Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Ab dem neuen Schuljahr: Pausenglocken erhalten Vibrationsalarm

16. August 2019 ·

Berlin (EZ) | In den Bundesländern enden nun nach und nach die Sommerferien. Schüler müssen sich dann bundesweit auf eine Neuerung einstellen, denn um unnötigen Lärm zu vermeiden und damit Lehrer und Schüler sich nicht jedes Mal erschrecken, werden die Schulglocken künftig mit einem Vibrationsalarm ausgestattet.

„Wir haben die sechs Wochen Ferien genutzt, an zahlreichen Schulen die Pausenglocken zu erneuern“, so Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU), die zusammen mit dem Gesundheits- und Familienministerium sowie in Absprache mit den Bundesländern die Idee zu der Schulglocken-Reform hatte.

„Wir müssen mit der Zeit gehen und die Schulglocke, so wie sie seit Jahrzehnten besteht, ist mittlerweile einfach überholt.“ Oft sei sie viel zu laut und damit gesundheitsgefährdend für die Schüler, die nicht selten mit Hörschäden den Unterricht verließen. „Außerdem berichten Lehrer und Schüler immer wieder, dass sie das plötzliche schrille Losklingeln oft extrem erschrecke, und sie anschließend eine ganze Zeit benötigten, sich davon wieder zu erholen.“

Besonders störend sei die Pausenglocke auch bei Klassenarbeiten. „Viele Schüler glauben, ihren Kopf mit dem Ertönen des Pausensignals nicht mehr einschalten zu müssen, obwohl sie noch nicht mit ihrer Arbeit fertig sind“, so Karliczek weiter. „Mit dem Vibrationsalarm hoffen wir, dieses Problem etwas eindämmen zu können.“

In der Öffentlichkeit kommt die neue Vibrations-Schulglocke überwiegend positiv an. Viele Anwohner hoffen nun auf eine ähnliche Reform für die Kirchen. Da soll die Vibrationsglocke vor allem an Sonntagen aktiviert werden.

(JME/Foto: By DALIBRIOwn work, CC BY-SA 3.0, Link)

Erstmals veröffentlicht am 02.08.2017


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (668)
  • Sehr schlecht (223)
  • Hundsmiserabel (666)
  • Mir egal (588)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (705)
Newer Post

Nummernschilder sollen zukünftig Adresse und Bankverbindung des Fahrzeughalters ausweisen

Berlin (EZ) | Zukünftig sollen auf allen KFZ-Nummernschildern Adresse, Bankverbindung, Familienstand, Konfession sowie Telefon- und Versicherungsnummer des Fahrzeughalters enthalten sein. Das gab Verkehrsminister Scheuer heute bekannt. Ab dem 1. September 2019 sollen die Nummernschilder noch mehr Informationen über den Fahrzeughalter…
Read
Older Post

Erstmals komplette Haftstrafe abgesessen: Verbrecher nach 220 Jahren aus US-Gefängnis entlassen

Austin (EZ) | Nach 220 Jahren wurde in den USA zum ersten Mal ein Häftling entlassen, der eine so hohe Haftstrafe komplett abgesessen hat. Nun freut sich der 246-Jährige auf ein Leben in Freiheit und kündigte an, als erstes ein…
Read
Random Post

Sachsen-Anhalt: "Sozialnationalistische deutsche Alternativpartei" (SNDAP) gegründet

Magdeburg (EZ) | 20. Juni 2019 | In Sachsen-Anhalt wurde heute eine neue Partei ins Leben gerufen: die Sozialnationalistische deutsche Alternativpartei will schon nach der Landtagswahl 2021 die Regierung stellen. Gegründet wurde die Partei unter anderem von den bisherigen Vizefraktionsvorsitzenden…
Read
Random Post

VW Touareg 3 für jeden Versuchsaffen: Volkswagen bietet Entschädigung an

Wolfsburg (EZ) | 31. Januar 2018 | Nach dem Skandal um die Abgasexperimente an Affen hat Volkswagen nun eine Entschädigung angeboten. Jeder Versuchsaffe solle demnach einen fabrikneuen VW Touareg 3 erhalten. "Wir sind uns unserer Schuld bewusst", so ein Unternehmenssprecher…
Read
Random Post

Pilot will "Unbekanntes Flughafenobjekt" südlich von Berlin gesichtet haben

Berlin (EZ) | 18. Februar 2014 | Waren Drogen im Spiel? Ein Pilot der irischen Fluggesellschaft Ryanair will während eines Fluges über Deutschland einen augenscheinlich betriebsbereiten Flughafen südlich von Berlin auf dem Radar entdeckt haben. Der Vorfall soll sich laut Flugsicherung…
Read
Random Post

"Lieber Knast als drei weitere Jahre ZDF": Böhmermann sieht Ermittlungen gelassen entgegen

Mainz (EZ) | 7. April 2016 | Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den TV-Moderator Jan Böhmermann wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes. Ihm drohen drei Jahre Haft. Das allerdings schreckt Böhmermann nicht ab: Kein Gefängnis könne schlimmer sein als das ZDF. In…
Read