diese Neuerung kommen sollte, dann wird die deutsche Rechtschreibung von vielen noch schlimmer als sie eh schon ist. Was man in den letzten…
Read
Random Post

Lebensanzeige für: Flughafen Berlin-Tegel

Es gibt wieder eine Lebensanzeige! Heute für ein Berliner Bauwerk. Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen, guten…
Read
Random Post

Um den Leuten ihren Job zu erklären: Jogi Löw besucht Werkstätten, Kneipen und Baustellen

Watutinki  (EZ) | 18. Juni 2018 | Der deutsche Bundestrainer Joachim Löw hat "die Schnauze voll" von dem ganzen unqualifizierten Personal in Deutschland. Die Leute hätten keine Ahnung von ihrem Job und würden ständig falsche Entscheidungen treffen. Nach der WM in…
Read
Random Post

Die EZ wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest!

Quelle: 212 Familien in Köln, Lübeck und Berlin, die vom EZ-Weihnachtsmann besucht wurden. ©2013, Eine Zeitung    
Read
Random Post

Nach erneutem Corona-Ausbruch bei Tönnies: Schweine sollen sich künftig selbst schlachten, häuten und zubereiten

Nachdem erneut einige Mitarbeiter im Schlachtbetrieb der Firma Tönnies positiv auf das Coronavirus getestet wurden, zieht das Unternehmen nun endgültig die Konsequenzen. Künftig sollen sich die Schweine selber schlachten, häuten und entnehmen, so ein Sprecher. "Die Gefahr geht ja offenbar…
Read
Random Post

Nach Brand in Pathologie: Helfer können nur noch Leichen bergen

Rüdesheim (EZ) | 6. Oktober 2016 | Nach einem Großbrand in einer Rüdesheimer Pathologie gibt es kaum noch Hoffnung auf Überlebende. Wie die Feuerwehr berichtet, seien bis zum Morgen über 18 Leichen geborgen worden. Psychologen sind vor Ort, um die…
Read