Um Waldbrände zu vermeiden: Regierung lässt eilig sämtliche deutsche Wälder roden

18. Juli 2019 ·

Sieht aus wie ein Waldbrand, ist aber bloß eine Rodung zur Vermeidung von Waldbrände.
Sieht aus wie ein Waldbrand, ist aber bloß eine Rodung zur Vermeidung von Waldbränden.

Berlin (EZ) | Gestern Abend ist einem Beamten der Regierung aufgefallen, dass die hohen Temperaturen in Verbindung mit der Trockenheit auch in Deutschland für ein erhöhtes Waldbrandrisiko sorgen könnten. Deshalb lässt die Kanzlerin seit den frühen Morgenstunden eiligst Wälder in der gesamten Bundesrepublik roden, um die Gefahr zu dämmen.

In den nächsten Tagen und Wochen rechnen die Wetterexperten wieder mit einer großen Hitzewelle und wenig Regen: ideale Voraussetzungen für wuchtige Waldbrände. Das ist gestern Abend vor dem Zubettgehen einem Beamten der Bundesregierung aufgefallen. „Danach konnte ich kaum einschlafen“, so der 56-Jährige, der in gehobener Stellung im Innenministerium arbeitet. „Diese Gefahr ließ mich nicht mehr los, deshalb habe ich schnell zum Hörer gegriffen und mich direkt mit dem Kanzleramt verbinden lassen.“



Dort wurde man schnell hellhörig. Umgehend wurde die Kanzlerin informiert, die daraufhin Kanzleramtsminister Helge Braun beauftragt hat, alles notwendige in die Wege zu leiten, um die Bevölkerung zu schützen.

Seit den frühen Morgenstunden sind rund 40.000 Arbeiter im Einsatz, um möglichst alle gefährdeten Wälder zu roden. Beteiligt sind Feuerwehren, die Polizei, das technische Hilfswerk, Freiwillige und in einigen Teilen sogar die Bundeswehr.

Viele Menschen erfreuen sich unterdessen an dem durch die Rauchwolken verdunkelten Himmel, der teilweise wohltuenden Schatten spendet. „Nur in der Nähe der Rodungen ist es halt noch ein wenig heißer, aber was soll’s. Muss ja getan werden“, so ein Familienvater aus Erfurt.



„Das Ganze klappt bisher ganz gut“, sagte Minister Braun vor wenigen Minuten. „Bis jetzt haben wir keine Waldbrandtoten zu beklagen, und es sieht so aus, als könnten wir spätestens morgen Abend wieder in Ruhe schlafen.“ Die Kanzlerin hat bereits erste Glückwünsche für die erfolgreiche Arbeit verkünden lassen.

Natürlich verläuft so eine „gigantische Aktion“ (Braun) nicht komplett ohne Unmut. „Einige Häuser mussten leider mit verbrannt werden. Die kurze Vorbereitungszeit ließ uns keine Möglichkeit, vorher noch Pläne zu erstellen, wo wir besser abholzen statt zu roden.“ Immerhin: die meisten betroffenen Bewohner konnten bei Verwandten unterkommen. Ihnen steht nun eine Entschädigung zu, wie Braun wissen ließ. „Und etwas Dankbarkeit wäre auch angemessen: so etwas wie der wochenlange Brand in Mecklenburg-Vorpommern wird sich nicht wiederholen.“

(JPL/Foto: „Northwest Crown Fire Experiment“ by (Photograph used by permission of the USDA Forest Service.) – Bunk S: World on Fire. PLoS Biol 2/2/2004: e54. doi:10.1371/journal.pbio.0020054.g001. Licensed under CC BY 2.5 via Wikimedia Commons.)

Artikel erschien erstmals am 3.7.15

  • Schlecht (79)
  • Sehr schlecht (90)
  • Hundsmiserabel (190)
  • Mir egal (133)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (160)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Zeigt wie man aktuell aussieht: Kodak bringt "FotoapparatApp" heraus

New York (EZ) | 18. Juli 2019 | Konkurrenz für FaceApp: Das amerikanische Unternehmen Kodak bringt eine App auf den Markt, die Nutzern zeigt, wie sie aktuell in der Gegenwart aussehen. Man erhoffe sich einen ähnlichen Erfolg wie die derzeit…
Read
Previous Post

Ursache von Staus endlich geklärt: Deutsche Autofahrer sind schlichtweg zu dämlich

Berlin (EZ) | Wie der ADAC am Morgen mitteilte, konnte das Phänomen der Staubildung nun endlich einwandfrei geklärt werden. Demnach ist die Entstehung von Staus weniger auf physikalische Gesetzmäßigkeiten zurückzuführen, sondern vielmehr auf die Unfähigkeit deutscher Autofahrer. Seit Jahrzehnten ist…
Read
Random Post

Wie Nadeln im Sturm

Fortsetzungsroman von Silke S. Bischoff Kapitel eins Nur eine einzige Träne. Das war’s! Eine Träne! Sie kullerte langsam an ihrem linken Auge die Wange entlang, das Kinn hinunter bis sie sich schließlich auflöste.Sie hatte sich die Reaktion schlimmer vorgestellt. Immer…
Read
Random Post

Immer weniger Unterstützer: Merkel erhält erstmals leeres Freundebuch zurück

Berlin (EZ) | Der Kreis der Unterstützer von Bundeskanzlerin Merkel wird immer kleiner. Nun erhielt die Kanzlerin erstmals nach zehn Jahren ein leeres Freundebuch zurück. Seit 2006 reicht Angela Merkel jedes Jahr im Januar ein neues Freundebuch quer durch das…
Read
Random Post

Bitter: Portugal muss EM-Pokal verkaufen, um Schulden abzubauen

Lissabon (EZ) | 12. Juli 2016 | Heute haben die Euro-Finanzminister beschlossen, Spanien und Portugal für ihre hohen Haushaltsdefizite zu bestrafen. Vor allem Portugal trifft es hart: Um den Schuldenberg abzubauen, soll der erst vor wenigen Tagen gewonnene EM-Pokal veräußert…
Read
Random Post

TIME veröffentlicht Liste der einflusslosesten Menschen der Welt

New York (EZ) | 05. Juli 2011 | Das US-Nachrichtenmagazin TIME hat ihre Liste der 100 einflusslosesten Menschen der Welt veröffentlicht. Erstmals seit Bestehen des Rankings befindet sich auch ein Deutscher unter den Top 5. Seit mittlerweile 20 Jahren kürt…
Read