Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Traurig: 65 Prozent der Erwachsenen glauben nicht mehr an den Valentinstagsmann

14. Februar 2020 ·

So stellt sich Elke P, 45 Jahre, den Valentinstagsmann vor.
So stellt sich Elke P, 45 Jahre, den Valentinstagsmann vor.

Berlin (EZ) | Pünktlich zum heutigen Valentinstag macht eine erschütternde Umfrage die Runde. Demnach glauben nur noch rund 35 Prozent der Menschen zwischen 18 und 88 Jahren an den Valentinstagsmann.

Seit Jahrhunderten macht sich der Valentinstagsmann jedes Jahr am 14. Februar mit seinem großen roten Liebesschlitten auf den Weg, um verliebten Paaren Blumen, Schokoherzen, Pralinen und andere Liebesgeschenke zu überreichen.

Doch wie eine Umfrage nun ergab, glauben 65 Prozent der Erwachsenen inzwischen nicht mehr an den Valentinstagsmann.

„Die meisten Menschen zwischen 18 und 88 Jahren glauben, dass die Geschenke, die sie am Valentinstag erhalten, von ihrem Lebenspartner oder ihren als Valentinstagsmann verkleideten Kindern stammen“, so die Studie, die im Auftrag von Milka durchgeführt wurde.

Einige gaben sogar an, dass sie ihren Partner auf frischer Tat ertappt hätten, wie er Blumen im Garten rupfte, die später unterm Valentinstagsbaum lagen. “Dadurch geht auch viel Vertrauen verloren”, heißt es weiter.

„Viele Befragte hatten zudem Zweifel an der Existenz des Valentinstagsmannes, nachdem sie verlassen wurden und ein Jahr später nicht mal eine kleine Grußnachricht zum Valentinstag in ihrem Briefkasten lag“, so die Studie abschließend. „Sie glauben: So grausam kann kein Valentinstagsmann sein!“

(BSCH)

Erstmals veröffentlicht am 14.02.2017


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (32)
  • Sehr schlecht (64)
  • Hundsmiserabel (511)
  • Mir egal (15)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1509)
Newer Post

Pharmaindustrie präsentiert erste Kopfschmerztablette, die 15 Minuten vor den Beschwerden wirkt

Berlin (EZ) | In Berlin wurde heute ein neues Medikament gegen Kopfschmerzen vorgestellt. Das Besondere:  Es soll die Beschwerden behandeln, bevor sie auftreten. Die Pharmaindustrie spricht von einem sensationellen Erfolg zur Vorbeugung etlicher Erkrankungen. Wie ein Sprecher mitteilte, habe man…
Read
Older Post

Gott plant neue Version der Bibel

Himmel (EZ) | Die letzte Aktualisierung liegt Jahrhunderte zurück, deshalb soll bald eine völlig überarbeitete Auflage der Bibel erscheinen. Dünner, realitätsnäher und multimedialer soll sie werden. Zuletzt wurden vor zwei Jahrtausenden nennenswerte Änderungen an der Bibel vorgenommen, im Wesentlichen ist…
Read
Random Post

Um Tröpfcheninfektionen zu vermeiden: Experten empfehlen, nur noch beim Einatmen zu sprechen

Berlin (EZ) | Aufgrund wieder ansteigender Infektionszahlen mit dem Coronavirus empfehlen Experten der Bevölkerung, ihr Sprechverhalten zu ändern. Um die Ansteckung durch Tröpfchen zu reduzieren, solle man künftig nur noch beim Ausatmen reden. "Aerosole verbreiten sich vor allem beim Sprechen",…
Read
Random Post

„Ich habe immerhin in beiden Kriegen mitgekämpft!“ – Gauland verteidigt Wehrmacht-Aussage

Thüringen (EZ) | 15. September 2017 | AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland verteidigt seine umstrittene Aussage über die Wehrmacht. Bei einem Treffen des rechtsnationalen „Flügels“ in Thüringen verlangte der Politiker eine Neubewertung der Taten deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen, die er selbst…
Read
Random Post

Stern sichert sich Rechte an von Storchs Tagebüchern

Hamburg (EZ) | 19. April 2016 | Das Hamburger Nachrichtenmagazin Stern hat mal wieder einen Coup gelandet: Ein bislang anonymer Zwischenhändler hat dem Magazin die Rechte an den Tagebüchern der AfD-Politikerin Beatrix von Storch angeboten.  Es wäre einmal mehr eine…
Read
Random Post

Jetzt reicht's: Flüchtlinge betreten Turnhallen teilweise mit Straßenschuhen

Berlin (EZ) | 28. Oktober 2015 | Die Geduld der Deutschen hat ein Ende: Zwar wollen viele den zahlreichen Flüchtlingen helfen. Nun kippt die Stimmung allerdings, nachdem bekannt wurde, dass einige Flüchtlinge ihre Turnhallen mit Straßenschuhen betreten. "Es steht doch überall…
Read