Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Coronavirus in Sperma nachgewiesen: Darf man jetzt noch öffentlich onanieren?

16. Mai 2020 ·

Nachdem Forscher das Coronavirus Sars-CoV-2 im menschlichen Sperma nachgewiesen haben, macht sich in einem Teil der Bevölkerung Sorge breit. Experten beschwichtigen aber: wenn die üblichen Hygienregeln eingehalten werden, stehe der Masturbation in der Öffentlichkeit aus medizinischer Sicht nichts im Wege. Bisher sei noch keine Infektion bekannt, die auf Onanie im Bus oder im Treppenhaus größerer Mehrfamilienhäuser herrühre. (EZ)

»» Inhaltsübersicht Ausgabe 20/2020 ««





Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (3)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (96)
  • Mir egal (2)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (31)
In category:
Newer Post

Befällt den Intellekt und verlockt zur Teilnahme an leichtsinnigen Demos: Virologen warnen vor weiterem tückischen Corona-Symptom

Husten, Fieber, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns: Die Zahl der möglichen Symptome bei einer Coronavirus-Erkrankung sind vielfältig. Nun haben Virologen ein weiteres Symptom entdeckt, das sogar weitaus gefährlicher sein soll als alle beisherigen. So habe man in den vergangenen Wochen…
Read
Older Post

Frau erbt 10 Millionen Dollar von unbekanntem Verwandten aus Burkina Faso

Karlsruhe (EZ) | Es war eine Mail aus Burkina Faso, die eine Frau aus Karlsruhe praktisch über Nacht zur Multimillionärin machte. Die 42-jährige Krankenschwester wurde darin über ein sehr großzügiges Erbe informiert. Am 7. März hat sich das Leben von…
Read
Random Post

„Nur dann ist Amerika sicher“: Trump fordert Ausreisepflicht aller 320 Mio. US-Bürger

New York/ Orlando (EZ) | 13. Juni 2016 | Nach dem Massaker in Orlando, bei dem mindestens 50 Menschen getötet wurden, meldet sich Präsidentschaftskandidat Donald Trump zu Wort. Er fordert im Falle seiner Wahl eine Ausreisepflicht aller US-Einwohner. Nur dann…
Read
Random Post

Konsequenzen aus Edathy-Affäre: SPD-Fraktionschef Oppermann kündigt Rücktritt in ca. drei Jahren an

Berlin (EZ) | 17 Februar 2014 | Der Fall Edathy ist mittlerweile zu einer echten Regierungskrise geworden. Besonders den Rücktritt des ehemaligen Innen- und zuletzt Agrarministers Hans-Peter Friedrich nehmen viele Unionspolitiker der SPD übel und fordern Konsequenzen, allen voran von…
Read
Random Post

Neue Whatsapp-Funktion: Drei rote Haken zeigen Desinteresse des Nachrichtenempfängers an

San Francisco (EZ) | Schon wieder präsentiert WhatsApp ein neues Feature. Während bisher zwei blaue Häkchen signalisierten, dass der Empfänger die Nachricht gelesen hat, zeigen nun drei rote Haken, dass dieser keinerlei Interesse an der Nachricht hat. "Das soll ihm…
Read
Random Post

Nicht mehr zeitgemäß: Bundesregierung reformiert Aberglauben

Berlin (EZ) | 11. Februar 2013 | Was bringt Glück und was bringt Pech? Seit Jahrhunderten beherrscht der Aberglaube das Leben vieler Menschen. Die Bundesregierung hält etliche Bräuche jedoch für veraltet und hat deshalb eine große Aberglaubensreform beschlossen. Als neuer…
Read