Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

BamF-Leser versteht nicht, warum die „Bild am Freitag“ derzeit so in der Kritik steht

Eine der beliebtesten Zeitungen aus dem Hause Springer: die BamF.


Mannheim (EZ) | 30. Mai 2018 | Seit Wochen beherrscht der Bamf-Skandal die bundesweiten Schlagzeilen. Für Robert K. aus Mannheim ein absolutes Rätsel. Er liest seit Jahren regelmäßig die BILD am Freitag (BamF) und versteht nicht, warum die Zeitung derzeit so unter Beschuss steht.

„Ich lese die BamF noch lieber als die BamS, die ja immer sonntags erscheint. Und ich hatte nie den Eindruck, dass die Freitagsausgabe Anlass zu Kritik gibt“, so K. verwundert.



Umso mehr fragt er sich, weshalb die BamF seit Wochen Thema in den Medien und der Politik ist. „Überall lese ich Schlagzeilen darüber, dass die Bild am Freitag wohl vor allem in Bremen für einen waschechten Skandal sorgte. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht erklären, warum.“

Er habe sogar direkt bei der BILD-Redaktion angerufen und wissen wollen, welche Ausgabe den Skandal genau auslöste. „Ich habe ja alle gelesen. Aber ich kann mich nicht erinnern, dass jetzt irgendein Bericht dabei war, der schlimmer war als die anderen“, so K. weiter.

Bei der Redaktion habe man ihm jedoch nicht weiterhelfen können. „Stattdessen bot man mir ein Abo für die BamM an. Aber die BILD am Montag lese ich doch ebenfalls schon lange.“

Robert K. hofft nun, dass ihm bald endlich jemand erklärt, warum seine geliebte Bild am Freitag derzeit so unbeliebt ist und vor allem, was Horst Seehofer damit zu tun hat. „Warum soll der denn jetzt sogar wegen so einer Zeitung in einem Untersuchungsausschuss aussagen? Ich begreife das einfach nicht!“

(JPL/ Grafik „Bild“: Von UnbekanntSVG erstellt mit Inkscape, Gemeinfrei, Link)

Mission News Theme von Compete Themes.