Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Weil er Einkaufszettel unterwegs verlor: Mann kehrt mit Einkäufen im Wert von 12.437 Euro heim

2. Juli 2019 ·

Köln (EZ ) | Ein Mann aus Köln hat in einem Supermarkt sieben Stunden lang für über 12.000 Euro eingekauft. Grund: Er hatte unterwegs den von seiner Frau angefertigten Einkaufszettel verloren und befürchtete, etwas wichtiges zu vergessen.

„Ich kam gerade im Supermarkt an, da bemerkte ich, dass mein Einkaufszettel nicht mehr in meiner Tasche lag“, so Harald L. noch immer schwer erschöpft. „Ich wusste nur noch, dass meine Frau u.a. Milch, Butter und Orangensaft aufgeschrieben hatte, aber alle anderen benötigten Dinge habe ich vergessen.“

Da L. sein Handy ebenfalls nicht dabei hatte, um bei seiner Frau anzurufen, ging er auf Nummer sicher und kaufte schließlich alles ein, was in den Regalen lag.
„Ich wollte ja nichts vergessen. Die Vorstellung, zum Beispiel ohne eine wichtige Zutat fürs Abendessen nach Hause zu kommen, die meine Frau dringend braucht, wäre unerträglich gewesen.“

Insgesamt füllte Harald L. 250 Einkaufswagen und arbeitete sich von Regal zu Regal vor. „Es gab natürlich einige Artikel, die wir nun etwa fünf bis sieben Mal haben von unterschiedlichen Herstellern“, so L., „aber ich wusste einfach nicht, ob meine Frau lieber die Gewürzgurken von Kühne oder Hengstenberg mag oder ob sie doch lieber die von Gut und günstig oder gar Alnatura bevorzugt.“

Auch die Obst- und Gemüseabteilung stellte L. vor eine gewisse Herausforderung. „Ich wusste, dass meine Frau Äpfel mag, aber ich konnte mich nicht mehr erinnern, welche.“ Also nahm er jeweils zwei Stück der Sorten Elster, Fuji, Braeburn, Jonagold, Gala, Rubens, Granny Smith, Red Delicious, Winesap, Pinova, Pink Lady, Topaz und Jazz mit.

Nach sieben Stunden war L. schließlich fertig und lud seine Einkäufe im Wert von 12.437,38 Euro auf einen Anhänger auf, den ihm die Supermarktleitung zur Verfügung stellte.
Aufgrund der langen Abwesenheit hatte sich die Frau von Harald L. jedoch währenddessen selbst auf den Weg gemacht, um die Einkäufe zu erledigen. „Wie sich anschließend herausstellte, standen lediglich drei Artikel auf dem Einkaufszettel meiner Frau“, so L. abschließend. „Milch, Butter und Orangensaft.“

(JME/Foto: Ralf Roletschek (User:Marcela) – Own work, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=778814)

Erstmals veröffentlicht am 21.07.2016


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (381)
  • Sehr schlecht (377)
  • Hundsmiserabel (350)
  • Mir egal (385)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (2500)
Newer Post

Ursache von Staus endlich geklärt: Deutsche Autofahrer sind schlichtweg zu dämlich

Berlin (EZ) | Wie der ADAC am Morgen mitteilte, konnte das Phänomen der Staubildung nun endlich einwandfrei geklärt werden. Demnach ist die Entstehung von Staus weniger auf physikalische Gesetzmäßigkeiten zurückzuführen, sondern vielmehr auf die Unfähigkeit deutscher Autofahrer. Seit Jahrzehnten ist…
Read
Older Post

Bundesregierung beschließt Leinenpflicht für Nazis

Berlin (EZ) | 28. Juni 2019 | Die Bundesregierung nimmt Nazihalter künftig mehr in die Pflicht. Ab 1. Juli dürfen Rechtsradikale nur noch an der Leine vor die Tür. Ausnahme sind vereinzelte Parkanlagen und Grünflächen. „Nazis in der Öffentlichkeit werden…
Read
Random Post

Um vierte Amtszeit Merkel zu vermeiden: Kanzlerin will Namen ihres Mannes annehmen

Berlin (EZ) | 21. November 2016 | Viele Menschen sehen eine weitere, dann vierte Amtszeit von Kanzlerin Merkel kritisch. Das weiß auch Angela Merkel, die selber der Meinung ist, dass in einer Demokratie nicht allzu lange der selbe Name am…
Read
Random Post

Nach gescheitertem Mordversuch an Trump: Obama fordert leichteren Zugang zu Waffen und weniger Security

Las Vegas/ Washington, D.C. (EZ) | 21. Juni 2016 | Nachdem Donald Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung in Las Vegas beinahe Opfer eines Mordanschlags wurde, äußerte sich Präsident Obama zu dem "erschütternden Vorfall". Er forderte laschere Waffengesetze und weniger Sicherheitspersonal zur…
Read
Random Post

USA versprechen Deutschland Luftunterstützung im Kampf gegen Pegida

Washington, D.C./ Dresden (EZ) | 23. Dezember 2014 | Mit großer Sorge beobachten die USA die wachsende Zahl an Pegida-Anhängern in Deutschland. Vor allem Dresden ist derzeit stark umkämpft und es wird befürchtet, dass die Pegida bald die gesamte Stadt…
Read
Random Post

Bundesregierung beschließt Verlängerung der gesetzlichen Schwangerschaft

Berlin (EZ) | Nach monatelangem Tauziehen hat die Bundesregierung nun schließlich die Verlängerung der gesetzlichen Schwangerschaft beschlossen. Diese soll fortan 15 Monate statt der bisherigen neun bis zehn Monate betragen. Ärzteverbände und Wissenschaftler reagierten mit Fassungslosigkeit auf das neue Gesetz.…
Read