Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Kostenloser Nahverkehr: „Weißfahrer“ mit Tickets sollen künftig 60 Euro Strafe zahlen

14. Februar 2018 ·

Berlin (EZ)  14. Februar 2018 | Die Bundesregierung überlegt, kostenlosen öffentlichen Nahverkehr einzuführen. Finanziert werden soll es u.a. über die sogenannten „Weißfahrer“, also Fahrgäste, die sich trotz Verbots Tickets kaufen. Ihnen droht künftig ein Bußgeld bis zu 60 Euro.

Der Vorstoß der Bundesregierung trifft auf viel positive Resonanz. Bus und Bahn fahren so viel man möchte, ohne dafür zu bezahlen. „Wir wollen damit die Umwelt entlasten und erreichen, dass vor allem zahlreiche Arbeitnehmer häufiger auf ihr Auto verzichten und sich stattdessen für öffentliche Verkehrsmittel entscheiden“, heißt es in einem offiziellen Regierungsschreiben.

Setzt sich das Modell der kostenlosen ÖPNV durch, müssen vor allem sogenannte Weißfahrer fürchten, erwischt zu werden. „Wer sich widerrechtlich einen Fahrschein kauft, obwohl die Fahrt gratis ist, der erfüllt künftig den Strafbestand des Weißfahrens“, so die Erklärung. „Wer dabei ertappt wird, muss mit einer Strafe bis zu 60 Euro rechnen und wird unverzüglich des Zuges oder Busses verwiesen.“

Aus diesem Grund werde es auch weiterhin regelmäßige Kontrollen geben. „Nur wer auf Nachfrage explizit kein Ticket vorweisen kann, darf sitzen bleiben und die Fahrt fortsetzen.“

(JME/Foto: By GeorgDerReisendeOwn work, CC BY-SA 4.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (1)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Streit um Kostenbeteiligung eskaliert: Werder Bremen spielt ab sofort seine Heimspiele in Hamburg

Bremen/Hamburg (EZ) | Das Oberverwaltungsgericht Bremen entschied heute, dass die Deutsche Fußball Liga (DFL) generell an den Kosten für Polizeieinsätze bei Bundesligaspielen beteiligt werden kann. Jetzt eskaliert der jahrelange Streit: Werder wird mit sofortiger Wirkung seine Heimspiele in Hamburg austragen.…
Read
Older Post

"Germanys Next Dschungelcampbewohnerin": Heidi Klums populäre TV-Show umbenannt

Berlin/Unterföhring | Seit gestern läuft die diesjährige Staffel von Heidi Klums beliebter Casting-Show. Um überzogene Erwartungen und Rügen durch den Werberat zu vermeiden, läuft die Sendung ab diesem Jahr nicht wie gewohnt unter dem Titel "Germanys Next Toptmodel", sondern unter…
Read
Random Post

Weiterer Skandal: Ford-Ka-Modelle jahrelang unbemerkt als VW Passat verkauft

Wolfsburg (EZ) | 4. November 2015 | Die Skandale um VW hören einfach nicht auf. Nach der Abgasaffäre und den gestern bekannt gewordenen "Unregelmäßigkeiten" beim CO2-Ausstoß einiger Benziner wurde heute die nächste Hiobsbotschaft enthüllt: Demnach soll Volkswagen jahrelang unbemerkt Modelle…
Read
Random Post

Wie erwartet: Clinton wird neue Präsi...Augenblick mal, WAS????

Washington, D.C. (EZ) | 9. November 2016 | Keine große Überraschung nach der Wahlnacht. Wie zahlreiche Prognosen es vorausgesehen haben, hat die Demokratin Hillary Clinton die US-Präsidentschaftswahl klar gew.....Moment......bitte, was?? Tja...also....die EZ-Redakteure sind derzeit alle unterwegs, um den Wahrheitsgehalt der…
Read
Random Post

Nach 50 Jahren endlich geschnappt: Gesuchter Schulschwänzer muss für mindestens 5 Jahre zurück auf die Schulbank

Minden (EZ) | Große Erleichterung bei der Mindener Polizei: nach 50 Jahren erfolgloser Suche konnte sie endlich einen der meistgesuchten Schulschwänzer Deutschlands schnappen. Es handelt sich um den mittlerweile 60-jährigen Hartmut Thelke, der im Alter von 10 Jahren vor der…
Read
Random Post

Bürger überrascht, dass es offenbar einen "Plan A" zur Flüchtlingskrise gibt

Berlin/Mainz (EZ) | 25. Januar 2016 | Die professionelle Wahlkämpferin Julia Klöckner (CDU) präsentierte medienwirksam ihren "Plan A2" zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Jetzt ist die Überraschung groß: Viele Menschen möchten nun gerne mehr über "Plan A" erfahren.Die Überraschung, aber auch…
Read