Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Böller und Silvesterraketen erhalten Halal-Zertifikat, damit weniger geknallt wird

30. Dezember 2019 ·

Berlin (EZ) | Auch in der kommenden Silvesternacht wird wieder sehr viel Feinstaub in die Luft geblasen. Um wenigstens die blödesten Deutschen davon abzuhalten, wurden Böller und Raketen nun für “halal” erklärt.

Es ist seit Jahren ein lieb gewonnenes Ritual: kurz vor dem Jahreswechsel wird in Deutschland heftig über Böller und Feuerwerksraketen diskutiert, mit denen das alte Jahr verabschiedet und das neue begrüßt wird. Neben dem Argument, dass derlei explosive Produkte nicht in die Hände von betrunkenen Privatpersonen gehörten, nimmt vor allem der Umweltaspekt großen Raum ein.

Denn, so wird angeführt: die Knallerei in der Silvesternacht soll für 2 bis 3 Prozent der jährlich in Deutschland freigesetzten Menge Feinstaub verantwortlich sein. Nach Meinung vieler Umweltschützer ist das ein ebenso vermeidbarer wie nutzloser Faktor.

“Ohne die Böllerei zu Silvester würden etwa 4500 Tonnen Feinstaub weniger in die Luft geblasen”, sagt ein Kenner der Materie. “Aber ein Verbot würde wieder nur zum Vorwurf der Bevormundung führen”. Daher wurde ein trickreicher Umweg gewählt, um zumindest die “dümmsten, beeinflussbarsten und unkritischsten Geister” vom Anzünden der Feuerwerkskörper abzuhalten. Böller – auch Polenböller – Raketen und andere beliebte, aber schadstoffreiche Silvesterknaller sind nun halal, also aus islamischer Sicht zulässig.

Die meisten Knaller und bunten Geschosse waren das zwar schon immer. “Aber jetzt greifen leicht erregbare deutsche Gemüter aus Protest gegen die zunehmende Islamisierung des Landes seltener zu.” Schätzungen zufolge dürfte der Feinstaubausstoß deswegen in der kommenden Silvesternacht um 80% geringer ausfallen.

Damit diese Nachricht in AfD-, Pegida- und anderen rechten Kreisen auch ernst genommen wird, wurde sie zuerst in einem Satiremagazin veröffentlicht.

JPL/Fotos: Böller von Pixabay (Link) / Halal von Pixabay (Link)

Erstmals veröffentlicht am 29. Dezember 2018. noktara.de hatte wohl mal einen ganz ähnlichen Artikel, den finden wir aber auf die Schnelle gerade nicht.


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (75)
  • Sehr schlecht (181)
  • Hundsmiserabel (59)
  • Mir egal (10)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (414)
Newer Post

Feinstaub: Feuerwerksartikel dürfen erst nächstes Silvester wieder frei verkauft werden

Dessau (EZ) | In der Silvesternacht wurden laut Umweltbundesamt 4500 Tonnen Feinstaub in die Luft geblasen. Deshalb ist jetzt für den Rest des Jahres Schluss: Raketen, Böller und bunte Knaller werden erst kurz vor dem nächsten Jahreswechsel wieder frei erhältlich…
Read
Older Post

Das Weihnachtsgedicht

Plötzlich und überraschend ist wieder Weihnachten. Wer dachte, er kommt dieses Jahr um unser besinnliches Weihnachtsgedicht herum, hat sich arg getäuscht. Hier ist es - gratis!  Auch dieses Jahr haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und beehren Sie…
Read
Random Post

„Ich hatte 70 Prozent gefordert!“ – Erdogan entlässt Wahlmanipulations-Team

Ankara (EZ) | Bei der gestrigen Parlamentswahl in der Türkei musste sich die AKP mit nur 42,6% der Stimmen zufrieden geben, bei der gleichzeitigen Präsidentschaftswahl holte Amtsinhaber Erdogan lediglich knapp 53% - geplant waren aber jeweils mindestens 70 Prozent. Aus…
Read
Random Post

Neue Sanktion gegen Russland wirkt: EU droht Moskau mit Ausrichtung der Männerballettmeisterschaften 2016

Brüssel/Moskau (EZ) | 23. Juli 2014 | Das hat gesessen: Wladimir Putin hat im Ukraine-Konflikt umgehend eingelenkt, nachdem die EU und andere Staaten drohten, die Weltmeisterschaften im Männerballett 2016 in Moskau ausrichten zu lassen. Die Fußball-WM soll zudem in die größte Gay-Pride-Parade…
Read
Random Post

Nordkorea präsentiert nach 40-tägigem Mästen endlich geeigneten Doppelgänger von Kim Jong-un

Pjöngjang (EZ | 14. Oktober 2014 | Knapp 40 Tage brauchten die nordkoreanischen Behörden, um einen ausgemergelten Nordkoreaner - der abgesehen von der Körperfülle dem Diktator Kim Jong-un sehr ähnlich sieht - endlich so sehr zu mästen, dass er als Kims…
Read
Random Post

Unter Terrorverdacht stehender Soldat soll Ausbildung im gezielten Töten haben

Offenbach/Berlin (EZ) | 28. April 2017 | Ein Oberleutnant der Bundeswehr steht im Verdacht, einen terroristischen Anschlag vorbereitet zu haben. Laut Sicherheitsbehörden soll der Soldat sogar in einem Camp zum Töten ausgebildet worden sein.  Der Bundeswehrangehörige wurde Anfang Februar am…
Read