Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Studie: Jeder dritte Smartphone-Besitzer fühlt sich von Menschen in seiner Umgebung gestört

15. November 2018 ·

München (EZ) | Eine Studie der Universität München hat ergeben, dass immer mehr Smartphone-Besitzer genervt auf die Menschen in ihrer Umgebung reagieren. Demnach empfindet es jeder Dritte mittlerweile als störend, während des Chattens und Postens in eine unangenehme Unterhaltung mit seinem Gegenüber verwickelt zu werden.

Insgesamt wurden 1.451 Smartphone-Nutzer befragt. Während rund 42 Prozent angaben, nur selten bis gelegentlich Probleme mit den Menschen in ihrer Umgebung zu haben, empfinden es 35 Prozent der Befragten als regelrechtes Ärgernis, permanent verbal von irgendwelchen Freunden oder Verwandten unterbrochen zu werden, während sie sich der intensiven Pflege ihrer Smartphones oder Tablets widmen wollen.

Als besonders unangenehm wurden private Feiern, Shoppingtouren, Restaurant- und Cafébesuche, Telefonate oder Bewerbungsgespräche genannt.

Oftmals sind die Menschen im Umfeld, sei es ein guter Freund oder der Chef, schlichtweg nicht in der Lage zu erkennen, dass sie gerade bei einem wichtigen Facebook-Posting, einem spannenden YouTube-Video oder einem lustigen Whatsapp-Dialog stören. Stattdessen drängen sie den Smartphone-Benutzern unangenehme Gespräche auf und beschweren sich teilweise sogar über nicht erwiderte Aufmerksamkeit.

Die Befragten wurden per E-Mail und SMS kontaktiert, damit die Studie noch in diesem Jahr durchgeführt und ausgewertet werden konnte.

(PFE/Foto: Intel Free Press [CC BY-SA 2.0])
Erstmals veröffentlicht am 26.11.2013

Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (2)
  • Sehr schlecht (3)
  • Hundsmiserabel (102)
  • Mir egal (4)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (108)
Newer Post

"Auf unbestimmte Zeit verzogen" - Uli Hoeneß findet verstörenden Zettel an Haustür von Jupp Heynckes

München (EZ) | 26. November 2018 | Er wollte eigentlich nur mal Hallo sagen, doch als Bayern-Präsident Uli Hoeneß vor der Tür von Jupp Heynckes stand, machte niemand auf. Stattdessen fand er einen Zettel vor, auf dem stand: "Auf unbestimmte…
Read
Older Post

„Maeiyer“: Häufigster deutscher Familienname wird zu einer Schreibweise zusammengefasst

Berlin (EZ) | Es ist einer der häufigsten Nachnamen in Deutschland und immer wieder kommt es aufgrund seiner unterschiedlichen Schreibweise zu Missverständnissen. Doch damit ist nun Schluss. Zukünftig soll es deshalb nur noch eine Familie „Maeiyer“ geben. Meier, Maier, Meyer,…
Read
Random Post

Zum Schutz vor der Polizei: USA führen Kamerapflicht ein

North Charleston (EZ) | 8. April 2015 | Nach dem brutalen Mord an einem unbewaffneten Schwarzen durch einen weißen Polizisten wollen die USA die Kamerapflicht einführen. Zukünftig muss jeder Amerikaner ab 4 Jahren mindestens ein Gerät mit integrierter Kamera bei sich…
Read
Random Post

BND musste eigenes Spähprogramm beenden, weil das Datenvolumen aufgebraucht ist

Berlin/Pullach (EZ) | 9. August 2013 | Nach kurzer Zeit musste der Bundesnachrichtendienst (BND) sein eigenes internationales Spähprogramm beenden, wie der Dienst heute bekannt gab. Grund war das Datenvolumen, das schnell ausgeschöpft war. Der Bundesnachrichtendienst musste heute gegenüber Einer Zeitung…
Read
Random Post

Wo tut es denn weh?

Quelle: 1.009 Patienten im Wartezimmer einer Düsseldorfer Arztpraxis. ©2012, Eine Zeitung
Read
Random Post

Jesus gesteht: "Hab' noch nie die Bibel gelesen"

Oberhausen (EZ) | Jesus Christus hat in einem Interview gestanden, noch nie die Bibel gelesen zu haben. Das Buch sei ihm schlichtweg zu dick, so der Messias.  Das wird vielen Kulturpessimisten nicht gefallen: ausgerechnet Jesus Christus hat nach eigenen Angaben…
Read