Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Neuer Post-Service: Kunden können Briefe und Pakete direkt beim Absender abholen

Die Deutsche Post will die Zusendung revolutionieren.


Bonn (EZ) | Die Deutsche Post – und ihr Tochterunternehmen DHL – kommt endlich im 21. Jahrhundert an. Demnächst sollen die Kunden die Möglichkeit bekommen, ihre Waren direkt beim Absender abholen zu können.

Die Deutsche Post befindet sich weiter im Innovationsrausch: Seit einiger Zeit kann sich jeder einen eigenen Paketkasten vor sein Haus oder vor die Wohnung stellen. Dann kann der Zusteller das Paket auch zukommen lassen, wenn der Empfänger nicht zuhause sein sollte.



Nun kündigt der Logistik-Konzern eine weitere Neuerung an: die Kunden können sich ihre Pakete, Päckchen oder Briefe direkt beim Absender selber abholen. In zwei Städten wird dieses innovative System derzeit getestet – Bonner und Ingolstädter können seit gestern nach vorheriger Registrierung in den Genuss des Selbstabholens kommen.

Post-Chef Frank Appel stellte diese Neuerung auf einer Pressekonferenz vor. „Die Vorteile für die Kunden liegen auf der Hand“, so der Vorstandsvorsitzende gestern in der Konzernzentrale in Bonn. „Niemand kann sich mehr über eine verspätete oder verlorene Sendung ärgern, wenn er es selber in der Hand hat, sich um die Abholung zu kümmern.“

Die ersten Testkunden freuen sich sehr auf diesen neuen Service. „Wenn die Telekom mir beispielsweise eine Rechnung schicken möchte, meldet die Telekom der Post den Brief, der zu mir kommen soll, die Post meldet sich dann bei mir per SMS oder E-Mail und sagt mir, wo ich den Brief abholen kann. Dann muss ich nur noch mit der Telekom absprechen, wann ich den Brief in Empfang nehmen kann und dann kann ich mich auf den Weg dorthin begeben. Fertig.“, freut sich Peter Zahnmeier aus Bonn.

Eine Kundin aus Ingolstadt allerdings äußert sich zunächst skeptisch. „Ich habe eigentlich gar nicht die Zeit und die Lust, nach Hamburg oder so zu fahren, um meine Zalando-Pakete abzuholen“, sagt die 21-Jährige. „Aber mal schauen, vielleicht macht das ja sogar Spaß.“

Der Service der Post kostet den Kunden nur eine monatliche Gebühr von zehn Euro. Post-Chef Appel ist sich sicher, dass das Konzept beim Kunden gut ankommen wird.

(JPL/ Foto: Thomas Robbin [bearbeitet; CC BY-SA 3.0])

Mission News Theme von Compete Themes.