Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nach 50 Jahren endlich geschnappt: Gesuchter Schulschwänzer muss für mindestens 5 Jahre zurück auf die Schulbank

10. Oktober 2018 ·

Der gesuchte Schulschwänzer Hartmut Thelke auf einer der letzten Aufnahmen aus seiner Schulzeit, entstanden im Oktober 1962.
Der gesuchte Schulschwänzer Hartmut Thelke auf einer der letzten Aufnahmen aus seiner Schulzeit, entstanden im Oktober 1966.

Minden (EZ) | Große Erleichterung bei der Mindener Polizei: nach 50 Jahren erfolgloser Suche konnte sie endlich einen der meistgesuchten Schulschwänzer Deutschlands schnappen. Es handelt sich um den mittlerweile 60-jährigen Hartmut Thelke, der im Alter von 10 Jahren vor der 4. Klasse flüchtete und seitdem untergetaucht war.

“Wir freuen uns, dass es uns nach 50 Jahren endlich gelungen ist, den kleinen Hartmut aufzugreifen und zurück in die Schule zu schicken”, so Hauptkommissar Franz Gerste heute Morgen auf einer Pressekonferenz.

Gerste selbst war es, der bereits damals die Ermittlungen übernahm und sich seitdem zum Ziel erklärte, erst dann in Pension zu gehen, wenn er den Schulschwänzer Hartmut Thelke gefunden hat.
Entsprechend stolz und erleichtert präsentierte sich der inzwischen 87-Jährige heute Vormittag bei der Bekanntgabe.

Hartmut Thelke erschien zuletzt am 23. August 1968 zum Unterricht. Aus Angst vor einer bevorstehenden Deutscharbeit sowie den Ärgereien seiner Mitschüler weigerte er sich fortan, zur Schule zu gehen und lieferte sich stattdessen eine langwierige Verfolgungsjagd mit der Polizei – insbesondere mit Hauptkommissar Gerste, der den Jungen mehrfach überzeugen wollte, wie wichtig Schule ist.

Nach einigen Jahren zog Thelke aus der Stadt und die Spuren verloren sich komplett – bis heute.

Durch Zufall erkannte Hauptkommissar Gerste den mittlerweile 60-Jährigen auf einer Parkbank sitzend, wo er sich von seiner Enkeltochter ein Buch vorlesen ließ.

Dem Schulschwänzer droht nun mindestens fünf Jahre die Schulbank. “Sollte er sich jedoch dazu entscheiden, sein Abitur zu machen, sind auch locker acht Jahre möglich”, so Gerste abschließend.

(BSCH/Foto: By JulianbonserOwn work, Public Domain, Link)

Erstmals veröffentlicht am 17. Oktober 2013.


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (49)
  • Sehr schlecht (119)
  • Hundsmiserabel (59)
  • Mir egal (42)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (524)
Newer Post

"In drei Tagen ist schon wieder Montag": Experten warnen vor übertriebener Wochenend-Euphorie

Deutschland (EZ) | Es ist ein Phänomen, das seit Jahrhunderten jede Woche aufs Neue zu beobachten ist: Menschen auf der ganzen Welt befinden sich am Freitagnachmittag oft in euphorischer Stimmung. Grund ist das bevorstehende Wochenende. Nun warnen Experten explizit davor,…
Read
Older Post

Tatbestand "Verletzung von atheistischen Gefühlen" kommt ins Strafgesetzbuch

Berlin (EZ) | Atheisten, Agnostiker und überzeugte Naturwissenschaftler sollen sich künftig gegen die Verletzung ihrer nichtreligiösen Gefühle wehren können. Der Tatbestand "Wissenschaftsbeleidigung" macht es demnächst möglich. Bislang können sich Menschen, die sich aufgrund ihres Wissens um die Naturwissenschaften von Äußerungen religiöser…
Read
Random Post

Beunruhigende Studie: Artikel werden immer kürzer

Berlin (EZ) | 08. November 2013 | Eine Studie ergab, dass Artikel immer kürzer werden. Die Gründe sind zu lang, um sie hier aufzuführen. (BSCH/Foto: „Wanderer Continental Schreibmaschine“ von Georg Sommeregger - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0 über…
Read
Random Post

Schokoladenhersteller Mars warnt vor dem Verzehr des linken Twix

Viersen (EZ) | Der Süßwarenproduzent Mars ruft einen beliebten Schokoriegel zurück, das linke Twix. Das rechte allerdings kann bedenkenlos verzehrt werden.  Mars (stellt u.a. M&M's, Snickers her) ruft die Verbraucher dazu auf, das linke Twix nicht zu essen. Grund ist eine…
Read
Random Post

Schockfotos sollen junge Menschen vor Beruf des Politikers warnen

Leipzig (EZ) | Eine Gruppe von Evolutionswissenschaftlern und Verhaltensforschern will junge Menschen mit sogenannten "Schockfotos" vor einer Laufbahn als Politiker warnen. Diese könne verheerende Auswirkungen auf Optik und Verhalten im späteren Leben haben, heißt es in einer offiziellen Erklärung. "Heutzutage schlagen…
Read
Random Post

Schon wieder übergangen: Warum bekommt Angela Merkel einfach kein Ministerium?

Berlin (EZ) | Auch im vierten Anlauf wurde sie nicht berücksichtigt: Angela Merkel wird in dieser Legislatur wieder kein Ministerium leiten.  Einmal mehr wurde ein Koalitionsvertrag ausgehandelt, einmal mehr war Angela Merkel vom Anfang bis zum Ende an der Ausarbeitung…
Read