Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Coronavirus in Sperma nachgewiesen: Darf man jetzt noch öffentlich onanieren?

16. Mai 2020 ·

Nachdem Forscher das Coronavirus Sars-CoV-2 im menschlichen Sperma nachgewiesen haben, macht sich in einem Teil der Bevölkerung Sorge breit. Experten beschwichtigen aber: wenn die üblichen Hygienregeln eingehalten werden, stehe der Masturbation in der Öffentlichkeit aus medizinischer Sicht nichts im Wege. Bisher sei noch keine Infektion bekannt, die auf Onanie im Bus oder im Treppenhaus größerer Mehrfamilienhäuser herrühre. (EZ)

»» Inhaltsübersicht Ausgabe 20/2020 ««





Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (3)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (96)
  • Mir egal (2)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (31)
In category:
Newer Post

Befällt den Intellekt und verlockt zur Teilnahme an leichtsinnigen Demos: Virologen warnen vor weiterem tückischen Corona-Symptom

Husten, Fieber, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns: Die Zahl der möglichen Symptome bei einer Coronavirus-Erkrankung sind vielfältig. Nun haben Virologen ein weiteres Symptom entdeckt, das sogar weitaus gefährlicher sein soll als alle beisherigen. So habe man in den vergangenen Wochen…
Read
Older Post

Frau erbt 10 Millionen Dollar von unbekanntem Verwandten aus Burkina Faso

Karlsruhe (EZ) | Es war eine Mail aus Burkina Faso, die eine Frau aus Karlsruhe praktisch über Nacht zur Multimillionärin machte. Die 42-jährige Krankenschwester wurde darin über ein sehr großzügiges Erbe informiert. Am 7. März hat sich das Leben von…
Read
Random Post

"Nur etwa 10 cm groß“ - Nasa bestätigt Zwergplanetenstatus anhand von Pluto-Fotoaufnahme

Washington, D.C. (EZ) | 15. Juli 2015 | Nachdem die Nasa die neuesten Fotos der Raumsonde "New Horizons" vom Pluto ausgewertet hat, konnte sie bestätigen, was vor rund neun Jahren von Wissenschaftlern festgelegt wurde: Mit einem Durchmesser von nicht mal…
Read
Random Post

"Ganz neue Möglichkeiten": USA wollen bei Hinrichtungen Giftspritze durch "Ebola"-Injektion ersetzen

Washington, D.C. (EZ) | 2. Oktober 2014 | Die US-Regierung gab heute bekannt, Hinrichtungen per Giftspritze abschaffen zu wollen, nachdem es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Zwischenfällen kam. Stattdessen will man zukünftig den verurteilten Todeskandidaten eine sogenannte "Ebola-Injektion"…
Read
Random Post

Frau empört: Ehemann kehrt nach zehn Minuten vom Zigarettenholen zurück

Recklinghausen (EZ) | Eine Frau aus Recklinghausen fiel aus allen Wolken, als ihr Ehemann völlig überraschend wieder vor der Tür stand. Dieser hatte sich keine zehn Minuten zuvor zum Zigarettenholen verabschiedet. Auch der neue Lebensgefährte der Frau reagierte verwundert auf…
Read
Random Post

Lebensanzeige: Flughafen Tegel

Kaum zu glauben, aber er ist nicht tot zu kriegen. Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen, guten…
Read