Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Alexa kaputt: Mann aus Wohnung befreit, nachdem er Lichtschalter nicht fand

27. Februar 2019 ·

Köln (EZ) | Ein Mann aus Köln musste aus seiner Wohnung befreit werden, nachdem sein virtueller Sprachassistent von Amazon den Geist aufgab und er ohne Hilfe nicht den Lichtschalter fand. Polizisten entdeckten den völlig ausgehungerten Mann nach drei Tagen in einer dunklen Ecke seines Schlafzimmers.

Der 28-jährige Student hatte sich nach Angaben der Polizei vor einem halben Jahr den virtuellen Sprachassistenten Amazon Echo gekauft und zahlreiche elektronische Geräte in seiner Wohnung damit verbunden. Neben der Musikanlage und dem Fernseher wurde auch sämtliches Licht sowie die Außenjalousien mit Alexa synchronisiert.

Doch das wurde ihm nun zum Verhängnis.

Durch die permanenten Sprachangaben wie „Alexa, schalte das Licht im Schlafzimmer an“ oder „Alexa, fahr die Jalousien herunter“ vergaß der Kölner zunehmend, wo sich die tatsächlichen Schalter befanden und wie diese zu bedienen waren.

In der Nacht zu Freitag schließlich wachte der Mann auf, um auf die Toilette zu gehen. Auf seinen Befehl „Alexa, Licht im Schlafzimmer auf 75 Prozent hochfahren“ folgte keine Reaktion. Auch auf weitere Sprachangaben reagierte Alexa nicht.

„Der Mann geriet in Panik und versuchte sich daran zu erinnern, wie er vor der Zeit von Alexa das Licht eingeschaltet hatte“, so ein Sprecher der Polizei. „Doch es fiel ihm partout nicht mehr ein.“ Stattdessen hüpfte er auf und ab, klopfte auf den Boden und klatschte in die Hände – ohne Erfolg.

Da er auch seine Außenjalousien nicht mehr bedienen konnte, war er in seinem stockfinsteren Schlafzimmer gefangen.
Versuche, Hilfe zu holen, schlugen ebenfalls fehl. Sämtliche Befehle wie „Alexa, hol Hilfe!“ und „Alexa, ruf Mama an“ blieben unbeantwortet. Der junge Mann hatte in seiner Bequemlichkeit leider auch vergessen, wie er sein Handy manuell bedient.

Erst nach drei Tagen befreiten ihn zwei Beamte der Polizei, da seine Mutter sich um ihn sorgte. „Es geht ihm den Umständen entsprechend gut“, so der Sprecher.

Das defekte Gerät wurde unverzüglich im Hausmüll entsorgt.

(JME/Foto: By brewbooks from near Seattle, USA – Amazon Echo unpacked, CC BY-SA 2.0, Link)

Erstmals veröffentlicht am 6.2.18


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (45)
  • Sehr schlecht (124)
  • Hundsmiserabel (353)
  • Mir egal (29)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (452)
Newer Post

Leipzig gestohlen: Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Halle (EZ) | Unbekannte haben in der Nacht zum heutigen Mittwoch die in Sachsen liegende deutsche Stadt Leipzig gestohlen. Die Polizei Halle bittet nun fieberhaft um Hinweise aus der Bevölkerung. Wie ein Sprecher der Polizei berichtete, soll ein Autofahrer den…
Read
Older Post

Schluss mit den Schülerstreiks: Polizei geht mit Wasserwerfern und Tränengas gegen streikende Grundschüler vor

Berlin (EZ) | 22. Februar 2019 | Seit Wochen steigt die Zahl der streikenden Schüler in Deutschland, die jeden Freitag für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Nun hat die Polizei interveniert und eine unangemeldete Demo von Grundschülern mit Wasserwerfern…
Read
Random Post

Videos dürfen ohne Ton abgespielt werden: Nutzer feiern Einigung zwischen Youtube und Gema

Berlin (EZ) | 1. November 2016 | Nach Jahren des Streits gibt es endlich eine Einigung zwischen der Gema und Youtube. Wie heute bekannt wurde, dürfen zukünftig wieder sämtliche Musikvideos auch in Deutschland abgespielt werden – sofern auf die Tonspur…
Read
Random Post

Chuck Norris zerschmettert zahlreiche Pokémons ohne App

Los Angeles (EZ) | 18. Juli 2016 | Nach anfänglichem Hype flaut das Interesse an der App "Pokémon Go" seit dem Wochenende wieder etwas ab. Grund dafür ist, dass kaum mehr Monsterchen zu finden sind, nachdem Chuck Norris sehr viele…
Read
Random Post

Mann wegen Tierquälerei vor Gericht

Bad Lausick (EZ) | 27. Oktober 2010 | Ein Mann aus Bad Lausick bei Leipzig steht seit heute wegen Tierquälerei in mehreren Fällen vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, im April dieses Jahres auf grausame Art und Weise Tiere misshandelt zu…
Read
Random Post

Mann zu 350 Euro Bußgeld verurteilt, weil er bereits gestern "Dinner for One" gesehen hat

Fürth (EZ) | Ein Mann aus Fürth muss 350 Euro Strafe zahlen, weil er drei Tage zu früh den Silvesterklassiker "Dinner for One" gesehen hat. Jedes Jahr freuen sich Millionen Menschen in der gesamten Bundesrepublik darauf, an Silvester den berühmten…
Read