Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Mann, der Hartz III bezieht, will endlich auch auf IV gestuft werden

15. März 2018 ·

Ein Symboldbild zum Thema des Artikels.
Ein Symboldbild zum Thema des Artikels.

Freiburg (EZ) | Ganz Deutschland redet derzeit über Hartz IV – und vergisst dabei all diejenigen, die noch Hartz III bekommen. Immerhin: Hartz II bezieht laut Statistischem Bundesamt niemand mehr. 

Nach den ungeschickten Äußerungen von Jens Spahn (CDU), seit gestern Bundesgesundheitsminister, zum Hartz-IV-Regelsatz und den damit einhergehenden Leistungen diskutiert das Land aufgeregt, ob diese von der Regierung Gerhard Schröder eingeführte Grundsicherung zum Leben reicht. Dabei kommt der Vorgänger, Hartz III, in der Debatte kaum vor.

Einer der etwa 200.000 Menschen, die diese Leistungen beziehen, ist Jürgen K. aus Freiburg. Seit vielen jahren ist er auf staatliche Leistungen angewiesen. „Verglichen mit meinem Hartz III leben die, die Hartz IV bekommen, doch wie die Könige“, sagt K. „Ich bekomme 100 Euro weniger im Monat.“ Und das Amt übernimmt nur Teile der Wohnkosten.

Als Hartz IV im Jahr 2004 eingeführt wurde, hofft er, ebenfalls in den Genuss zu kommen. Bisher vergeblich. „Ich stelle jeden Monat den Antrag neu“, so K. „Aber immer wieder werde ich vertröstet.“ Er ist nicht allein damit: Experten gehen davon aus, dass hierzulande etwa 200.000 Menschen widerrechtlich in Hartz III feststecken. Denn die Rechtslage ist klar: Hartz IV ist die Grundsicherung, weniger darf der Staat seinen hilfsbedürftigen Einwohnern nicht zumuten.

Dahinter steckt wahrscheinlich skandalöse Methode. „Schon als von Hartz I auf Hartz II umgestellt wurde, dauerte es Ewigkeiten, bis alle in die neue Stufe gelangten“, sagt ein Sprecher des Caritasverbandes. „Teilweise warteten die Menschen drei bis vier Jahre darauf.“ Ähnlich verlief es schließlich bei der Einführung von Hartz III.

Im Jahr 2020 wird Hartz V eingeführt. Schon jetzt dürfte klar sein: reibunsglos wird die Umstellung einmal mehr nicht verlaufen, wieder wird es Abertausende Bedürftige geben, die lange auf die Heraufstufung warten müssen.

Jürgen K. hat die Hoffnung schon lange aufgegeben, zu seinem Recht zu kommen.

(JPL/Foto: By Bettenburg at German Wikipedia, CC BY-SA 2.0 de, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

"Grob fahrlässig": Innenminister Seehofer kritisiert Heimatminister Seehofer für Islam-Äußerungen

Berlin (EZ) | "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" - das sagte der neue Heimatminister Horst Seehofer (CSU) in einem Interview. Der neue Bundesinnenminister Seehofer (CSU) geht ihn dafür hart an.  "Ich bin als Innenminister dafür da, den Frieden in…
Read
Older Post

GroKo beschließt Volljährigkeit mit sechs Jahren, um Kinderarmut effektiver bekämpfen zu können

Berlin (EZ) | 12. März 2018 | Die neue Regierung hat der Kinderarmut den Kampf angesagt. Ein erster Schritt ist die Herabsenkung der Volljährigkeit von 18 auf sechs Jahre. Weitere Maßnahmen sind geplant. Derzeit gelten rund 3,5 Millionen Kinder in…
Read
Random Post

Bundesregierung beschließt Leinenpflicht für Nazis

Berlin (EZ) | 28. Juni 2019 | Die Bundesregierung nimmt Nazihalter künftig mehr in die Pflicht. Ab 1. Juli dürfen Rechtsradikale nur noch an der Leine vor die Tür. Ausnahme sind vereinzelte Parkanlagen und Grünflächen. „Nazis in der Öffentlichkeit werden…
Read
Random Post

Was würden Sie tun, wenn jemand Sie bitten würde, an einer Umfrage teilzunehmen?

Quelle: 701 durchschnittliche Kölner Passanten. ©2012, Eine Zeitung
Read
Random Post

Gott plant neue Version der Bibel

Himmel (EZ) | Die letzte Aktualisierung liegt Jahrhunderte zurück, deshalb soll bald eine völlig überarbeitete Auflage der Bibel erscheinen. Dünner, realitätsnäher und multimedialer soll sie werden. Zuletzt wurden vor zwei Jahrtausenden nennenswerte Änderungen an der Bibel vorgenommen, im Wesentlichen ist…
Read
Random Post

„Bald habe ICH den größten Knopf!“ – Kim opfert Raketenprogramm für Atomknopf-Entwicklung

Washington, D.C./Pjöngjang (EZ) | 3. Januar 2018 | Im Atomstreit mit Nordkorea hat US-Präsident Trump den Ton verschärft und mit der Größe seines Atomwaffenknopfes geprahlt. Die Reaktion von Kim folgte umgehend. Sämtliche Arbeiten an aktuellen Atomraketen in Nordkorea wurden unterbrochen…
Read