Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Die sensationellsten Enthüllungen aus dem neuen Buch über Donald Trump!

4. Januar 2018 ·

Bis gestern war er noch ein ganz guter Freund von Donald Trump: Stephen Bannon. Nun ist er Hauptinformant eines Enthüllungsbuches.
Bis gestern war er noch ein ganz guter Freund von Donald Trump: Stephen Bannon. Nun ist er Hauptinformant eines Enthüllungsbuches.

Kommende Woche erscheint das Buch „Fire and Fury“ von Michael Wolff, in dem Donald Trumps Ex-Berater Stephen Bannon aus dem Nähkästchen über den US-Präsidenten plaudert. Lesen Sie hier die schockierendsten Details. 

Kann das alles wahr sein, was in Fire and Fury über Trump zu lesen ist? Schon Tage vor dem Erscheinen des Buches sorgt es für gehörigen Ärger in Washington. Der Präsident persönlich sah sich genötigt, seinen ehemaligen Chefstrategen Stephen Bannon, der dem Autoren Michael Wolff Rede und Antwort stand, zu beschimpfen: Bannon hätte den Verstand verloren und überhaupt wäre er im Weißen Haus keine große Nummer gewesen. Hier die wichtigsten Punkte, die Trump so aufregen:

  • Donald Trump soll inkompetent sein
  • Trump hat angeblich keine Ahnung von Politik
  • Er soll jähzornig sein und
  • zu unkontrollierten Ausbrüchen neigen
  • Er soll sehr, sehr viel Zeit auf dem Golfplatz verbringen
  • Mitarbeiter im Weißen Haus sollen ihn für dumm halten
  • Angeblich liest er nichts, nicht einmal dieses Buch
  • Donald Trump soll sich nicht für Details interessieren
  • Er soll ein Problem mit Kritik an ihm haben
  • Der Präsident soll Menschen aus seinem familiären Umfeld in hohe Posten gebracht haben, die nicht besonders qualifiziert sind
  • Er schreit und brüllt wie ein Kleinkind, wenn ihm was nicht passt
  • Seine Aufmerksamkeitsspanne soll sehr begrenzt sein
  • Trump neigt dazu, Leute und Institutionen zu beleidigen
  • Er soll nicht allzu viel Zeit darauf verwenden zu überlegen, was er twittert
  • Angeblich, so Bannon und Wolff, hat der Präsident ein sehr flexibles Verhältnis zu Fakten
  • Das andere Geschlecht soll Freiwild für ihn sein
  • Er soll einmal den Direktor des FBI entlassen haben, weil dieser Ermittlungen im Zuge von Trumps Wahlkampf nicht beenden wollte
  • Donald Trump soll einen rechtsextremen Ideologen zu seinem Wahlkampfleiter und später zum Chefstrategen im Weißen Haus gemacht haben

Infos zum Buch, das am 9. Januar in den USA erscheint: hier.

(BSCH/Fotos: Stephen Bannon – By Michael VadonOwn work, CC BY-SA 4.0, Link – Buchcover By Source, Fair use, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

Erst zwei Cannabis-Tote weltweit: Wissenschaftler erklären Kiffen zum sichersten Zeitvertreib neben Schlafen

Düsseldorf (EZ) | Deutsche Wissenschaftler haben weltweit die ersten beiden durch Cannabis-Konsum verursachten Todesfälle nachweisen können. Damit zählt das sogenannte "Kiffen" zu den mit Abstand sichersten Aktivitäten der Menschen und ist noch ungefährlicher als kochen, fernsehen, duschen und schlafen, bei…
Read
Older Post

Schon zu Lebzeiten 72 Jungfrauen: Bundeswehr soll für Soldaten attraktiver werden

Berlin (EZ) | Deutsche Soldaten bekommen künftig zu Lebzeiten 72 Jungfrauen an die Seite gestellt. Damit sollen auch kampferprobte Islamisten abgeworben werden.  Die Bundeswehr ist verzweifelt auf der Suche nach Nachwuchs. Aufwändige Werbekampagnen und eigens produzierte Webvideoserien zeigen nicht den Erfolg,…
Read
Random Post

Leserbriefe

Briefe an die Redaktion. Zum Artikel "WEGEN HOHER QUOTEN: ARD WILL JETZT JEDEN SONNTAG EINE LETZTE FOLGE „LINDENSTRASSE“ SENDEN" (Ausgabe 14/2020): Ich selber bin auch nicht gerade glücklich darüber, dass die ARD nun auch den guten Fernsehkult Lindenstraße abgesetzt hat!…
Read
Random Post

"Ich esse kein Gemüse": Sigmar Gabriel vermeidet Glyphosate seit Jahren

Berlin/Brüssel (EZ) | 19. Mai 2016 | Die Haltung von SPD-Chef Gabriel zum Unkrautvernichter Glyphosat ist klar: Er ist gegen eine Neuzulassung, solange die Krebsgefahr nicht ausgeschlossen ist. "Ich selber esse seit Jahren vorsichtshalber kein Gemüse mehr." "Solange ich nicht…
Read
Random Post

Gegenkampagne zu Schockbildern: Tabakindustrie wirbt mit Fotos von Helmut Schmidt und Jopi Heesters auf Zigarettenschachteln

Berlin (EZ) | 18. März 2016 | Während der Bundesrat heute über die Einführung von Schockbildern auf Zigarettenpackungen berät, hat die Tabakindustrie bereits erste Zigarettenschachteln auf den Markt gebracht, die unschlüssige Raucher davon überzeugen sollen, zukünftig häufiger zum Glimmstängel zu…
Read
Random Post

Gute Nachrichten: Geburtsjahrgänge 2018/ 2019 werden BER-Eröffnung voraussichtlich noch miterleben

Berlin (EZ) | Kinder, die im Jahr 2018 oder im aktuellen Jahr 2019 zur Welt gekommen sind, sollen Experten zufolge die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER noch miterleben können. Bei den Jahrgängen vor 2018 sei dies nur zu zwei Prozent der…
Read