Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nach eintägiger Pause: Internationale Frauenrechte-Ignoriertage gehen weiter

9. März 2018 ·

Berlin (EZ) | Nach der kurzen eintägigen Unterbrechung gestern werden heute die „Internationalen Frauenrechte-Ignoriertage“ wieder fortgesetzt.

Jetzt können, bis zum nächsten Weltfrauentag am 8. März 2019, wieder Sätze gesagt werden wie „Aber die dürfen doch schon alles, was wollen die denn noch?“ und „Ach komm, bitte! Und was wird für die Männerrechte getan? Siehste“ sowie „Nu‘ is‘ aber mal gut“ – und das, ohne große Widerworte befürchten zu müssen.

Eröffnet wurden die Weltfrauenrechte-Ignoriertage heute in aller Frühe mit einer Massenvergewaltigung in Indien, die ohne große Resonanz in den westlichen Medien blieb. Rund um den Globus werden nun das Jahr hindurch vereinzelte Berichte über die Missachtung von elementaren Menschenrechten, die Frauen betreffen, ignoriert.

Darunter fallen Meldungen von bizarren Gerichtsentscheidungen, die beispielsweise eine Verkettung äußerst unglücklicher Umstände für einen sexuellen Kontakt zwischen einem Mann und einer Frau verantwortlich machen („Ich fiel hin und penetrierte sie aus Versehen„), oder Berichte über Frauen, die nach einer Vergewaltigung von ihrer Familie verstoßen und mit Säure überschüttet werden.

Die Internationalen Frauenrechte-Ignoriertage gibt es eigentlich schon immer und erfreuen sich auch im 21. Jahrhundert noch großer Beliebtheit auf der ganzen Welt.

(JPL/Foto: Von http://www.marines.mil/unit/29palms/PublishingImages/2009/October/091030/DOMESTIC%20VIOLENCE/091029M4569K005.jpg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=23074773)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

Umfrage: Was ist Ihr Lieblingsessen?

Es ist Sonntag, das heißt für viele Menschen: heute gibt es wieder was Leckeres auf den Tisch. Aber: was mögen die Deutschen eigentlich so richtig gerne? Das hat unser Volontär diese Woche gefragt. Quelle: 1 Passant in der Kölner Fußgängerzone.…
Read
Older Post

Proktologen klagen über Burnout: "Haben nur mit Arschlöchern zu tun"

Dieser Artikel ist leider ausverkauft und nicht mehr erhältlich. (Foto: Von Pfree2014 - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link)
Read
Random Post

Lebensanzeige für: Flughafen Berlin-Tegel

Es gibt wieder eine Lebensanzeige! Heute für ein Berliner Bauwerk. Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen, guten…
Read
Random Post

"Geht ja um Ampeln": Verkehrsminister Scheuer beansprucht Zuständigkeit für Lebensmittelampel

Innerhalb der Bundesregierung ist ein Streit über die geplante Lebensmittelampel entbrannt. Wie diese Zeitung erfuhr, beansprucht Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) die Zuständigkeit, da Ampeln seiner Meinung nach klar unter die Kompetenz seines Ressorts fallen. Bisher kümmert sich Julia Klöckner als…
Read
Random Post

Oh, tja. Hm.

Wer uns verlassen hat. Bill Withers (1938 - 2020) Hertha Töpper (1924 - 2020) »» Seite 10: Lebensanzeige: Rüdiger Nehberg «« Seite 8: Rezept der Woche: »Pain gris au beurre de la vache irlandaise non salé« Leserbrief schreiben
Read
Random Post

Falsche Freunde, Hass und Pöbeleien: Facebook wird 12 und kommt in die Pubertät

Menlo Park (EZ) | 4. Februar 2016 | Facebook feiert heute seinen 12. Geburtstag. Doch wie viele andere Heranwachsende in diesem Alter, hat auch das soziale Netzwerk schwer mit der Pubertät zu kämpfen. Herrschte bis vor wenigen Jahren noch Harmonie…
Read