Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Regierung tauscht Tag und Nacht, um Hitzeperiode erträglicher zu machen


Berlin (EZ) | 6. August 2018 | Seit Jahrzehnten liegen die Pläne in der Schublade, nun sollen sie angesichts der langen Hitzeperiode angewandt werden: In Deutschland werden jetzt wärmebedingt Tag und Nacht getauscht. 

Temperaturen teilweise weit über 30 Grad – und das über mehrere Wochen hinweg: die Bedingungen für den bisher geheim gehaltenen Plan sind erfüllt. In einer Mitteilung an alle Verfassungsorgane, die vor wenigen Minuten verschickt wurde, hat die Bundesregierung angeordnet, dass Tag und Nacht getauscht werden.



„Da es tagsüber derzeit für sehr viele Menschen zu heiß ist, um ihren Tätigkeiten ungefährdet nachzugehen, ist diese Umstellung sofort umzusetzen“, heißt es in dem Schreiben. Das öffentliche Leben wird damit um exakt 12 Stunden verschoben.

Experten zufolge macht das durchaus Sinn. „Wir haben vielerorts derzeit nicht nur mit hohen Temepraturen zu kämpfen“, sagt Prof. Sabine Dünhoff von der Universität Wittenberg. „Die permamente Sonneneinstrahlung und teilweise recht hohe Ozonwerte machen die Arbeit und jedwede Aktivität zur Qual und auch nicht ungefährlich.“ Auch um Langzeitschäden zu vermeiden, sei die Maßnahme der Regierung zu begrüßen.

„Wenn wir nun dann schlafen, wenn es draußen hell und heiß ist, und arbeiten und zur Schule gehen, wenn es dunkel und damit auch erheblich kühler ist, ist absolut jedem geholfen.“

Die Anordnung gilt ab morgen. Behörden im ganzen Land sind zur Stunde dabei, alles entsprechend umzustellen. Ab dann gilt: die Nachtstunden sind ab 6 Uhr morgens bis 18 abends. Dann beginnt der Tag.

Fachleute rechnen zwar mit gewissen Umgewöhnungsschwierigkeiten. „Allerdings werden die nicht schlimmer ausfallen, als die Probleme, die die Menschen zurzeit mit der Hitze haben“, sagt Prof. Dünhoff. Die Effekte der Umstellung seien den Aufwand auf jeden Fall wert: „Die Produktivität wird steigen und die Krankenhäuser werden entlastet, weil weniger Menschen mit Hitzschlägen und Sonnenbränden versorgt werden müssen.“

Die Umstellung gilt, bis die Hitzeperiode abgeklungen ist.

(JPL/Bild: Nasa)

Mission News Theme von Compete Themes.