Desaster kurz nach Jahresbeginn: Sturm Burglind weht Zettel mit guten Vorsätzen weg

3. Januar 2018 ·

Ein Sturmtief zieht übers Land - mit zum Teil heftigen Auswirkungen.
Ein Sturmtief zieht übers Land - mit zum Teil heftigen Auswirkungen.

Berlin (EZ) | So ein Pech: das neue Jahr ist kaum drei Tage alt und schon sind alle guten Vorsäte weg. Das Sturmtief Burglind hat die entsprechenden Zettel und Notizen weggefegt.

Seit der Nacht auf Mittwoch weht es stark durch Deutschland und den westlichen Nachbarstaaten. Das Tief Burglind zieht teilweise mit Orkanstärke über die Länder. Neben Todesopfern in Frankreich, Verletzten und Schäden an Häusern und Autos trifft die Menschen besonders hart, dass vielerorts all die guten Vorsätze, die sie sich fürs Jahr 2018 gemacht haben, fortgeweht worden.



Melanie Kuntze, gebürtige Heilbronnerin, kann es kaum fassen: „Ich habe gestern Nacht, als es anfing zu stürmen, nur mal ganz kurz und völlig ohne Hintergedanken alle Fenster aufgemacht“, so die übergewichtige Kettenraucherin. „Danach überfiel mich die Müdigkeit. Ich muss eingeschlafen sein.“ Als sie wieder erwachte und die begeisterte Alkoholikerin sich an ihre guten Vorsätze machen wollte, konnte sie die Zettel nicht wiederfinden. „Ich weiß nicht mehr, was ich mir vorgenommen habe. So ein Pech!“, ärgert sie sich.

Überall in Deutschland melden sich Tausende Menschen, deren Vorhaben nicht mehr auffindbar sind. In Hamburg weiß Jens Thaddeusz beispielsweise nicht mehr ein noch aus: „Ja keine Ahnung“, so der cholerische Mittfünziger, der nach Angaben seiner Familie sehr leicht an die Decke geht. „Der Scheißwind!“ Er war heute Morgen, nachdem er beim Zähneputzen gesehen hat, wie stark sich die Bäume biegen, in den Garten gegangen, um seine Zettel mit den Vorsätzen auf freier Fläche zu sortieren und zu sichten. „Und dann waren sie weg! Ganz plötzlich! Und unerwartet!“

Es sieht so aus, als müssten sehr viele Menschen dieses Jahr ohne Vorsätze verbringen. Der Deutsche Wetterdienst riet schon gestern dazu, bis zum Wochenende zu warten, bevor die Notizen an einen windanfälligen Ort gebracht werden. „Es ist jedes Jahr dasselbe“, so ein Sprecher.



(JPL/Foto: NASA)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



In category:GESELLSCHAFT
Next Post

Erst zwei Cannabis-Tote weltweit: Wissenschaftler erklären Kiffen zum sichersten Zeitvertreib neben Schlafen

Düsseldorf (EZ) | Deutsche Wissenschaftler haben weltweit die ersten beiden durch Cannabis-Konsum verursachten Todesfälle nachweisen können. Damit zählt das sogenannte "Kiffen" zu den mit Abstand sichersten Aktivitäten der Menschen und ist noch ungefährlicher als kochen, fernsehen, duschen und schlafen, bei…
Read
Previous Post

„Bald habe ICH den größten Knopf!“ – Kim opfert Raketenprogramm für Atomknopf-Entwicklung

Washington, D.C./Pjöngjang (EZ) | 3. Januar 2018 | Im Atomstreit mit Nordkorea hat US-Präsident Trump den Ton verschärft und mit der Größe seines Atomwaffenknopfes geprahlt. Die Reaktion von Kim folgte umgehend. Sämtliche Arbeiten an aktuellen Atomraketen in Nordkorea wurden unterbrochen…
Read
Random Post

Bringen Seuchen ins Land: Amerika führt rückwirkend ab 1492 Einreiseverbot für Europäer ein

Angesichts der weltweiten Covid-19-Pandemie verschließen immer mehr Länder ihre Grenzen. Besonders hart greift Amerika durch: dort gilt ab sofort ein Einreise- und Niederlassungsverbot für Europäer, und zwar rückwirkend zum 12. Oktober 1492. Betroffene müssen nun den gesamten Kontinent verlassen. Die…
Read
Random Post

Nach 50 Jahren endlich geschnappt: Gesuchter Schulschwänzer muss für mindestens 5 Jahre zurück auf die Schulbank

Minden (EZ) | Große Erleichterung bei der Mindener Polizei: nach 50 Jahren erfolgloser Suche konnte sie endlich einen der meistgesuchten Schulschwänzer Deutschlands schnappen. Es handelt sich um den mittlerweile 60-jährigen Hartmut Thelke, der im Alter von 10 Jahren vor der…
Read
Random Post

Peinlich: Aus Gewohnheit feiernder Bayernfan stellt erst drei Stunden später fest, dass seine Mannschaft verloren hat

Sinsheim (EZ) | 5. April 2017 | Mit der ersten Saisonniederlage seit fast fünf Monaten gegen die TSG Hoffenheim bringt der FC Bayern München wieder etwas Spannung in den Kampf um die Meisterschaft. Ein Münchener Fan feierte aus Gewohnheit dennoch…
Read
Random Post

Möchte Namensgeber bleiben: Peter Hartz ändert Namen schon einmal in Peter Bürgergeld um

Berlin (EZ) | 12. Februar 2019 | Nachdem die SPD am Wochenende bei einer Klausurtagung unter anderem beschloss, Hartz IV durch ein sogenanntes Bürgergeld zu ersetzen, hat Ex-Regierungsberater Peter Hartz heute unverzüglich seinen Namen ändern lassen. Er wolle auch bei…
Read