Studie: Jeder vierte Deutsche von existenzieller Dummheit bedroht

27. April 2018 ·

Vor allem das öffentliche Zurschaustellen der eigenen Dummheit vieler Betroffenen bereitet der Bundesregierung zunehmend Sorge.
Vor allem das öffentliche Zurschaustellen der eigenen Dummheit vieler Betroffenen bereitet der Bundesregierung zunehmend Sorge.

Wiesbaden (EZ) | Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist etwa jeder vierte Deutsche von massiver Dummheit bedroht. Die Dunkelziffer soll jedoch noch erheblich höher sein.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Dummen allein zwischen Januar und März 2018 um acht Prozent auf insgesamt 26,4 Prozent angestiegen. Auffällig ist dabei der regionale Unterschied. Während im Norden der Republik die Anzahl der von Dummheit bedrohten und betroffenen Menschen am geringsten ist (12,8 Prozent), liegt sie im Osten bei teilweise über 40 Prozent.



Laut Statistischem Bundesamt gilt als dumm, auf den mindestens drei der fünf Charaktereigenschaften zutrifft: Er hält sich für klug und lebensweise, er hegt Vorurteile gegen Randgruppen, er macht sich Sätze und Argumente zu eigen, die gar nicht von ihm selbst stammen, er neigt zu aggressivem und cholerischem Verhalten, er akzepiert keine anderen Meinungen.

Des Weiteren gilt als ausgesprochen dumm, wer „Studien wie diese hier ernst nimmt“, so der Leiter der Studie, der klug genug ist, seinen Namen zurückzuhalten.

Die Bundesregierung ist alarmiert.



(BSCH/Foto: Antifa-Infoportal Duisburg (Facebook)

Dieser Artikel erschien erstmals am 6.11.15

  • Schlecht (7)
  • Sehr schlecht (33)
  • Hundsmiserabel (25)
  • Mir egal (18)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (127)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Das riesige Windows-10-Update kommt! Was Sie jetzt unbedingt machen müssen

Berlin (EZ) | Es ist soweit: Microsoft veröffentlicht heute das "Mega-Update" des Betriebssystems Windows 10. Was Sie als PC-Nutzer nun unbedingt machen müssen - falls Sie es nicht schon längst getan haben - erklären wir ihnen hier. Das bereits für…
Read
Previous Post

Jede dritte Frau täuscht bei Masturbation Orgasmus vor

Salzburg (EZ) | Wissenschaftler der Universität Salzburg fanden heraus, dass 34% aller europäischen Frauen bei der Selbstbefriedigung den Höhepunkt nur vortäuschen. Eine Forschergruppe der renommierten Universität befragte für die Studie mehr als 20.000 Frauen ab 14 Jahren in 13 europäischen Ländern.…
Read
Random Post

Ältester Mensch der Welt geboren

Bogotá (EZ) | In Kolumbien wurde am Montag der älteste Mensch der Welt geboren. Es handelt sich um den 89-jährigen Raùl Maurinez, der damit den Australier George Carlington ablöst, der vergangenen Dezember im Alter von 86 Jahren das Licht der Welt…
Read
Random Post

Selbstmordanschlag am Frankfurter Flughafen

Frankfurt (EZ) | 27. Januar 2011 | Auf dem Frankfurter Flughafen soll es heute Mittag um kurz nach 13 Uhr zu einem furchtbaren Terroranschlag gekommen sein. Ersten Angaben zufolge sprengten sich insgesamt sieben Selbstmordattentäter in der Eingangshalle und an verschiedenen…
Read
Random Post

Platin! Warteschleifenmusik von o2 als meistgespielter Song 2017 ausgezeichnet

München (EZ) | Der meistgehörte und -gespielte Song im letzten Jahr ist die Warteschleifenmusik des Telekommunikationsanbieters o2. Eine Delegation des Unternehmens nahm heute die Ehrung entgegen. Die in der Musikbranche begehrte Auszeichnung geht erstmals an eine Firma, deren Kerngeschäft nicht…
Read
Random Post

IS-Terroristen in Syrien stocksauer: "Wir wollten das BVB-Spiel gucken!"

Rakka (EZ) | 12. April 2017 | Die Führung der Terrormiliz IS konnte gestern Abend ihren gemütlichen Feierabend nicht wie geplant genießen: Eigentlich wollten die Islamisten das Fußballspiel Dortmund gegen Monaco anschauen. Wegen eines Anschlags gegen den BVB wurde daraus…
Read