CDU, FDP und Grüne einig: Regierungsbildung nur möglich ohne die CSU

16. November 2017 ·

Berlin (EZ) | 16. November 2017 | Es waren harte Verhandlungen, die immer wieder zu scheitern drohten. Doch nun kamen die Jamaika-Parteien kurz vor der entscheidenden Sondierungsrunde endlich zu einer Einigung: Eine schwarz-gelb-grüne Koalition werde nur funktionieren, wenn die CSU ausgeschlossen wird.

„Wir haben festgestellt, dass es im Grunde genommen immer nur die CSU ist, die uns täglich Bremsklötze in den Weg legt“, so Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter heute Vormittag am Rande der Sondierungen.



FDP-Vize Wolfgang Kubicki bestätigte: „Sobald wir uns bei bestimmten Streitthemen wie Soliabschaffung oder Kohleausstieg annäherten, machten Herr Dobrindt oder Herr Scheuer ihren Mund auf und torpedierten die kompletten Verhandlungen.“

So ging es über Wochen hinweg. Bis selbst der Kanzlerin gestern der Geduldsfaden riss und sie sich mit Mitgliedern der Verhandlungsparteien zurückzog, um an einer adäquaten Lösung zu feilen.

Kurze Zeit später wurde bekannt gegeben, dass sich rund 90 Prozent der Parteimitglieder für die sofortige Regierungsbildung aussprachen – sofern die CSU den Verhandlungstisch verlässt.



Die Entscheidung wurde der Partei noch am Abend mitgeteilt. Seehofer kündigte bereits an, dass ein Ausschluss der CSU nicht akzeptiert werde und zudem gar nicht möglich sei, da die CDU ohne die Schwesterpartei gar keine Mehrheit hätte. Doch laut Grünen-Chef Cem Özdemir bastele die neue Regierung bereits an einer Lösung, wie eine Regierungsbildung auch ohne die CSU funktionieren könne. „Wir schaffen das“, so Özdemir zuversichtlich.

(JME/ Fotos: links Lindner: By Robin KrahlOwn work, CC BY-SA 4.0, Link; Zweites Foto von links Özdemir: By Sven Mandel – Own work, CC BY-SA 4.0, Link; zweites Foto von rechts Merkel: Von Sven Mandel – Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link; rechts Dobrindt: By Harald BischoffOwn work, CC BY-SA 3.0, Link)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

„Wir wollen jede einzelne Minute wieder haben!“: Merkel beschließt offizielle Zeitumstellung zurück auf den 18. Oktober

Berlin (EZ) | 20. November 2017 | Nach dem überraschenden Aus der Sondierungsgespräche gestern Nacht gab Bundeskanzlerin Angela Merkel soeben bekannt, die vergangenen vier Wochen als offiziell "ungeschehen" zu erklären. Deutschland werde heute Nachmittag durch eine gesetzlich vereinbarte Zeitumstellung zurück…
Read
Previous Post

Polizisten fordern Kennzeichnungspflicht für Kriminelle

München (EZ) | 14. November 2017 | Nachdem eine offizielle Kennzeichnungspflicht für die Polizei gefordert wurde, verlangen Polizisten nun eine solche für Verbrecher und Kriminelle. Dies würde die Arbeit der Beamten erheblich vereinfachen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte rät, Beamte…
Read
Random Post

Wie Nadeln im Sturm

Fortsetzungsroman von Silke S. Bischoff Kapitel zehn »» Kapitel neun verpasst? «« Dieter stand auf der Brücke, es war dunkel und der Wind wehte ihm ins Gesicht. Autos fuhren an ihm vorbei, aber Dieter bemerkte sie gar nicht. Er hatte…
Read
Random Post

„Muss ja erstmal Erfahrungen sammeln“ - Schulz bewirbt sich um Praktikumsplatz bei Merkel

Berlin (EZ) | 25. Januar 2017 | Wie gestern überraschend bekannt wurde, überlässt Sigmar Gabriel dem ehemaligen Präsidenten des EU-Parlaments, Martin Schulz die Kanzlerkandidatur für die SPD. Dieser kündigte anschließend an, sich bei Merkel zunächst für ein Praktikum bewerben zu…
Read
Random Post

Schluss mit Shitstorms und IS-Propaganda: Gefahrenherd "Internet" wird abgeschaltet

(EZ) | 1. Oktober 2015 | Es war eine Frage der Zeit, bis die Wurzel allen Hasses angepackt wird. Nun haben Politiker aus aller Welt beschlossen, das Internet zu verbieten. Damit soll der Frieden auf der Welt wiederhergestellt werden. Online-Redaktionen laufen…
Read
Random Post

Einigung erzielt: Tsipras tauscht griechischen Hochsommer gegen Schuldenschnitt

Athen/ Brüssel (EZ) | 22. Juni 2015 | Die Griechenlandkrise scheint beendet zu sein. Die EU hat sich mit dem griechischen Premier Tsipras darauf geeinigt, einem Schuldenschnitt im Tausch gegen einen vernünftigen Sommer zuzustimmen. Bereits nächste Woche soll vor allem der…
Read