Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Internet erscheint erstmals als Buch

Tausende Hektar Urwald mussten für die erste Auflage gerodet werden. Aber das war es wert.


Frankfurt (EZ) | Erstmals seit Bestehen des Internets gibt es von nun an sämtliche Inhalte des World Wide Web in gedruckter Form nachzulesen. Gestern wurde das 52 Billionen Seiten umfassende Werk in einem Frankfurter Industriegebiet offiziell vorgestellt. „Das Internet“, so der Name des Buches, erscheint in insgesamt 11 Milliarden Bänden. Jeder Band besteht aus rund 5.000 Seiten.

Verfasst wurde das monumentale Werk von schätzungsweise 87 Mio. Menschen aus aller Welt, die in den vergangenen 20 Jahren nichts anderes taten, als die virtuellen Inhalte auf Papier zu bringen.



Zielpublikum für „Das Internet“ sind vor allem ältere Menschen, die keinen Computer oder Smartphone besitzen und sich in der Welt des Internets nicht auskennen. „Diesen Menschen wird nun erstmals die Möglichkeit gegeben, sich aktiv am modernen Leben zu beteiligen und nicht länger ausgegrenzt zu werden“, so ein Sprecher.

Aufgrund der minütlich neu online gestellten Einträge und Meldungen muss die Auflage jeden Tag erneuert werden. Diese etwa 20 bis 30 Millionen täglich erscheinenden Erweiterungsbände kann man sich aber laut Verlag jederzeit bequem nachbestellen.

Freunde der Internet-Pornografie kommen vorerst nicht auf ihre Kosten. Der Verlag plant dafür eine eigene Ausgabe.

Die Vorstellung des Buches nahm gestern den kompletten Tag in Anspruch, nachdem die anwesenden Journalisten sieben Stunden warten mussten, bis die rund 21.000 LKW sämtliche Bände abgeladen und auf dem ca. 350 Hektar großen Industriegebiet in der Nähe des Frankfurter Flughafens verteilt hatten.

„Das Internet“ ist ab sofort für nur 23.000.000 Euro käuflich zu erwerben.

Wer sich nicht die Mühe machen möchte, das Buch selber zu lesen, kann auch noch bis Dezember warten. Dann erscheint die Hörbuchfassung, die mit rund 100 Mio. Jahren Audiomaterial in bester Qualität zu überzeugen weiß.

(BSCH/Foto: Von Wilson Dias/Agência Brasil – http://www.agenciabrasil.gov.br/media/imagens/2008/02/28/1829WD631.jpg/view/normal, CC BY 3.0 br, Link)

Artikel erschien erstmals am 22.März 2012.

Mission News Theme von Compete Themes.