Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Weil er ihn zum Minister macht: Trumps Arzt zweifelt nun doch an geistiger Gesundheit des Präsidenten

29. März 2018 ·

Der Arzt des Weißen Hauses, Ronny Jackson.
Der Arzt des Weißen Hauses, Ronny Jackson.

Washington, D.C. (EZ) | Der Arzt des Weißen Hauses, Ronny Jackson, revidiert seine Einschätzung, US-Präsident Donald Trump wäre psychisch in Ordnung. Grund ist, dass Trump ihn, Jackson, überraschend zum Minister machen will. 

Noch im Januar sagte Jackson in einer einstündigen Pressekonferenz, Trump wäre topfit und für das Amt des Präsidenten geeignet. Nachdem Trump nun gestern die Absetzung des gegenwärtigen Veteranenministers, David Shulkin, twitterte und er bekannt gab, seinen Leibarzt Jackson stattdessen an den Kabinettstisch zu holen, kommen dem Arzt ernsthafte Zweifel an seiner damaligen Einschätzung.

“Ich habe keinerlei Erfahrung als Minister oder in irgendeiner anderen verantwortlichen Regierungsposition”, sagt Dr. Jackson. “Ich habe keine Ahnung.” Da sei es ihm schleierhaft, warum Trump ihm diesen Posten antragen will.

“Vor wenigen Wochen habe ich den Präsidenten untersucht. Dabei muss ich mich gehörig getäuscht haben, was seine geistige Gesundheit angeht.” Er werde Trump nun noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. “Nach diesen vielen offenbar aus kurzfristigen Launen heraus motivierten Entlassungen in den letzten Tagen hatte ich schon ungute Gefühle”, gibt er zu. Die wurden nun durch seine eigene Nominierung verstärkt.

(JPL/Foto: By Pete Souza – Official White House Photo, Public Domain, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (4)
  • Sehr schlecht (7)
  • Hundsmiserabel (11)
  • Mir egal (8)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (44)
In categories:
Newer Post

Präsident der Bananenrepublik wehrt sich gegen schlechten Ruf

Mango-City (EZ) | Der Präsident der Bananenrepublik hat genug. In einem offenen Brief an die Weltgemeinschaft beschwerte er sich nun darüber, dass sein Staat immer als Synonym für das Schlechte stehe und permanentem Hohn und Spott ausgesetzt sei. Seit 38…
Read
Older Post

Babyboom in Deutschland: Experten warnen vor akutem Friedhofsmangel in ca. 80 Jahren

Leipzig/Bonn (EZ) | 28. März 2018 | Zum fünften Mal in Folge stieg in Deutschland die Zahl der Geburten. Nun schlagen Experten Alarm. Sie warnen eindringlich vor einem eklatanten Mangel an Grabflächen in rund 80 Jahren. Im Jahr 2016 wurden…
Read
Random Post

Wahlkampfstrategie: Grüne wollen so wenig wie möglich in Erscheinung treten

Berlin (EZ) | 16. Juni 2017 | Die Grünen werden angesichts der Umfrageergebnisse eine neue Taktik für den kommenden Wahlkampf ausprobieren: keine Flyer, keine Plakate, keine öffentlichen Auftritte - damit will die Partei zumindest den Komplettuntergang verhindern. In den akuellen…
Read
Random Post

IS weigert sich partout, sich zum vereitelten Anschlagsversuch in Brüssel zu bekennen

Brüssel/Rakka (EZ) | 21. Juni 2017 | Es sollte ein verheerender Anschlag werden, stattdessen kam lediglich der Attentäter zu Schaden und es gibt leichte Brandspuren: Deshalb weigert sich der IS nun, den verhinderten Teroranschlag gestern Abend in Brüssel für sich…
Read
Random Post

Endlich: "Fidget Spinner Go" kommt auf den Markt

San Francisco (EZ) | 13. Juni 2017 | Die kalifornische Softwareschmiede Niantec lässt sich nicht lumpen: Nach dem sensationellen Erfolg von "Pokémon Go" im letzten Jahr bringt die Firma jetzt die App "Fidget Spinner Go" heraus.  "Damit kann man nun…
Read
Random Post

„Alternative Fakten“: Trump Beraterin Conway will Preis für Unwort des Jahres persönlich entgegennehmen

Darmstadt (EZ) | 16. Januar 2018 | Eine Jury aus Sprachwissenschaftlern hat „Alternative Fakten“ zum Unwort des Jahres 2017 gekürt. Kurz nach der Ernennung sagte die Preisträgerin, Trump-Beraterin Kellyanne Conway, dass sie die Ehrung persönlich entgegennehmen werde. Sie sei außer…
Read