Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

UNO-Menschenrechtsrat will Wecker verbieten

28. Januar 2020 ·

Sieht harmlos aus, hat es aber faustdick hinter den Ohren: ein Wecker.
Sieht harmlos aus, hat es aber faustdick hinter den Ohren: ein Wecker.

Genf (EZ) | Der UNO-Menschenrechtsrat setzt sich für ein Verbot von Weckern ein. Bei der nächsten Vollversammlung der Vereinten Nationen soll das Thema auf der Tagesordnung stehen.

Die 47 Mitgliedsstaaten des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen haben sich einer der großen Geißeln der modernen Welt angenommen: Sie streben ein weltweites Verbot von Weckern an.

Tagtäglich würden unzählige Menschen auf der ganzen Welt Opfer eines solchen Geräts, so die Leiterin des Rates, Elisabeth Tichy-Fisslberger, heute Morgen viel zu früh in Genf. “Viele Millionen Menschen sind jeden Tag einem Wecker ausgesetzt und werden von diesem aufs Schlimmste in ihrer Würde verletzt,” sagte die österreichische Diplomatin. “Die Weltgemeinschaft darf nicht länger die Augen vor diesem Leid verschließen!”

Schätzungen des Rates zufolge befindet sich in nahezu jedem Haushalt in Europa und Nordamerika mindestens eines dieser Terrorinstrumente; in Asien und Australien liegt die Verbreitung bei immerhin etwa 98% und in Südamerika bei 95%, Tendenz steigend. In Afrika wächst die Verbreitung derzeit besonders stark, auch hier wird demnächst die 95%-Marke geknackt werden.

Der Menschenrechtsrat definiert Wecker als technische Geräte, die elektrisch oder mechanisch betrieben werden und ihrer Natur nach geeignet sind, auf grausame Art und Weise den natürlichen Schlafzyklus von Menschen zu unterbrechen. Täglich werden Schätzungen zufolge mehr als vier Milliarden Menschen Opfer eines Weckers. Jeder 129. verliert dabei sogar sein Leben oder fügt sich schwerste Verletzungen zu, weil er sich den Kopf stößt, aus dem Bett fällt oder vor Schreck einen Herzinfarkt erleidet.

Der Rat wird eine Dringlichkeitssitzung der UN einberufen, sagte Tichy-Fisslberger. Im Sinne der UN-Menschenrechtscharta könne jede weitere Verletzung der Menschenwürde nicht weiter toleriert werden. Der Text zur Ächtung von Weckern sei bereits den UNO-Mitgliedsstaaten zugesandt worden.

Die Resolution sieht auch Sanktionen gegen Staaten vor, die in geheimen oder gar offenen Anlagen Wecker herstellen und weltweit vertreiben. “Zur Zeit ist der größte Wecker-Produzent China, dicht gefolgt von Japan und Südkorea”, so eine Ratssprecherin. Diese Länder sollen nach dem Willen des Rates schnellstens mit der Fabrikation von mitunter immer besser getarnten Weckern – sie werden u.a. in Smartphones und Radiogeräten versteckt und werden so auch zur Gefahr für Kinder – aufhören, notfalls unter Zuhilfenahme von UNO-Truppen.

(PGA/Foto: By Elliot BennettTime stands still, CC BY 2.0, Link)

Erstmals veröffentlicht im Dezember 2016.


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (157)
  • Sehr schlecht (71)
  • Hundsmiserabel (853)
  • Mir egal (78)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1002)
Newer Post

Vergessen zu sterben: 283-Jähriger denkt erstmals über Tod nach

Larvik (EZ) | Er ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der älteste Mensch der Welt: Ein 283-jähriger Norweger hat nach eigener Aussage bisher schlichtweg vergessen zu sterben.  Arnulf Myklebust wurde am 3. September 1736 im norwegischen Larvik geboren, wo er bis heute…
Read
Older Post

Artikel mit dem Wort "Sex" in der Überschrift werden deutlich häufiger gelesen, auch wenn die Überschrift viel zu lang ist und der Text keinerlei Informationswert enthält

Berlin (EZ) | Den allermeisten Lesern scheint es ziemlich egal zu sein, wovon ein Artikel - beispielsweise in einer billigen Online-Satirezeitschrift - handelt. Hauptsache, die niedersten Instinkte werden bereits in der Überschrift angesprochen, dann klickt der potenzielle Leser beinahe automatisch…
Read
Random Post

Die Chefredaktion informiert Ihre Leser #12

Willkommen zum dieswöchigen Montag! Damit es etwas interessanter wird, heute mit folgenden Themen: Der Bodensee ist ein bisschen flacher als gedacht, Kölner Stimmzettel werden im Netz vertickt, Verstorbener bekommt Post und was Knackis so alles bedenken müssen. 1) Sie dachten wahrscheinlich…
Read
Random Post

„Schon wieder ein Lastwagen“ – Seehofer fordert nach Berlin-Anschlag bundesweites LKW-Verbot

Berlin (EZ) | 21. Dezember 2016 | Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einem Berliner Weihnachtsmarkt mit 12 Toten und 48 Verletzten fordert CSU-Chef Horst Seehofer nun ein striktes und umgehendes Lastwagenverbot. „Erst Nizza, jetzt Berlin. Es darf nicht angehen, dass…
Read
Random Post

Noch lebende Musikstars werden bis Ende des Jahres in Schutzhaft genommen

London/Washington, D.C. (EZ) | 27. Dezember 2016 | Nach dem Tode George Michaels haben weltweit Regierungen begonnen, Stars aus Musik und Film zu ihrer eigenen Sicherheit in staatliche Obhut zu nehmen. Wenigstens bis 2016 endgültig und in allen Zeitzonen vorbei…
Read
Random Post

„Strafe muss sein!“ – DFB verbannt RB Leipzig nach Schwalbe zurück in die zweite Liga

Leipzig/ München (EZ) | 5. Dezember 2016 | Es war DER Aufreger vom Wochenende. RB-Leipzig Star Timo Werner lässt sich in der Partie gegen Schalke theatralisch vor Torhüter Fährmann fallen und erhält einen Elfmeter. Nun griff der DFB überraschend hart…
Read