Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Schluss mit den Schülerstreiks: Polizei geht mit Wasserwerfern und Tränengas gegen streikende Grundschüler vor

22. Februar 2019 ·

Berlin (EZ) | 22. Februar 2019 | Seit Wochen steigt die Zahl der streikenden Schüler in Deutschland, die jeden Freitag für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Nun hat die Polizei interveniert und eine unangemeldete Demo von Grundschülern mit Wasserwerfern und Tränengas beendet.

Wie ein Sprecher der Polizei berichtet, hatten sich gegen 9 Uhr heute Vormittag rund 30 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren auf dem Potsdamer Platz eingefunden und immer wieder „Wir wollen mehr Klimaschulz“ gerufen. Dazu hielten sie Transparente in die Luft, auf denen „Klimaschuz mus sein“ und „Was ist Klima?“ zu lesen waren.

„Grundsätzlich ist das ja eine gute Sache, aber freitags haben Schüler vormittags in der Schule zu sein und außerdem war diese Demo nicht angemeldet“, so der Polizeisprecher weiter.

Mehrere Versuche, die unangemeldete Freitagsdemo aufzulösen, scheiterten, nachdem einige Grundschüler anfingen zu weinen und nach ihren Eltern zu rufen, weil Polizisten sie rügten.

„Als dann auch noch zwei Beamte von einer Schülerin gebissen und von einem 7-jährigen getreten wurden, blieb uns leider keine andere Möglichkeit, schwerere Geschütze aufzufahren, um die Demo schnellstmöglich zu beenden“, begründet der Sprecher das weitere Vorgehen seiner Kollegen.

Mit Hilfe von fünf Wasserwerfern und dem Einsatz von Tränengas, gelang es den insgesamt 200 Beamten schließlich, die Menge auseinanderzutreiben und die Demonstration aufzulösen.

Bis auf einige Schürfwunden wurde niemand ernsthaft verletzt. „Wir haben 12 Kinder in Polizeigewahrsam genommen und von ihren Eltern abholen lassen“, so der Polizeisprecher abschließend.

Mit weitere Aktionen dieser Art rechnet er vorerst nicht.

JME/Foto: By ConcordOwn work, CC BY-SA 3.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (50)
  • Sehr schlecht (85)
  • Hundsmiserabel (568)
  • Mir egal (43)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1031)
Newer Post

Alexa kaputt: Mann aus Wohnung befreit, nachdem er Lichtschalter nicht fand

Köln (EZ) | Ein Mann aus Köln musste aus seiner Wohnung befreit werden, nachdem sein virtueller Sprachassistent von Amazon den Geist aufgab und er ohne Hilfe nicht den Lichtschalter fand. Polizisten entdeckten den völlig ausgehungerten Mann nach drei Tagen in…
Read
Older Post

Kampf gegen Reichsbürger: BRD GmbH verweist die Störenfriede des Konzerngeländes

Frankfurt a. M./Berlin (EZ) | Weil sie nur meckern, Anweisungen nicht befolgen und das übrige Personal verunsichern, hat die BRD GmbH heute damit begonnen, sogenannte Reichsbürger vom Firmengelände zu schmeißen.  "Diese Leute, die unser heutiges Firmenkonstrukt aus welchen Gründen auch immer…
Read
Random Post

Vorbild Nike: Durex bietet Aubameyang durchsichtige „Überziehmaske“ für komplette Spielzeit an

Dortmund (EZ) | 3. April 2017 | Nach dem Maskenjubel von Dortmunds Fußballprofi Pierre-Emerick Aubameyang im Spiel gegen Schalke 04, sind nun auch andere Sponsoren auf den Spieler aufmerksam geworden. Der britische Kondomhersteller Durex bot u.a. an, dass der BVB-Star…
Read
Random Post

Nach Erfolg in Hamburg: Bundes-FDP holt eilig Abgeordnete aus dem Museum

Hamburg/Berlin (EZ) | 16. Februar 2015 | Die Euphorie innerhalb der FDP kennt nach dem Wahlerfolg gestern in Hamburg keine Grenzen mehr. Parteichef Christian Lindner kündigte nun gar an, dass die Liberalen ihre Politiker aus dem Museum herauskramen werden, um…
Read
Random Post

Test: Haben Sie gerade Zeit?

Sie können gerade nicht auf die Uhr schauen um nachzugucken, ob Sie Zeit für bspw. einen sinnlosen Online-Test haben? Kein Problem, hier finden Sie's heraus! Sie sehen noch keinen Test? Sie fühlen sich verarscht? Keine Sorge, er lädt und wird…
Read
Random Post

Coronavirus in Sperma nachgewiesen: Darf man jetzt noch öffentlich onanieren?

Nachdem Forscher das Coronavirus Sars-CoV-2 im menschlichen Sperma nachgewiesen haben, macht sich in einem Teil der Bevölkerung Sorge breit. Experten beschwichtigen aber: wenn die üblichen Hygienregeln eingehalten werden, stehe der Masturbation in der Öffentlichkeit aus medizinischer Sicht nichts im Wege.…
Read