Erschreckende Studie: 0,000015 Prozent aller Männer sterben jährlich an handelsüblicher Erkältung

15. Februar 2019 ·

So stellt sich unsere EZ-Zeichnerin einen kranken Mann vor.
So stellt sich unsere EZ-Zeichnerin einen kranken Mann vor.

Bonn (EZ) | Viele haben es bereits befürchtet, nun wurde es offiziell bestätigt: Wie eine Studie ergab, sterben jedes Jahr rund 0,000015 Prozent der deutschen Männer an einer geewöhnlichen Grippe. Die Ärztekammer spricht von erschreckenden Zahlen, die Grund zur Sorge geben.

Vor allem Frauen machen sich seit Jahrzehnten über den sogenannten „Männerschnupfen“ lustig und nehmen diesen alles andere als Ernst. Doch nun wird vielen das Lachen vergehen, denn wie eine Studie der Universität Bonn unter Leitung von Professor Arno Gabowski ergab, endet eine gewöhnliche Erkältung, bestehend aus Schnupfen, Husten, Hals- und Kopfweh, für 0,000015 Prozent aller Männer tödlich.



„Das ist nicht witzig!“, so Gabowski bei der Vorstellung seiner Ergebnisse heute Vormittag. „Wir appellieren seit Jahren an die Pharmaindustrie, wirksamere Medikamente zu entwickeln. Es darf doch nicht angehen, dass Männer heutzutage nicht einmal mehr krank werden können, ohne befürchten zu müssen, den nächsten Tag nicht mehr zu erleben!“

Zwar weiß der Professor, dass die Angst vor einer Erkältung bei vielen Männern nun vermutlich noch größer werden wird, doch hofft er darauf, dass sie die Studienergebnisse zum Anlass nehmen, sich zukünftig noch besser gegen die Ansteckung einer so gefährlichen Erkrankung zu schützen.

Auch die Ärztekammer reagiert besorgt auf die Ergebnisse und richtet sich mit einem dringlichen Appell an alle Männer: „Vermeiden Sie öffentliche Plätze mit vielen Menschenansammlungen, waschen Sie sich regelmäßig die Hände, setzen Sie einen Mundschutz auf und geben Sie bloß niemandem die Hand“, so ein Sprecher kurz nach Bekanntgabe der Studienergebnisse. „Das beste ist, Sie bleiben einfach die kommenden Monate komplette zu Hause.“



(BSCH/ Bild: Wellcome Library, London [Lizenziert unter CC-BY 4.0 über Wikimedia Commons])

Dieser Artikel erschien erstmals am 26.02.2015

  • Schlecht (2)
  • Sehr schlecht (3)
  • Hundsmiserabel (125)
  • Mir egal (6)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (80)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Wieder verrechnet? Lungenarzt sagt seinem Patienten, dass er noch vier Wochen zu leben hat

Detmold (EZ) | 16. Februar 2019 | Da hat sich wohl erneut ein Pneumologe um den Faktor 1000 verrechnet: Ein Detmolder Krebspatient hat seinen Facharzt, einen niedergelassenen Lungenarzt, gestern nach einer vermeintlich erschütternden Prognose gutgelaunt verlassen und freut sich nun…
Read
Previous Post

Initiator des Volksbegehrens "Rettet die Stechmücken!" fragt sich, was er falsch gemacht hat

Ingolstadt (EZ) | 13. Februar 2019 | Das Volksbegehren "Rettet die Bienen!" wurde von mittlerweile über einer Million Bayern unterschrieben. Ein parallel laufendes Volksbegehren mit dem Namen "Rettet die Stechmücken!" wartet immer noch auf die ersten Unterstützer. Es ist ein…
Read
Random Post

100. Geburtstag: Bundesanwalt gedenkt Franz-Josef Strauß mit Anklage gegen netzpolitik.org

Berlin/Karlsruhe (EZ) | 31. Juli 2015 | In diesem Jahr würde der legendäre Franz-Josef Strauß 100 Jahre alt. Um seiner würdig zu gedenken, hat sich der Generalbundesanwalt etwas ganz Besonderes einfallen lassen: in Anlehnung an Strauß' Verdienste um die Pressefreiheit hat…
Read
Random Post

Russland schließt USA, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan und Deutschland vom G-1-Gipfel aus

Moskau (EZ) | 25 März 2014 | Der für Juni geplante G-1-Gipfel in Sotschi, an dem neben dem "Großen Einen" Russland auch die USA, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan und Deutschland teilnehmen sollten, findet nun ohne die "Übrigen Sieben" statt.…
Read
Random Post

EU fand noch keinen Übersetzer für "Fuck the EU"

Brüssel/Kiew (EZ) | 07. Februar 2014 | Sobald die EU die Wörter "Fuck the EU" hat übersetzen lassen, wird sich die Europäische Kommission zu dem veröffentlichten und derzeit kontrovers diskutierten Satz äußern. Die US-Diplomatin Victoria Nuland hatte ihn in einem Telefonat…
Read
Random Post

TIME veröffentlicht Liste der einflusslosesten Menschen der Welt

New York (EZ) | 05. Juli 2011 | Das US-Nachrichtenmagazin TIME hat ihre Liste der 100 einflusslosesten Menschen der Welt veröffentlicht. Erstmals seit Bestehen des Rankings befindet sich auch ein Deutscher unter den Top 5. Seit mittlerweile 20 Jahren kürt…
Read