E wie Wissen!

18. April 2020 ·

Redewendungen und ihre Bedeutung: jedes Wochenende erklären wir in leicht verständlicher Sprache Herkunft und weiteres Wissenswertes über gebräuchliche Phrasen der deutschen Sprache. Heute: „Mein lieber Herr Gesangsverein!“ und „Etwas in den falschen Hals bekommen“.

Mein lieber Herr Gesangsverein!

Die Herkunft des beliebten Ausspruchs „Mein lieber Herr Gesangsverein“ entspringt, nicht wie man vielleicht vermuten könnte, der musikalischen Szene, sondern entfuhr dem deutschen Kaiser Wilhelm I., als er in einer öffentlichen Rede 1872 seinem treuen Dienerstab dankte.



Darunter auch Wilhelms langjähriger persönlicher Hofdiener und enger Freund Karl-Heinz Gesangsverein.

Die Rede schloss seinerzeit mit den Worten: „Auch Ihnen möchte ich ganz besonderen Dank aussprechen, mein lieber Herr Gesangsverein!“

Bis heute gilt der Spruch als Ausdruck großer Freude und Begeisterung.




Etwas in den falschen Hals bekommen

Der Ausdruck „etwas in den falschen Hals bekommen“ kennt jeder. Er steht für „etwas falsch verstanden haben“. Doch haben Sie gewusst, dass es eine der ältesten Redensarten der Menschheit ist?

Genaugenommen geht sie zurück auf eine der ersten frühzeitlichen Menschheitsgattungen, dem Homo aregules – einer Art, die vor rund 3,5 Mio. Jahren lebte, noch vor dem Homo rudolfensis und dem Homo habilis.

Den Homo aregulus zeichneten vor allem das mickrige Gehirn und die zwei Hälse aus. Während der rechte Hals ausschließlich für den Transport der Nahrung in den Magen zuständig war, stellte der linke Hals die Luftverbindung her, sodass der Homo aregules atmen konnte.

Nun kam es jedoch damals häufiger vor, dass beim Schlucken der Nahrung Reste versehentlich statt in den rechten in den linken Hals rutschten, was die Luftzufuhr unterbrach und zum Ersticken führen konnte. Wissenschaftler glauben bis heute, dass nicht zuletzt solche Unfälle zum Aussterben dieser Gattung führten.

Bereits damals benutzten Angehörige der Gattung Homo aregules deshalb untereinander schon den Ausruf „Uh uh uhhh“, was in unsere heutige Sprache übersetzt so viel heißt wie „Na, das hast du wohl in den falschen Hals bekommen, wie?“

»» Inhaltsübersicht Ausgabe 16/2020 ««




  • Schlecht (11)
  • Sehr schlecht (11)
  • Hundsmiserabel (38)
  • Mir egal (10)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1014)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



In category:GESELLSCHAFT
Next Post

Umfrage: Freuen Sie sich auch so sehr über die Lockerungen?

Na also, es gibt nun erste Lockerungen. Grund genug für unseren Umfrager, das zum Thema der dieswöchigen Umfrage zu machen. Na also, es gibt nun erste Lockerungen. Sind Sie auch so glücklich darüber wie wir? © 2020, Eine Zeitung. Quelle:…
Read
Previous Post

Lebensanzeige: SARS-CoV-2

Nicht tot zu kriegen! Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen, guten Freunden oder Arbeitskollegen noch zu Lebzeiten…
Read
Random Post

Krim-Krise beendet: Putin (†) lacht sich über EU-Sanktionen tot

Moskau/Brüssel (EZ) | 7. März 2014 | Der russische Präsident Wladimir Putin ist tot. Den 61-Jährigen ereilte in der Nacht ein schwerwiegender Lachanfall, nachdem er von den Sanktionen der Europäischen Union gegen sein Land erfuhr. Nach stundenlangem schmerzhaften Lachen starb…
Read
Random Post

Zeitgleiche Arbeitskämpfe bei Amazon und Post: Verbraucher merken kaum etwas von Streiks

Leipzig/Bonn (EZ) | 2. April 2015 | Pakete werden nicht ausgeliefert, weil bei der Post gestreikt wird, und Pakete werden von Amazon nicht an die Post ausgeliefert, weil bei dem Versandhaus ebenfalls die Arbeit niedergelegt wurde. Deshalb merken die meisten…
Read
Random Post

„Dann soll auch niemand mehr drauf fahren!“ – Beleidigter Verkehrminister lässt nach Maut-Urteil alle deutschen Autobahnen abreißen

Luxemburg/ Berlin (EZ) | 18. Juni 2019 | Bitterer Rückschlag für die CSU. Der Europäische Gerichtshof hat heute entschieden, dass die geplante PKW-Maut gegen europäisches Recht verstößt. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) reagierte außer sich vor Wut und veranlasste kurzerhand den…
Read
Random Post

Trump bereit, Niederlage einzugestehen, wenn er Twitteraccount des Präsidenten behalten darf

Nach den Präsidentschaftswahlen in den USA zeichnet sich zunehmend eine Niederlage für Donald Trump ab. Dieser jedoch ist nicht bereit, sein Amt ohne weiteres abzugeben. Nun scheint sich ein Kompromiss abzuzeichnen. So soll Trump bereit sein, seine Niederlage offiziell einzugestehen,…
Read