Machtdemonstration: kommunistisches China färbt Mond rot!

21. Januar 2019 ·

Peking (EZ) | 21. Januar 2019 | China zeigt unmissverständlich, dass das Land im Wettlauf um die Vorherrschaft im All die Führungsrolle beansprucht. In den frühen Morgenstunden färbten die Kommunisten den Mond rot ein.

Wenige Wochen, nachdem eine chinesische Sonde erstmals auf der der Erde abgewandten Seite landete, demonstrierte die Führung des fernöstlichen Landes ihren Machtanspruch im Weltall. In der Nacht zu heute wurde mit gewaltigem Aufwand der Erdtrabant in sozialistisches Rot gefärbt.



Damit dürfte klar sein, zu welchen Leistungen chinesische Wissenschaftler mittlerweile in der Lage sind. Noch vor wenigen Jahren wurden die Weltraumambitionen Chinas im Westen noch verlacht – nun demonstrierten sie ihre technische Überlegenheit.

„Auf der Rückseite des Mondes zu landen, das war schon eine unmissverständliche Demonstration“, sagte ein Sprecher der Europäischen Weltraumagentur ESA heute Morgen konsterniert. „Jetzt die überall sichtbare Malerei – ich fürchte, wir werden Jahrzehnte brauchen, um zu ihnen aufzuschließen. Wenn das überhaupt noch möglich ist.“

Beobachtern zufolge werde die Europäer, die Amerikaner, die Russen und die aufstrebenden Weltraumnationen Indien und Luxemburg nunmehr nur die Zuschauerrolle einnehmen. „Wer so etwas schafft, dem gebührt bei aller Konkurrenz erstmal Respekt.“



Die Frage bleibt, wie die Chinesen das eigentlich geschafft haben. Experten gehen von Milliarden Litern Farbe und tausenden Astromalern aus. „Das zeigt auch die Finanzkraft Chinas“, so ein Sprecher der NASA schwer beeindruckt.

(JPL/Foto: By Alfredo Garcia, Jr – Shared by photographer [1], Public Domain, Link)

  • Schlecht (21)
  • Sehr schlecht (34)
  • Hundsmiserabel (270)
  • Mir egal (35)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (273)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

FC Barcelona will niemals zugeben, dass sie eigentlich Jérôme statt Kevin-Prince Boateng wollten

Barcelona (EZ) | 22. Januar 2019 | Der ruhmreiche FC Barcelona hat heute seine Neuverpflichtung Kevin-Prince Boateng vorgestellt. Die Hintergründe des Transfers sollen aber niemals zugegeben werden. Ab sofort ergänzt der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler den Kader des spanischen Erstligisten.…
Read
Previous Post

Schreibwettbewerb: Werden Sie Ghostwriter für Horst Seehofers Memoiren!

Horst Seehofer möchte gerne dereinst seine Memoiren veröffentlichen - allerdings benötigt er dafür eigenen Aussagen zufolge einen Ghostwriter. Helfen Sie ihm! Der Bundesinnenminister kann auf eine lange politische Karriere zurückblicken, wenn er in einigen Jahren/Monaten/Wochen/Tagen in den Ruhestand geht. Der…
Read
Random Post

Morgen letztes Mal "Wetten, dass..?" mit Markus Lanz als Moderator

Mainz (EZ) | 24. Januar 2014 | Nach der anhaltenden Kritik am ZDF-Moderator Markus Lanz reagiert der öffentlich-rechtliche Sender und entbindet Lanz von seinen vertraglichen Pflichten. Die "Wetten, dass..?"-Sendung morgen wird die letzte sein für ihn. In den vergangenen Tagen…
Read
Random Post

Vatikan erlaubt das "Kondom danach" für Gläubige

Vatikan (EZ) | Der Vatikan wird unter Papst Franziskus immer offener und liberaler. Nun erlaubt das Kirchenoberhaupt den Katholiken weltweit sogar den Gebrauch des sogenannten "Kondom danach". Papst Franziskus zeigt sich seit seinem Amtsantritt im Frühjahr 2013 als weltoffener und…
Read
Random Post

"Bloß nichts verkehrt machen": Hoeneß meldet seine Zelle als Zweitwohnung an

München (EZ) | 15. Mai 2014 | Mindestens drei Abgeordnete des Bundestags haben jahrelang ihre Berliner Wohnungen nicht als Zweitwohnsitz angemeldet und demnach auch keine dafür fällige Steuern entrichtet. Das hat einen prominenten Verurteilten aufgeschreckt: Um bloß nichts falsch zu machen,…
Read
Random Post

Hoffnung auf Wahlsieg steigt wieder: SPD nimmt Kontakt zu russischen Hackern auf

Berlin (EZ) | 8. Juni 2017 | Obwohl die SPD in den jüngsten Umfragen immer weiter abstürzt, zeigt sich die Partei optimistisch für die Bundestagswahl im September. Grund sei die erfolgreiche Kontaktaufnahme zu russischen Hackern. Parteichef und Kanzlerkandidat Martin Schulz…
Read