Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Erhielt Nobelpreis für korrekte Steuererklärung: Finanzgenie Manastraham ist tot

22. Juni 2019 ·

Nanjuhlyie Harambele Diranagya Manastraham, hier auf einem Foto von 1997. Zuletzt hielt der gebürtige Inder einen fünfwöchigen Vortrag über das deutsche Fiskalsystem.

Berlin (EZ) | Nanjuhlyie Manastraham ist tot. Der Verlust des gebürtigen Inders, der 1988 den Nobelpreis für eine korrekt ausgefüllte deutsche Steuererklärung erhielt, stellt die Bunderepublik vor große Probleme. Er galt als einer der drei einzigen noch lebenden Menschen weltweit, die das deutsche Steuersystem verstanden hatten.

Er war einer der profiliertesten Ökonomen der Welt: am gestrigen Abend ist Manastraham in Berlin einem Krebsleiden erlegen, er wurde 93 Jahre alt. Bis zuletzt war er als Berater und Ausbilder für die Bundesregierung tätig.

Der 1926 in der Nähe Delhis geborene Wirtschaftswissenschaftler promovierte bereits im Alter von 20 Jahren an der Universität von Lahore. In den 1960ern emigrierte er nach Deutschland und nahm eine Professur an der Universität Heidelberg an. Schnell wurde die Bundesregierung auf seine Fähigkeiten und seinen Intellekt aufmerksam. Manastraham nahm 1973 die deutsche Staatsbürgerschaft an und wurde Beamter im Finanzministerium.

Der Ökonom wurde seit Bekanntwerden seiner schweren Krebserkrankung 2001 in einem eigens für ihn freigeräumten Flügel der Berliner Charité mit allen Mitteln der Medizin am Leben erhalten. Mehrere Stunden am Tag gab der pflichtbewusste Inder sein umfangreiches Wissen an jüngere Finanzbeamte weiter und sorgte so für die Zeit nach seinem Ableben vor.

Noch wenige Stunden vor seinem Tod beendete er das erste Kapitel seines aus 24 Bänden und 139 Kapiteln bestehenden Buches über die Versteuerung von Einnahmen aus Kapitalgewinnen bei spekulativen Aktiengeschäften in Belgien. Nun wird das Werk, an dem er seit 1995 gearbeitet hatte, vermutlich niemals vervollständigt werden können.

Manastraham wird am kommenden Mittwoch in seiner Heimat beigesetzt.

Nun sind nur noch zwei Menschen am Leben, die das deutsche Steuersystem zumindest ansatzweise begriffen haben. Sie befinden sich an geheimen Orten und werden vor der Öffentlichkeit versteckt, um sie keinen Risiken auszusetzen. Beide sind aber auch schon über 90 Jahre alt – gemeinhin das Mindestalter, um genug Wissen über die Materie anzusammeln.

(BSCH)

Dieser Artikel erschien zuerst im Jahre 2015.


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (23)
  • Sehr schlecht (23)
  • Hundsmiserabel (229)
  • Mir egal (23)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (236)
Newer Post

Endlich: elektronische Aschenbecher für elektronische Zigaretten kommen auf den Markt

Tokio/Kyoto (EZ) | Der japanische Elektronikkonzern Sony hat einen elektronischen Aschenbecher entwickelt. Konsumenten von elektronischen Zigaretten (sog. "E-Zigaretten") können sich damit endlich wie vollwertige Raucher fühlen.  Es hat mehrere Jahre gedauert, bis Entwickler endlich den passenden Aschenbecher für elektronische Zigaretten…
Read
Older Post

Zum Schutz der Allgemeinheit: BILD darf nur noch verpixelt erscheinen

Berlin (EZ) | Die BILD-Zeitung darf ab sofort nur noch verpixelt veröffentlicht werden. Damit sollen u.a. Persönlichkeitsrechte besser geschützt, die massive Verbreitung von Falschmeldungen verhindert und Vorurteilen, Hass und Abstumpfung einiger Bevölkerungsgruppen entgegengewirkt werden. Bisher durften die BILD-Zeitung und Artikel auf…
Read
Random Post

Peinliche Panne: NSU-Urteile versehentlich geschreddert

München (EZ) | Die Reihe der völlig unbeabsichtigten und bedauerlichen Fehler im Zuge der NSU-Ermittlungen reißt auch am letzten Verhandlungstag des Prozesses gegen Beate Zschäpe und andere an der Mord-, Anschlags- und Terrorserie Beteiligte nicht ab. Die Urteile sind "aus…
Read
Random Post

Abschied naht: Pep Guardiola verlernt bereits Deutsch

München/Manchester (EZ) | 28. April 2016 | Er ist Profi durch und durch: Wenige Wochen vor dem Abschied aus München bereitet sich Pep Guardiola schon fleißig auf seine Zeit in England vor. Um Platz für eine weitere Sprache zu machen,…
Read
Random Post

"Hätte es früher nicht gegeben": Björn Höcke kritisiert Merkel, weil sie sich von ein bisschen Schnee abhalten lässt

Berlin (EZ) | 14. März 2017 | Der mittlerweile berühmte AfD-Funktionär Björn Höcke kritisiert Angela Merkel nach der Absage ihres USA-Trips scharf. Früher hätte sich ein deutsches Staatsoberhaupt nicht so leicht von ein bisschen Schnee, Kälte und Eis von einem Vorhaben…
Read
Random Post

„Dieser Mann ist untragbar“ – Nun poltert auch Trump gegen den republikanischen Präsidentschaftskandidaten

New York (EZ) | 4. Juli 2016 | Die Zahl der Trump-Kritiker wächst. Nun hat sich ein weiterer Republikaner zu Wort gemeldet und ordentlich gegen den Präsidentschaftskandidaten ausgeteilt: "Donald Trump ist als Präsident untragbar", so Donald Trump über Trump. Zuletzt…
Read