NACHRICHTEN

Gute Nachrichten: Geburtsjahrgänge 2016/ 2017 werden BER-Eröffnung voraussichtlich noch miterleben

Berlin (EZ) | 23. November 2017 | Kinder, die im Jahr 2016 und im aktuellen Jahr 2017 geboren worden sind, sollen Experten zufolge die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER noch miterleben können. Bei sämtlichen Jahrgängen vor 2016 sei dies nur zu zwei Prozent der Fall.

“Wir haben für unsere Berechnungen alle wahrscheinlichen Szenarien in Bezug auf BER einkalkuliert und an die aktuelle durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen angepasst”, so Rainer Wolters vom Bundesamt der Statistik. Demnach sei eine Fertigstellung des Flughafens vor dem Jahre 2095 nahezu ausgeschlossen. “Das bedeutet, dass die Chance für die Menschen, die im letzten und in diesem Jahr geboren wurden, am höchsten ist, die offizielle Eröffnung noch miterleben zu können.”

Die Lebenserwartung der aktuellen Neugeborenen liegt bei über 80 Jahren. “Für alle Jahrgänge vor 2016 sind die Chancen weitaus geringer, dass sie noch am Leben sind, wenn der Betrieb am BER startet”, so Wolters.

Entsprechend groß sind Betroffenheit und Enttäuschung bei der Bevölkerung. “Ich finde es schon ziemlich blöd, dass ich vermutlich niemals miterleben werde, wenn der neue Flughafen eröffnet” klagt der fünfjährige Bastian aus Wedding. Begeisterung herrscht dagegen bei seiner einjährigen Schwester Lena. “Brrrrr daba brrrr”, so die 2016 geborene Berlinerin glücklich.

(JPL/Foto: „BER panel“ by Fridolin freudenfett (Peter Kuley)Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.)

„Mit uns wird es keine Große Koalition geben!“: Schulz jedoch zur sog. „Alten Koalition“ mit der Union bereit
"Wir stehen bereit": SPD wirbt für rot-grüne Minderheitsregierung