Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

SPIEGEL, phoenix, Guido Knopp, welt und n-tv gründen Hitler.tv

22. Februar 2018 ·

Adolf Hitler, eine der berühmtesten Personen der Weltgeschichte.
Adolf Hitler, eine der berühmtesten Personen der Weltgeschichte.

Berlin, Hamburg, Bonn, Mainz (EZ) | Die führenden Produzenten und Sender von Dokumentationen über Adolf Hitler wollen künftig zusammen arbeiten. Die Fernsehsender phoenix, welt (ehemals N24) und n-tv sowie die Produzenten Guido Knopp und der SPIEGEL-Konzern starten noch dieses Jahr den Spartenkanal Hitler.tv.

Mit Hitler.tv wird ein bislang einmaliges Projekt ins Leben gerufen: ein Fernsehsender, der sich ausschließlich mit dem Diktator Adolf Hitler auseinandersetzen wird. Der Sender wird ab April deutschlandweit frei empfangbar sein.

Geplant ist ein 24-stündiges Programm. Durch die geballte Sammlung an Dokumentationen und Filmen, über die Hitler.tv verfügen wird, muss kein Zuschauer innerhalb von fünf Monaten eine Wiederholung befürchten.

Finanziert wird der Sender über interessenbezogene Werbung. Der Kanal wird ein eigenes Sendegebäude in Berlin beziehen, in dem die etwa 120 Mitarbeiter täglich am Programm arbeiten werden. Drei Mal am Tag wird es Nachrichtensendungen geben, in denen die neuesten Erkenntnisse aus dem Bereich der Hitler-Forschung aufbereitet werden.

Ein Komplett-Programm über Adolf Hitler ist den Verantwortlichen dann offenbar doch etwas zu einseitig. Deshalb werden zwischendurch auch Dokus und Reportagen über andere Nazi-Größen wie Goebbels, Himmler und Göring gezeigt, in denen Hitler nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Hitler.tv wird über Kabel, Satellit, DVB-T 2 und Streamingdienste wie Zattoo und Magine verfügbar sein.

Was die beteiligten Sender phoenix, n-tv und welt in ihren eigenen Programmen ausstrahlen werden, wenn die Filme über Hitler auf Hitler.tv laufen sollen, ist offenbar noch nicht geklärt. Klar ist aber, dass welt und n-tv künftig wieder vermehrt Nachrichten senden wollen. SPIEGEL-TV wird sich auf seine Kernkompetenz, Reportagen über Junkies an Bahnhöfen und hereingelegte Kleinanleger, konzentrieren.

(JPL/Foto: Bundesarchiv [CC-BY-SA])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (6)
In categories:
Tags:
Newer Post

Trennung: Yin und Yang beenden langjährige Beziehung

Peking (EZ) | Fast glaubte man, die beiden kann gar nichts voneinander trennen, nun aber haben Yin und Yang das Ende ihrer langjährigen Partnerschaft bekannt gegeben. Dabei galten die beiden als das Traumpaar schlechthin. Es ist die wohl traurigste meldung…
Read
Older Post

Streit um Kostenbeteiligung eskaliert: Werder Bremen spielt ab sofort seine Heimspiele in Hamburg

Bremen/Hamburg (EZ) | Das Oberverwaltungsgericht Bremen entschied heute, dass die Deutsche Fußball Liga (DFL) generell an den Kosten für Polizeieinsätze bei Bundesligaspielen beteiligt werden kann. Jetzt eskaliert der jahrelange Streit: Werder wird mit sofortiger Wirkung seine Heimspiele in Hamburg austragen.…
Read
Random Post

„Die Fans wissen‘s ja eh immer besser“ – VfB Stuttgart stellt 50.000 neue Trainer ein

Stuttgart (EZ) | 3. Mai 2016 | Nach der bitteren Niederlage gestern Abend gegen Werder Bremen und dem Abrutschen auf Platz 17 in der Tabelle hat sich der VfB Stuttgart mit sofortiger Wirkung von Trainer Jürgen Kramny getrennt. Stattdessen sollen…
Read
Random Post

Großes Jubiläum: Heute vor 500 Jahren wurde der Sex erfunden

Alcalá de Guadaíra (EZ) | 3. August 2015 | Herzlichen Glückwunsch: Vor genau 500 Jahren hat der spanische Biologe Ignacio del Perez den Sex erfunden. Heute ist seine Erfindung auf der ganzen Welt bekannt und wird täglich millionenfach von den…
Read
Random Post

Zu hohe Wahlbeteiligung: Gericht erklärt Landtagswahlen für ungültig

Mainz/Magdeburg/Stuttgart (EZ) | 14. März 2016 | Alles auf Anfang: Wie heute bekannt wurde, müssen alle drei Landtagswahlen von gestern noch einmal wiederholt werden. Grund dafür ist die hohe Wahlbeteiligung. Die gesetzlich zugelassene Maximal-Wahlbeteiligung liegt bei 65 Prozent. Das Bundesverfassungsgericht…
Read
Random Post

Millionenfache Urheberrechtsverletzung: Charlie Hebdo verschickt Abmahnungen wegen "Je suis Charlie"-Bildes

Paris (EZ) | 12. Januar 2015 | Nach dem Anschlag auf die französische Satirezeitung Charlie Hebdo teilten Millionen Menschen auf der ganzen Welt ein von dem Magazin erstelltes Bild mit dem Slogan "Je suis Charlie" - größtenteils ohne Genehmigung. "Etliche haben das…
Read