Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Wie Nadeln im Sturm

11. April 2020 ·

Fortsetzungsroman von Silke S. Bischoff


Kapitel drei


»» Kapitel zwei verpasst? ««

Sie erwachte um halb 9.


Sie lag im großen Bett und die Sonne schien durch das Dachfenster direkt in ihr Gesicht. Es würde auch heute wieder ein herrlicher Sommertag werden.

Herrlich? Ja, sicher, dachte Margot mit einem Anflug von Sarkasmus und drehte sich auf die leere Seite neben ihr. Vor nicht einmal 24 Stunden lagen sie hier noch zu zweit.

Sie erinnerte sich, wie die Jungs früher immer jeden Sonntagmorgen ins Schlafzimmer gestürmt kamen und sich zwischen ihre Eltern legten. Dann lagen sie alle zu viert im Bett und kuschelten oder schliefen zuweilen einfach noch eine Stunde gemeinsam.

Dieses Ritual endete dann aber vor einigen Jahren. Jakob war mittlerweile 16 und steckte mitten in der Pubertät. Lukas kam mit seinen 9 Jahren zwar noch immer ab und zu ins elterliche Bett gekrabbelt, aber auch das wurde in letzter Zeit weniger.

Merkte er, dass etwas anders war?

Margot stand auf, ging in die Küche und kochte sich einen Kaffee. Sie hörte, wie im Wohnzimmer der Fernseher lief. Lukas! Wie oft hatte sie ihm gesagt, dass vor zehn Uhr der Fernseher aus bleibt.
Oben hörte sie Schritte. Jakob war also auch bereits wach.

Na, dann ruf mal deine Schützlinge zusammen und erkläre ihnen, wie der Papa sich klammheimlich aus dem Staub gemacht hat…

Plötzlich spürte sie, wie sich ihr Magen zusammenzog. Wie sollte sie ihren Kindern die Trennung erklären? Sie hatte doch selbst noch keine Erklärung für sich gefunden?

Wie sollte sie sich als starke, tapfere Mutter präsentieren, wo ihr mehr als Elend zumute war?

Danke Dieter! Vielen Dank auch!

Um 10 Uhr saßen sie am Frühstückstisch. Jakob beschwerte sich gerade einmal mehr über Frau Diezen, seine Mathelehrerin, und darüber, wie sie ihm eine Strafarbeit aufgebrummt hat, nur weil er ganz kurz an seinem Handy herumgespielt hatte, als Lukas plötzlich fragte: »Schläft Papi noch?«
Nun war die Situation also gekommen.
Margots Magen verkrampfte sich erneut.
»Nein, mein Schatz, Papi schläft nicht mehr.«
»Wo ist er dann? Hat er keinen Hunger?«
»Wahrscheinlich ist er wieder im Schuppen um irgend ’nen derben Scheiß zu basteln«, sagte Lukas.

Derbe war sein neues Lieblingswort. Gefolgt von krass und endgeil.

»Nein«, sagte Margot, »er ist nicht im Schuppen. Euer Papi ist….«

Sie konnte es nicht. Plötzlich stieg Zorn in ihr auf. Wie konnte Dieter sie bloß mit dieser Situation alleine lassen?

Er hat die Familie doch verlassen! Also war er doch auch dafür verantwortlich, es seinen Kindern zu erklären!

Margot setzt neu an: »Hört mal zu, meine beiden Schätze: Euer Papi wird für einige Zeit nicht mehr wiederkommen. Er und ich, wir….wir brauchen ein klein wenig Abstand voneinander.«

Keiner sagte etwas.

Lukas’ Augen füllten sich mit Tränen. Jakob ergriff als erster das Wort: »Mom, was soll das? Das ist nicht komisch!«

Margot sah ihn mitleidig an.

Der große Jakob. Bloß keine Gefühle zeigen. Das wäre ja uncool.

»Nein, das ist es nicht, mein Schatz. Das ist es ganz sicher nicht.«
»Liebt Papi uns nicht mehr?«, stotterte Lukas unter Tränen.
»Aber natürlich liebt er euch noch! Wir beide lieben euch nach wie vor über alles! Es ist nur…«

Sie wurde plötzlich von der Türklingel unterbrochen.

Besuch? Um diese Zeit?


Kapitel vier von »Wie Nadeln im Sturm« lesen Sie in der nächsten Ausgabe.


»» Inhaltsübersicht Ausgabe 15/2020 ««





Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (5)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (2)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (8)
In category:
Newer Post

Lebensanzeige: Hans Magnus Enzensberger

Er lebt tatsächlich. Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen, guten Freunden oder Arbeitskollegen noch zu Lebzeiten ihre…
Read
Random Post

Erhielt Nobelpreis für korrekte Steuererklärung: Finanzgenie Manastraham ist tot

Berlin (EZ) | Nanjuhlyie Manastraham ist tot. Der Verlust des gebürtigen Inders, der 1988 den Nobelpreis für eine korrekt ausgefüllte deutsche Steuererklärung erhielt, stellt die Bunderepublik vor große Probleme. Er galt als einer der drei einzigen noch lebenden Menschen weltweit,…
Read
Random Post

"Bekennervideos müssen künftig VOR Anschlägen veröffentlicht werden“ – de Maizière präsentiert neues Sicherheitspaket

Berlin (EZ) | 12. August 2016 | Gestern stellte Innenminister Thomas de Maizière ein neues Sicherheitspaket vor. Wichtigster Punkt: Zukünftig sollen Attentäter vor einem geplanten Anschlag ein Bekennervideo oder -schreiben veröffentlichen, damit die Polizei und auch die Bürger sich besser…
Read
Random Post

"Nur ich darf andere beleidigen, ihr Schwanzlutscher!" - Trump erklärt Scaramucci-Entlassung

Washington, D.C. (EZ) | 1. August 2017 | Nach nur zehn Tagen wurde Trumps neuer Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci bereits wieder entlassen. Als Grund nannte der US-Präsident nun die vulgären Ausfälle des 53-Jährigen und betonte, dass nur Trump persönlich das Recht…
Read
Random Post

Ende der Sommerzeit: Heute Nacht werden die Uhren wieder um 25 Tage zurückgestellt

Berlin (EZ) | 9. September 2015 | Es ist wieder soweit. Heute Nacht endet die Sommerzeit. Dann werden die Uhren wie jedes Jahr um 25 Tage zurückgestellt. Seit Jahrzehnten ist die Zeitumstellung umstritten. Eine Abschaffung ist jedoch vorerst nicht in…
Read
Random Post

FBI erwischt Clinton-Mitarbeiter beim Schreddern von E-Mails

Washington, D.C. (EZ) | 3. November 2016 | In letzter Minute haben Beamte des FBI die Vernichtung von Beweisen verhindert: in flagranti erwischten sie einen Praktikanten der Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton dabei, wie er gerade hunderte E-Mails durch einen Aktenvernichter jagte.…
Read