Gute Nachrichten: Geburtsjahrgänge 2018/ 2019 werden BER-Eröffnung voraussichtlich noch miterleben

24. Mai 2019 ·

Berlin (EZ) | Kinder, die im Jahr 2018 oder im aktuellen Jahr 2019 zur Welt gekommen sind, sollen Experten zufolge die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER noch miterleben können. Bei den Jahrgängen vor 2018 sei dies nur zu zwei Prozent der Fall.

„Wir haben für unsere Berechnungen alle wahrscheinlichen Szenarien in Bezug auf BER einkalkuliert und der aktuellen durchschnittlichen Lebenserwartung der Menschen gegenübergestellt“, so Rainer Wolters vom Bundesamt der Statistik. „Die Chance, die Eröffnung des Flughafens zumindest in den letzten Atemzügen zu erleben, liegt für Menschen, die im letzten und in diesem Jahr geboren wurden, im Bereich der statistischen Wahrscheinlichkeit.“



Die Lebenserwartung der aktuellen Neugeborenen liegt bei 81,09 Jahren. „Für alle Jahrgänge vor 2018 sind die Chancen weitaus geringer, dass sie noch am Leben sind, wenn der Betrieb am BER startet“, so Wolters.

Entsprechend groß sind Betroffenheit und Enttäuschung bei der Bevölkerung. „Ich finde es schon ziemlich blöd, dass ich vermutlich niemals miterleben werde, wenn der neue Flughafen eröffnet“, klagt der fünfjährige Bastian aus Berlin-Wedding. Begeisterung herrscht dagegen bei seiner einjährigen Schwester Lena. „Brrrrr daba brrrr“, so die 2018 Geborene glücklich.

Das Bundesamt rät Eltern, mit dem Nachwuchs so lange wie möglich zu warten. „Damit ermöglichen Sie Ihren Kindern, Zeitzeuge eines historischen Ereignisses werden zu können. Jeder Monat später zählt.“



(JPL/Foto: „BER panel“ by Fridolin freudenfett (Peter Kuley)Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.)

  • Schlecht (10)
  • Sehr schlecht (67)
  • Hundsmiserabel (21)
  • Mir egal (15)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (426)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



In category:GESELLSCHAFT
Next Post

Zahl der Verkehrsüberlebenden im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen

Berlin (EZ) | Die Zahl der überlebenden Verkehrsteilnehmer ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen. Das gab das Statistische Bundeamt heute bekannt. Im vergangenen Jahr überstanden demnach etwa 82,7 Millionen Menschen in Deutschland den Verkehr vollkommen unverletzt. "Die Zahlen…
Read
Previous Post

EU fordert Raucherlungen und faule Zähne in Zigarettenpackungen, weil Schockbilder nicht reichen

Brüssel (EZ) | Die EU fährt immer schärfere Geschütze im Kampf gegen Raucher auf. Weil Schockbilder alleine offenbar noch immer nicht den gewünschten abschreckenden Effekt bringen, sollen ab kommendem Jahr sogenannte „Schockorgane“ in die Zigarettenschachteln gelegt werden, um Raucher langfristig…
Read
Random Post

Wie Nadeln im Sturm

Fortsetzungsroman von Silke S. Bischoff Kapitel zehn »» Kapitel neun verpasst? «« Dieter stand auf der Brücke, es war dunkel und der Wind wehte ihm ins Gesicht. Autos fuhren an ihm vorbei, aber Dieter bemerkte sie gar nicht. Er hatte…
Read
Random Post

Schockeffekt statt Schockbilder: EU beschließt Verkauf von leeren Zigarettenpackungen

Brüssel (EZ) | Das EU-Parlament hat über eine neue Tabakrichtlinie abgestimmt. Statt Schockbilder auf Zigarettenpackungen abzudrucken, soll nun eine noch effektivere Methode vor allem junge Menschen vom Rauchen abhalten: Zukünftig werden die Schachteln ohne Inhalt verkauft. "Wir haben festgestellt, dass…
Read
Random Post

Verlangte 70.000 Dollar: Trumps Friseur zum gerissensten Schlitzohr der Welt gekürt

Einem viel beachteten Bericht der New York Times zufolge hat Donald Trump in manchen Jahren bis zu 70.000 Dollar für seine Haarpracht ausgegeben. Dass der Friseur für die bekannten Ergebnisse so viel Geld einheimsen konnte, brachte ihm umgehend viel Anerkennung…
Read
Random Post

Endlich: "Fidget Spinner Go" kommt auf den Markt

San Francisco (EZ) | 13. Juni 2017 | Die kalifornische Softwareschmiede Niantec lässt sich nicht lumpen: Nach dem sensationellen Erfolg von "Pokémon Go" im letzten Jahr bringt die Firma jetzt die App "Fidget Spinner Go" heraus.  "Damit kann man nun…
Read