Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Entlassungswelle geht weiter: Donald Trump feuert First Lady

23. März 2018 ·

Washington, D.C. (EZ) | Es kehrt einfach keine Ruhe ins Weiße Haus ein: Nachdem Präsident Trump jüngst seinen Außenminister und den Nationalen Sicherheitsberater entlassen hat, folgte mit der Demission der First Lady Melania heute ein neuer Tiefpunkt. 

Seit seinem Amtsantritt im Januar 2017 hat der US-Präsident schon Dutzende ranghohe Mitarbeiter gefeuert. Demnächst wird mit John Bolton der mittlerweile dritte Nationale Sicherheitsberater sein Amt antreten und im Außenministerium, dem State Department, wird mit dem ehemaligen CIA-Chef Pompeo ebenfalls ein neuer Amtsinhaber einziehen. Nun erwischt es die bislang höchste Regierungsebene: Melania Trump wird ihren Posten als First Lady der Vereinigten Staaten räumen müssen.

Schon länger wurde kolportiert, Donald Trump sei mit der derzeitigen Präsidentengattin unzufrieden. Mehrmals widersprachen sich die beiden öffentlich – zuletzt, als es nach der Schießerei in einer Schule in Florida um schärfere Waffengesetze ging. Der Präsident soll außerdem enttäuscht von der Amtsführung der First Lady gewesen sein.

Aus den Fluren des Weißen Hauses wurde immer wieder durchgestochen, dass es vermehrt handfeste Streitereien zwischen den Trumps gegeben habe. Insider berichten, dass sie sich seit längerem aus dem Wege gingen und in der Öffentlichkeit nur noch vorgaben, ein vertrautes und respektvolles Team zu sein.

Nun also der Rausschmiss. Mit Melania trifft es nun erstmals eine Person aus dem allerengsten Kreise – nicht einmal der gestern geschasste Sicherheitsberater H.R. McMaster übernachtete im Amstsitz des Präsidenten. Jetzt sind nur noch sehr wenige Menschen übrig, die seit Amstantritt an der Seite Trumps arbeiten. Experten zählen schon längst auch Jared Kushner und Ivanka Trump an. Über deren Anwesenheit soll Trump ebenfalls schon seit vielen Monaten schwer unzufrieden sein.

(JPL/Foto: By usbotschaftberlinPresident Trump Arrives in Germany for the G20 Summit, Public Domain, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (17)
  • Sehr schlecht (69)
  • Hundsmiserabel (55)
  • Mir egal (10)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (127)
In categories:
Newer Post

"Ob er mir bei Horst helfen kann?" - Merkel bittet Trump um fachlichen Entlassungsrat

Washington, D.C. / Berlin (EZ) | 24. März 2018 | Regelmäßig entledigt sich der US-Präsident nerviger Mitarbeiter und Kabinettsmitglieder. Mit Blick auf Jens Spahn und Horst Seehofer bittet Bundeskanzlerin Merkel ihn nun um seine Expertise. Erst wenige Tage ist die…
Read
Older Post

Wegen Datenskandal: 2,13 Milliarden Facebooknutzer demonstrieren heute vor der Facebookzentrale

Menlo Park, Kalifornien (EZ) | 22. März 2018 | Im Skandal um den Datenmissbrauch bei Facebook reagieren nun auch erstmals die betroffenen Opfer. Für heute sind gigantische Demonstrationszüge vor der Facebookzentrale in Kalifornien angekündigt. Mehr als zwei Milliarden Teilnehmer werden…
Read
Random Post

"Müssen auch von was leben:" Onkologen drängen auf völlige Glyphosat-Freigabe

Brüssel (EZ) | 13. Mai 2016 | Mediziner fordern eine völlige, zeitlich unbegrenzte Freigabe des umstrittenen Herbizids Glyphosat in der EU. Sie befürchten andernfalls Umsatzeinbußen.  Mit der Forderung setzt der "Bund der Krebsmediziner" (BdK) vor allem die Bundesregierung unter Druck,…
Read
Random Post

"Es war schon wieder ein Mann!!!": Lutz Bachmann fordert nach Mord an Freiburger Studentin Ausweisung aller Männer

Freiburg (EZ) | 6. Dezember 2016 | Lutz Bachmann, PEGIDA und auch viele AfDler sehen sich nach den Ermittlungsergebnissen im Zuge des Mordes an einer Freiburger Studentin in ihren Vorurteilen bestätigt: Dringend tatverdächtig ist ein Mann, weswegen nun die Ausweisung…
Read
Random Post

Ecuadors Botschaft in London bietet Puigdemont Asyl im Zimmer neben Assange an

London/Brüssel (EZ) | 2. November 2017 | Nachdem der abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont nicht vor Gericht erschienen ist, hat die spanische Justiz mit einem Haftbefehl gedroht. Nun kam überraschend ein Angebot der ecuadorianischen Botschaft in London: Man lade Puigdemont…
Read
Random Post

Google löscht "EU-Kommission", "unfairer Wettbewerb" und "Milliardenstrafe" aus Suchergebnissen

Brüssel/Mountain View (EZ) | 19. Juli 2018 | Die Suchmaschine Google wird ab sofort einige Suchbegriffe nicht mehr zulassen. Die Wörter "EU-Kommission", unfairer Wettbewerb", "Kartell", "Milliardenstrafe" und "Margrethe Vestager" führen zu keinen Ergebnissen mehr. Wie der Mutterkonzern Alphabet erklärte, habe…
Read