Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

#NetzDG: Beleidigungen wie *******, ********** und *********** im Netz nicht mehr möglich

5. Januar 2018 ·

Auf der Facebookseite von Til Schweiger wurde der neue Filter bereits erfolgreich getestet.
Auf der Facebookseite von Til Schweiger wurde der neue Filter bereits erfolgreich getestet.

Internet (EZ) | Das jüngst in Kraft getretene Netzwerkdurchsetzungsgesetz soll das Internet friedlicher und harmonischer gestalten. Schimpfwörter wie *******, ********** und ************ werden nun automatisch unkenntlich macht. Selbst Bezeichnungen wie **** oder ******************* sollen nicht länger sichbar sein.

Viele User in Deutschland haben es schon gemerkt: Zuverlässig werden seit einigen Tagen im Internet Wörter wie ********* und *****, aber auch vermeintlich harmlos erscheinende Ausdrücke wie *******-******** unkenntlich gemacht. Möglich macht das eine neue Software, die im Zuge des Inkrafttretens des NetzDG eingeführt wurde.

Mit dem neu eingerichteten Filter, entwickelt von Spezialisten und Experten, sollen wüste Beschimpfungen und ********** der Vergangenheit angehören. Vor allem in Foren und in den sozialen Netzwerken kommt es immer wieder zu persönlichen Angriffen, die schlimmstenfalls in einem sogenannten „****storm“ münden. Der Bundestag hatte deswegen im vergangenen Jahr das Netzwerkdurchsetzungsgesetz verabschiedet.

Damit reagiert die Regierung auf eine sich ausbreitende Debattenkultur, die gerade im Netz auf Höflichkeiten und zivilisierten Umgang untereinander zunehmend keinen Wert legt. Viele User  ******* viele einfach drauf los und *********, was das Zeug hält.

Sätze wie „Du hast doch null Ahnung, du ******* ******“ werden mit Hilfe des Filters deshalb von nun an wie folgt dargestellt: „Du hast doch null Ahnung, du ******* ******“. Jedes unflätige Wort wird entsprechend durch Sterne (*) unkenntlich gemacht.

Unternehmen wie Facebook und Twitter, die von dem Gesetz besonders betroffen sind, begrüßen die Software – nimmt sie Ihnen doch die mühselige Arbeit ab, alle Tweets und Posts von Beatrix von Storch oder von irgendwelchen Satiremagazinen durchzusehen.

Noch ist der Filter jedoch ein wenig fehleranfällig. Neben Wörtern wie ****** oder ********** entfernt er mitunter auch Bezeichnungen wie *********, ***********, ******, ********* oder *********************.

 (BSCH/Bild: EZ Medienservice)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (1)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (2)
Newer Post

Greenpeace warnt: Kaffeekapselbaum vom Aussterben bedroht

Hamburg (EZ) | Weltweit steigt der Konsum von Kaffeekapseln. Allein in Deutschland werden mehr als 2 Milliarden Stück pro Jahr verbraucht. Nun warnen Umweltschützer, dass der Kaffeekapselbaum bald schon aussterben könnte. In Kolumbien und in Äthiopien ist die Lage schon brisant,…
Read
Older Post

Erst zwei Cannabis-Tote weltweit: Wissenschaftler erklären Kiffen zum sichersten Zeitvertreib neben Schlafen

Düsseldorf (EZ) | Deutsche Wissenschaftler haben weltweit die ersten beiden durch Cannabis-Konsum verursachten Todesfälle nachweisen können. Damit zählt das sogenannte "Kiffen" zu den mit Abstand sichersten Aktivitäten der Menschen und ist noch ungefährlicher als kochen, fernsehen, duschen und schlafen, bei…
Read
Random Post

Warum will kein Promi kommen? Jetzt sagt auch noch Donald Trump für die Amtseinführung ab

Washington, D.C. (EZ) | 20. Januar 2017 | Heute wird der neue US-Präsident in sein Amt eingeschworen. Normalerweise tummelt sich dabei die gesamte Prominenz des Landes. Dieses Mal ist alles anders. Nach zahlreichen Künstlern, Musikern, Politikern und Filmstars sagte nuna…
Read
Random Post

Hat als erster den Mietvertrag unterschrieben: Boris Johnson zieht in 10 Downing Street ein und ist jetzt Premierminister

London (EZ) | 13. Juni 2019 | Er war einfach schneller als die anderen Aspiranten der Konservativen Partei: Brexit-Hardliner Boris Johnson ist ab sofort neuer britischer Regierungschef, denn er hat vor allen anderen Interessenten den Mietvertrag für die Immobilie 10…
Read
Random Post

Mehdorn gibt Entwarnung: Flughafen BER von Warnstreiks vorerst nicht betroffen

Berlin (EZ) | 27. März 2014 | Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di hat die Beschäftigten von sieben deutschen Flughäfen heute zu Warnstreiks aufgerufen. Damit kommt es seit heute Morgen zu erheblichen Verzögerungen im Flugverkehr sowie zu Ausfällen. Vorerst nicht betroffen von den…
Read
Random Post

„Bald habe ICH den größten Knopf!“ – Kim opfert Raketenprogramm für Atomknopf-Entwicklung

Washington, D.C./Pjöngjang (EZ) | 3. Januar 2018 | Im Atomstreit mit Nordkorea hat US-Präsident Trump den Ton verschärft und mit der Größe seines Atomwaffenknopfes geprahlt. Die Reaktion von Kim folgte umgehend. Sämtliche Arbeiten an aktuellen Atomraketen in Nordkorea wurden unterbrochen…
Read