Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Mann zu 350 Euro Bußgeld verurteilt, weil er bereits gestern „Dinner for One“ gesehen hat


Fürth (EZ) | Ein Mann aus Bayern muss 350 Euro Strafe zahlen, weil er einen Tag zu früh den Silvesterklassiker „Dinner for One“ gesehen hat.

Jedes Jahr freuen sich Millionen Menschen in der gesamten Bundesrepublik darauf, an Silvester den berühmten Sketch „Dinner for One – der 90. Geburtstag“ zu sehen. In diesem Jahr wird er am heutigen Silvestertag im TV ganze 12 Mal von verschiedenen Sendern gezeigt und am Neujahrsmorgen zweimal, sodass kaum jemand Gefahr läuft, den 55 Jahre alten Klassiker mit Freddie Frinton in der Rolle des Butler James zu verpassen.



Doch das allein hat einem Mann aus Fürth offenbar nicht gereicht – er hat den berühmten Silvestersketch schon einen Tag vor der offiziell genehmigten Ausstrahlung angesehen. Empörte Nachbarn haben den ansonsten „netten, unauffälligen“ Familienvater angezeigt.

Das Amtsgericht Fürth hat den Mann nun im Schnellverfahren zu einem Bußgeld von 350 Euro verurteilt.

Nach eigener Aussage sei der 42-Jährige an Silvester den ganzen Tag unterwegs, sodass er die gute alte „Dinner for One“-Tradition vorziehen musste.

Das jedoch verstößt gegen das „Dinner-for-one-Ausstrahlungsgesetz“, wonach der Klassiker in Deutschland ausschließlich in einem Zeitraum zwischen dem 31.12., 0:01 Uhr, und 1. Januar, 1 Uhr, gesehen werden darf.

Der Mann akzeptierte seine Strafe und versprach, sich zukünftig wieder an die offiziellen Ausstrahlungstermine halten zu wollen. Erstmals wird der Sketch dieses Jahr auch in England gezeigt, wo er bis dato völlig unbekannt ist.

(JPL/Foto: Johannes Otto Först (cropped by Marcel Douwe Dekker) [Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons])

Mission News Theme von Compete Themes.