Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Alle Türchen durcheinander beziffert: Hersteller rufen Adventskalender zurück

4. Dezember 2019 ·

Eines der fehlerhaften Produkte.

Kilchberg (EZ) | Mehrere europäische Schokoladenhersteller rufen ihre Adventskalender zurück. Grund sind Fehldrucke auf den Türchen. Diese sind willkürlich von 1 bis 24 beziffert – und nicht der Reihe nach.

Das sollte eigentlich nicht passieren: Wie heute bekannt wurde, sind unzählige Adventskalender, die seit Anfang Oktober im Handel sind, falsch bedruckt worden. Die Hersteller bestätigten, dass sich auf den betroffenen Produkten die 24 Türchen an willkürlichen Plätzen befänden.

“Statt links oben mit der 1 anzufangen und unten rechts mit der 24 aufzuhören, befinden sich die Zahlen kreuz und quer auf den Türchen der Kalender”, sagt ein Sprecher des Schweizer Unternehmens Lindt & Sprüngli. “Da ist die Tür mit der Nummer 24 mittig und eingerahmt von der 12 und der 20. Wir können uns für diesen peinlichen Fehler nur entschuldigen.” Wie sich der Fehler einschleichen konnte ist bislang ungewiss. Allerdings gingen schon früher Hinweise von Kunden ein, die sich über die Reihenfolge der Ziffern wunderten.

Die Firmen stehen vor einem Rätsel. Betroffen sind alle namhaften Hersteller von Schokoladenprodukten sowie zahlreiche Discounter. In einem gemeinsamen Schritt an die Öffentlichkeit haben sie ihre Adventskalender heute zurückgerufen. Kunden, die im Besitz eines fehlerhaften Kalenders sind, können diesen an der Kasse eines Supermarktes ihrer Wahl umtauschen.

Nun arbeiten die Produzenten an neuen Kalendern, die die korrekte Reihenfolge aufweisen. Diese sollen spätestens bis zum 25. Dezember auf den Markt kommen.

(BSCH/Foto: Pixabay)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (3)
  • Sehr schlecht (249)
  • Hundsmiserabel (17)
  • Mir egal (10)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (294)
Newer Post

70 Jahre Nato! Diese Kriege hat das Militärbündnis in seiner Geschichte verhindert

Die Nato feiert derzeit in London ein Jubiläum: Seit stolzen 70 Jahren gibt es sie bereits. Viele Menschen kritisieren das Militärbündnis aber und sehen keinen Sinn hinter der Nato, vor allem nach dem Ende des Kalten Kriegs. Wir haben für…
Read
Older Post

"Auch Vegetarier feiern Thanksgiving": Trump begnadigt Maiskolben und Süßkartoffel

Washington, D.C. (EZ) | Zu Thanksgiving ist es guter amerikanischer Brauch, dass der US-Präsident zwei Truthähne "begnadigt" und sie vor dem Kochtopf bewahrt. Dieses Jahr rettete er auch Gemüse, nachdem sich Vegetarier über die langjährige Diskriminierung beklagten. Am vierten Donnerstag…
Read
Random Post

Kostenloser Nahverkehr: "Weißfahrer" mit Tickets sollen künftig 60 Euro Strafe zahlen

Berlin (EZ)  14. Februar 2018 | Die Bundesregierung überlegt, kostenlosen öffentlichen Nahverkehr einzuführen. Finanziert werden soll es u.a. über die sogenannten "Weißfahrer", also Fahrgäste, die sich trotz Verbots Tickets kaufen. Ihnen droht künftig ein Bußgeld bis zu 60 Euro. Der…
Read
Random Post

Mysteriös: Bundesweiter Einbruchsmarathon stellt Polizei vor Rätsel

Deutschland (EZ) | 19. September 2014 | Im gesamten Bundesgebiet kam es gestern zu zahlreichen Einbrüchen und Diebstählen. Die unerklärliche Einbruchsserie begann Donnerstag Morgen gegen sechs Uhr und endete nach genau 24 Stunden. Experten stehen vor einem Rätsel. In nahezu…
Read
Random Post

„Sie werden oft völlig übersehen“ – Verkehrsminister will bunte Blitzer einführen

Berlin (EZ) | Seit Jahren ärgern sich Autofahrer über Blitzerautomaten. Grund: Sie werden oft zu spät oder gar nicht gesehen. Das hat nun auch Verkehrsminister Andreas Scheuer erkannt und deshalb beschlossen, die Geräte farbenfroher zu gestalten. „Gerade im Frühling, wenn…
Read
Random Post

Rezept der Woche: »Pain gris au beurre de la vache irlandaise non salé«

Das ewige Dilemma: Essen soll schmecken, nicht zu schwer oder zu teuer sein und dabei auch noch gut klingen. Wir haben da etwas für Sie: Pain gris au beurre de la vache irlandaise non salé. Lecker! Für 1 Person Zubereitungszeit: Etwa…
Read