Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Lieber reden statt schlagen“: Tierschützer fordern verbale Lösung im Kampf gegen Mücken

25. Mai 2018 ·

Nicht gleich zuhauen. Erstmal das Gespräch mit der Mücke suchen.
Nicht gleich zuhauen. Erstmal das Gespräch mit der Mücke suchen.

Wiesbaden (EZ) | Mit dem Sommer kommen die Mücken. Das ist auch dieses Jahr wieder so. Nun warnen Tierschützer jedoch davor, die Moskitos brutal zu erschlagen und plädieren stattdessen für eine verbale Lösung. Reden sei immer besser als nackte Gewalt.

Der viele Regen im Winter und die schwülen Temperaturen seit einigen Tagen sorgen laut Experten dafür, dass Deutschland auch in diesem Jahr wieder eine regelrechte Mückenplage droht.

Doch weil nur wenige Mittel wirklich gegen die nervenden Insekten helfen, entscheiden sich die meisten Menschen dazu, sie kurz und schmerzlos zu erschlagen.

Nun fordern jedoch Tierschützer dazu auf, die Gewalt an Mücken zu unterlassen. „Es heißt doch immer: Reden ist besser als Gewaltanwendung“, so Anke Grofink vom Verein deutscher Hausmückenhilfe (VdH). „Aber wenn es um Mücken geht, kennen die Menschen plötzlich keine Empathie mehr und schlagen brutal zu.“

Vielmehr sollten die Bürger sich die Zeit nehmen, die Mücken in ihrer Umgebung näher kennenzulernen und ein Gespräch zu suchen. „Ich kann doch nicht sofort zuschlagen, ohne auch nur ein Wort mit der Mücke gewechselt zu haben“, echauffiert sich Grofink. „Ich muss doch erstmal herausfinden, was die Beweggründe sind, dass die Mücke ausgerechnet mich stechen will.“

Die Menschen müssten dringend ein Antiaggressionstraining absolvieren, um sich besser im Griff zu haben. „Es ist unerträglich, mit was für einem Hass und einer brutalen Gewalt sie die Mücken regelrecht zerquetschen.“

Grofink erinnert sich an einen Fall vor zwei Jahren. „Ich war bei Freunden zum Grillen. Plötzlich stand der Gastgeber auf und erschlug binnen zwei Minuten wortlos 20 Mücken. Es war ein regelrechtes Gemetzel“, so die 42-Jährige abschließend unter Tränen.

(BSCH/Foto: Von JJ Harrison (jjharrison89@facebook.com) – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8386379)

Erschien erstmals am 9.6.16


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (140)
  • Sehr schlecht (164)
  • Hundsmiserabel (116)
  • Mir egal (40)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (108)
Newer Post

Erfurt: Mann ertrinkt im eigenen Schweiß

Erfurt (EZ) | Ein Mann aus Erfurt ist heute Mittag in seinem eigenen Schweiß ertrunken. Wie die Polizei mitteilte, befand er sich im Garten und reparierte sein Fahrrad, als ihn die Schweiß-Lawine erfasste. Seine Frau entdeckte den 49-Jährigen, wie er…
Read
Older Post

Mann im Mond gestorben: Erdtrabant bleibt zukünftig dunkel

Mond (EZ) | 23. Mai 2018 | Piotri Czajkowski ist tot. Der bekannte Mann im Mond, der seit 72 Jahren für das beliebte nächtliche Licht im Erdtrabanten sorgte, verstarb am heutigen Morgen im Alter von 94 Jahren. Er hinterlässt eine…
Read
Random Post

Stürzt er über #MeToo? Kim Jong-un soll Frauen belästigt haben

Pjöngjang | Es sind schwere Vorwürfe, die im nordkoreanischen People-Magazin 사람들 zu lesen sind: ehemalige Weggefährtinnen von Staatsführer Kim Jong-un behaupten, der 33-Jährige habe sie in der Vergangenheit sexuell belästigt. Der Aufruhr in der nordkoreanischen Öffentlichkeit ist enorm: ausgerechnet der bisher…
Read
Random Post

„Die beste Waffe gegen Amerika“: IS bekennt sich zu Donald Trump

New York/Rakka (EZ) | 2. März 2016 | Experten haben es bereits vermutet, nun wurde es von offizieller Seite bestätigt: Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump ist eine von der Terrororganisation Islamischer Staat entwickelte Waffe gegen die USA. Ziel ist es,…
Read
Random Post

DFB-HAMMER: Geburtstagskind Reus streicht Jogi Löw von Gästeliste

Dortmund (EZ) | 31. Mai 2016 | Heute feiert Fußballer Marco Reus seinen 27. Geburtstag. Doch völlig unerwartet hat der Dortmund-Star heute Mittag einen Namen von seiner Gästeliste gestrichen: Den von Bundestrainer Jogi Löw. Eigenen Angaben zufolge soll es sonst…
Read
Random Post

Neuseeland wird Kim Dotcom ausliefern, sobald er in ein Flugzeug passt

Auckland/Washington, D.C. (EZ) | 22. September 2015 | Kurz musste der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom Angst haben, dass Neuseeland ihn doch an die amerikanischen Behörden ausliefert. Nun heißt es aus Regierungskreisen, er werde erst in die USA ausgeflogen, wenn er wieder…
Read