Polizisten fordern Kennzeichnungspflicht für Kriminelle

14. November 2017 ·

München (EZ) | 14. November 2017 | Nachdem eine offizielle Kennzeichnungspflicht für die Polizei gefordert wurde, verlangen Polizisten nun eine solche für Verbrecher und Kriminelle. Dies würde die Arbeit der Beamten erheblich vereinfachen.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte rät, Beamte im Einsatz mit Nummern zu versehen, damit sie identifizierbar sind. So will man ungesühnte Polizeigewalt reduzieren.



Doch nun folgte ein Antrag der Polizei in München. Diese fordert eine Kennzeichnungspflicht für Verbrecher. Ein Sprecher bestätigt, dass man sich bereits seit Jahren wünsche, Kriminelle früher ergreifen zu können. „Wir erkennen ja nicht auf Anhieb, ob es sich bei einem Menschen um einen Sexualstraftäter, einen Dieb, einen Drogendealer, einen Mörder oder einfach nur um einen unbescholtenen Bürger handelt. Es wäre viel einfacher für uns, wenn wir sowas im Vorfeld anhand eines Namens mit entsprechender Biografie erkennen können.“

Es ärgere viele Polizisten maßlos, dass sie oft erst nach dem Verbrechen gerufen würden und nicht selten eine tage- oder wochenlange Fahndung beginne. „Wieviele Verbrechen hätten wir verhindern können, wenn die Täter bereits im Vorfeld entsprechend gekennzeichnet gewesen wären?“, so der Sprecher weiter.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte soll den Antrag nun prüfen und zu einem Urteil kommen. „Wir sind aber guter Dinge“, so die Einschätzung der Polizei. „Denn machen wir uns nichts vor: Die Idee ist großartig!“



(JPL/Foto: MaikMeid [CC BY-SA 3.0])

  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (1)
  • Hundsmiserabel (1)
  • Mir egal (1)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Nach Druckfehler bei Moleskine-Kalendern: April kommt 2018 zwischen August und September

Berlin (EZ) | 15. November 2017 | Wegen eines peinlichen Fehlers in den beliebten Kalendern des italienischen Herstellers Moleskine gibt es nächstes Jahr eine kleinere Änderung in der Monatsfolge, wie die EU heute mitteilte. Eigentlich längst Routine, dennoch schlich sich…
Read
Previous Post

ICE fuhr an Wolfsburg vorbei: Bahn testet erfolgreich neuen "Bloß nicht hier halten!"-Knopf

Berlin/Wolfsburg (EZ) | 13. November 2017 | Analog zur Notbremse testet die Deutsche Bahn seit gestern den "Bloß nicht hier halten"-Knopf in ihren Zügen. Erstmals hat ein Passagier die Funktion kurz vor dem geplanten Halt in Wolfsburg betätigt.  An sich…
Read
Random Post

Ab jetzt acht Adventsonntage: Erster Advent bereits dieses Wochenende

Berlin (EZ) | 28. Oktober 2016 | Um die Vorweihnachtszeit noch besinnlicher zu begehen und sich der christlichen Traditionen wieder gewahrer zu werden, hat die Kirche die Adventszeit verdoppelt. Ab diesem Jahr sollen acht Kerzen den Adventskranz schmücken. Erster Advent…
Read
Random Post

Skandal: Aktuelles Dschungelcamp wurde bereits Anfang Dezember komplett abgedreht

Köln (EZ) | 11. Januar 2019 | Damit hat wohl niemand gerechnet: Das aktuelle Dschungelcamp, das ab heute angeblich live auf RTL läuft, soll bereits Anfang Dezember komplett aufgezeichnet worden sein. Das gestand die Dschungelkönigin 2019, Sibylle Rauch, heute Vormittag…
Read
Random Post

Umfrage: "Was nervt Sie an Umfragen am meisten?"

Unser Umfrager ging diese Woche einem ungeheuerlichen Gerücht nach... © 2020, Eine Zeitung. Quelle: 2007 zufällige Passanten in Dresden »» Inhaltsübersicht Ausgabe 22/2020 «« Leserbrief schreiben
Read
Random Post

Studie: 95% der Außerirdischen glauben nicht an Leben auf der Erde

Universum (EZ) | Eine Studie unter rund einhundert Milliarden Galaxien hat Erstaunliches zutage gebracht: demnach glauben rund 95% der extraterristischen Lebensformen nicht an irdische Existenzen.  Die Studie wurde von Vertretern des etwa 38 Milliarden Lichtjahre entfernten Planteten "LT-5§" durchgeführt. Der…
Read