Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Jesus gesteht: „Hab‘ noch nie die Bibel gelesen“

Auch eine Gutenberg-Bibel findet sich in der Wohnung des Erlösers: "Die ist einfach schön, aber gelesen habe ich die nie."


Oberhausen (EZ) | Jesus Christus hat in einem Interview gestanden, noch nie die Bibel gelesen zu haben. Das Buch sei ihm schlichtweg zu dick, so der Messias. 

Das wird vielen Kulturpessimisten nicht gefallen: ausgerechnet Jesus Christus hat nach eigenen Angaben noch nie die Heilige Schrift gelesen. Das gestand er jetzt in einem Interview mit der Jugendzeitschrift Bravo.



„Das Buch liegt seit vielen Jahren bei mir im Schrank. Ich habe ein paar Mal reingeschaut, aber durchgelesen habe ich es noch nie“, so der junggebliebene Mittdreißiger. „Ich finde es auch nicht allzu spannend geschrieben. Für mich hat meine Bibel eher Sammlerwert.“ Jesus besitzt ein Exemplar der allerersten Auflage. „Die zeige ich auch gerne meinen Besuchern.“

Er habe mal einen Film gesehen, der die Bibel nacherzählte, sagte Jesus. „Aber der war mir auch etwas zu gestelzt. Die Geschichten sind ja alle so alt, was hat das denn mit der heutigen Welt zu tun?“ Überhaupt lese er lieber Kurzgeschichten von zeitgenössischen Autoren.

Natürlich habe er grundlegendes Basiswissen und könne auch die eine oder andere Story aus der Bibel erzählen. „Aber das weiß ich mehr so aus anderen Quellen. Mein Vater hat mir viel davon erzählt.“

Jeden Tag höre er auch von vielen Leuten, die sich an ihn wenden, von der Bedeutung, die die Bibel für sie hätte. Er selber könne das zwar nachvollziehen. „Aber ich persönlich möchte nicht wirklich jeden Tag aufs Neue aufs Brot geschmiert bekommen, wie und wann ich privateste Momente in meinem Dasein verbracht habe. Sterben und so weiter ist nicht so schön.“

Auch Kirchenbesuche spare er sich mittlerweile. „Stellen Sie sich doch mal vor, wie das ist, ständig eine Darstellung Ihres eigenen Todes zu sehen.“

(JPL/Foto: Llull [bearbeitet; cc by-sa 3.0])

Mission News Theme von Compete Themes.