Umfrage: Mehrheit der Deutschen will lieber WM-Sieg gegen Schweden als Einigung im Asylstreit

20. Juni 2018 ·

Berlin (EZ) | 20. Juni 2018 | Eine Umfrage der Einen Zeitung hat ergeben, dass die Mehrheit der Deutschen mehr Wert auf einen Sieg des DFB-Teams am Samstag gegen Schweden legt als auf eine Einigung im Asylstreit zwischen Merkel und Seehofer. Die betroffenen Parteien selbst sehen es überwiegend ganz genauso.

67 Prozent aller Deutschen sagen demnach, dass der Asylstreit sie aktuell „kein Stück interessiere“. Im Gegenteil, viele fordern von der Union, sich um „die wirklich wichtigen Dinge im Leben“ zu kümmern – und das sei das kommende Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden.



Ein Befragter in Bochum reagierte regelrecht erbost über den aktuellen Disput zwischen den Unionsparteien, den die Medien mittlerweile „Asylstreit“ nennen: „Jetzt trifft sich die Merkel mit Macron und Conte, und was macht die gegen Schweden? Hm? Genau, GAR NICHTS!“ Ein weiteres Zeichen, dass sich die „da oben“ nur noch in ihrer eigenen Welt bewegten und sich keinen „Deut um die wahren Probleme der einfachen Bevölkerung“ scherten.

Ein anderer gab zu, bis zur Umfrage noch nie etwas von einem Horst Seehofer gehört zu haben.

Auch innerhalb der Parteien ist die Meinung deutlich. Während rund 56 Prozent der CSU-Abgeordneten gestehen, dass sie im Augenblick nur wollen, dass Deutschland die Vorrunde übersteht, sind es bei der CDU sogar volle 60 Prozent. „Aber drucken Sie das bitte nicht“, so der dringende Appell einer Ministerin.



(BSCH/Foto: By Armin Linnartz, CC BY-SA 3.0 de, Link)

 

  • Schlecht (10)
  • Sehr schlecht (10)
  • Hundsmiserabel (10)
  • Mir egal (12)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (18)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

"Aufnahmegrenzen erreicht": Mittelmeer will keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen

Mittelmeer (EZ) | Zahlreiche Flüchtlinge beherbergt das Mittelmeer inzwischen, nun soll Schluss sein. "Wir haben einfach keine Kapazitäten mehr", so ein Sprecher am heutigen Weltflüchtlingstag. "Wir können einfach niemanden mehr aufnehmen. Wir sind voll." Erst vor wenigen Tagen hat das…
Read
Previous Post

"Der Asylstreit belastet uns halt alle sehr" - Nationalmannschaft gibt Merkel und Seehofer Schuld an Niederlage

Moskau (EZ) | 18. Juni 2018 | Es war die Überraschung der bisherigen WM: Titelverteidiger Deutschland verlor sein Auftaktspiel gegen Mexiko mit 0:1. Die Gründe für die schlechte Leistung wurden schnell gefunden: Durch den anhaltenden Asylstreit zwischen Merkel und Seehofer…
Read
Random Post

Problem gelöst: Flüchtlinge kommen in vorübergehend leerstehenden Wohnungen von Urlaubern unter

Berlin (EZ) | 30. Juli 2015 | Die Unterbringung der zahlreichen Flüchtlinge bereitet den Bundesländern zunehmend Probleme. Aber die sind nun gelöst: Sie werden in Wohnungen untergebracht, die gerade urlaubsbedingt nicht genutzt werden.„Gerade in der Sommerzeit stehen bis zu 2…
Read
Random Post

"Wurden falsch übersetzt": Sächsische Pegida-Demonstranten werfen ARD-Magazin Manipulation vor

Dresden (EZ) | 5. Juli 2019 | Hat die Lügenpresse wieder zugeschlagen? Das ARD-Magazin "Kontraste" lässt in seiner neusten Ausgabe Pegida-Demonstranten in Dresden zu Wort kommen, die sich in irritierender Weise zum Mord an Walter Lübcke äußern. Die Befragten sagen…
Read
Random Post

Medizinische Sensation in China: Erstmals künstliche siamesische Zwillinge erschaffen

Peking (EZ) | Chinesischen Medizinern ist es erstmals gelungen, auf künstlichem Wege siamesische Zwillinge zu erschaffen. Ärzte der Uni-Klinik in Peking bestätigten nach einer mehr als 14-stündigen Operation den Erfolg der lange vorbereiteten Prozedur. Bei dem Eingriff wurden die Köpfe der…
Read
Random Post

Weil er Einkaufszettel unterwegs verlor: Mann kehrt mit Einkäufen im Wert von 12.437 Euro heim

Köln (EZ ) | Ein Mann aus Köln hat in einem Supermarkt sieben Stunden lang für über 12.000 Euro eingekauft. Grund: Er hatte unterwegs den von seiner Frau angefertigten Einkaufszettel verloren und befürchtete, etwas wichtiges zu vergessen. „Ich kam gerade…
Read