6% mehr Pünktlichkeit und Freundlichkeit: Gewerkschaft der Bürger plant Streiks gegen öffentlichen Dienst

5. April 2018 ·

Berlin/Düsseldorf | Die Gewerkschaft der Bürger in Deutschland (GBD) hat für die kommende Woche bundesweite Streiks angekündigt. Ziel sind 6% mehr Freundlichkeit, Verlässlichkeit, Pünktlichkeit und angemessenere Öffnungszeiten im öffentlichen Dienst.

Die Verhandlungen stocken, jetzt wird mit Streik gedroht: Kommende Woche sollen die in Deutschland lebenden Bürger an drei Tagen den öffentlichen Dienst nicht nutzen.



Damit will die GBD ihren Forderungen Nachdruck verleihen, die Freundlichkeit, Pünktlichkeit, Öffnungszeiten und Verlässlichkeit der Behörden und Ämter um 6% zu erhöhen.

„Wir sind es wert“, lautet die Parole der Bürger. Der Gewerkschaftsführer ergänzt auf einer Kundgebung heute Morgen in Düsseldorf: „Wir sind es wert, dass man uns Bürgern freundlich im Finanzamt begegnet! Wir sind es wert, dass Bescheide innerhalb der Frist bei uns eingehen! Wir sind es wert, dass Ämter und Behörden zu arbeitnehmerfreundlichen Zeiten geöffnet haben und wir uns nicht zwei Tage frei nehmen müssen, um ein Auto anzumelden!“

Die Forderungen seien sogar noch moderat, so die GBD: „Wir wollen nur 6% Steigerung bei den genannten Punkten, das wird ja wohl drin sein! Vor allem mit Blick auf die seit Jahren gute Konjunktur!“ Die letzte Freundlichkeits- und Höflichkeitserhöhung wurde im Jahr 1991 vereinbart, damals gingen dem Warnstreiks voraus. „Verlässlichkeit“ und „Öffnungszeiten“ waren damals nicht Gegenstand der Forderungen.



Innenminister Horst Seehofer (CSU) wies die Forderungen schroff zurück und forderte seinerseits die Gewerkschaft auf, den Streik abzublasen. Vor allem die Punkte „Höflichkeit“ und „Verlässlichkeit“ seien mit ihm nicht zu machen.

(JPL/Foto: By Frank Vincentz – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18973628)

Erstmals veröffentlicht am 27.04.2016

  • Schlecht (3)
  • Sehr schlecht (2)
  • Hundsmiserabel (1)
  • Mir egal (1)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (14)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

"Ermittlungen abwarten, Ruhe bewahren und alle Moslems einsperren": AfD ruft zur Besonnenheit auf

Münster (EZ) | Nach der Amokfahrt in Münster ruft die AfD zur Ruhe auf: "Man muss zunächst die Ermittlungsergebnisse abwarten, die Polizei ihre Arbeit machen lassen und alle Moslems einsperren". Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) fordert nach dem furchtbaren Attentat…
Read
Previous Post

Um Unfälle zu vermeiden: Ampeln sollen zukünftig nur noch auf rot stehen

Berlin (EZ) | Die meisten Verkehrsunfälle passieren, wenn Autos, Fahrräder und Fußgänger in Bewegung sind – zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Verkehrsministeriums. Aus diesem Grunde sollen Ampeln künftig dauerhaft auf rot stehen. „Wir glauben, dass rund 80…
Read
Random Post

Israelis warnen Palästinenser vor Racheakt nach Racheakt von Israelis für von Palästinensern getötete israelische Jugendliche

Jerusalem (EZ) | 2. Juli 2014 | Nachdem aufgebrachte Israelis Rache für die von Palästinensern getöteten drei israelischen Jugendlichen geübt haben und ihrerseits einen palästinensischen Jungen umgebracht haben, warnt Israel die Palästinenser vor Racheakten, weil Israelis aus Rache einen Palästinenser…
Read
Random Post

Irre Hassprediger verteilen Gratis-Propaganda an alle Haushalte

Berlin (EZ) | 1. Oktober 2015 | Heute verteilt ein irres Hassprediger-Konglomerat millionenfach kostenlos ihre Propaganda: An alle Haushalte soll das zeitungsähnliche Werbeblatt verteilt werden. Hetze, Denunziation und gezielte Fehlinformation gehören zu ihren Markenzeichen, dennoch kann der Verfassungsschutz nach eigenen Angaben…
Read
Random Post

Schatz, reichst Du mir bitte mal das Salz?

Quelle: Ein beurlaubter EZ-Redakteur und seine Frau während eines gemeinsamen Mittagessens. ©2013, Eine Zeitung
Read
Random Post

„Würde gut zu uns passen“: Dortmund wirbt nach Niederlage um Liverpools Trainer

Anfield Road/Liverpool (EZ) | 15. April 2016 | Es war ein bitterer Abend für Borussia Dortmund. 3:4 verloren sie in letzter Minute gegen den FC Liverpool und sind somit aus der Europa League ausgeschieden. Hinterher schwärmte BVB-Boss Watzke vom Liverpooler…
Read