Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

ICE fuhr an Wolfsburg vorbei: Bahn testet erfolgreich neuen „Bloß nicht hier halten!“-Knopf

13. November 2017 ·

Wer weiß, wie lange er noch benötigt wird: Der Hauptbahnhof in Wolfsburg.
Wer weiß, wie lange er noch benötigt wird: Der Hauptbahnhof in Wolfsburg.

Berlin/Wolfsburg (EZ) | 13. November 2017 | Analog zur Notbremse testet die Deutsche Bahn seit gestern den „Bloß nicht hier halten“-Knopf in ihren Zügen. Erstmals hat ein Passagier die Funktion kurz vor dem geplanten Halt in Wolfsburg betätigt. 

An sich eine ganz normale Fahrt: Der ICE startete in Köln seine Fahrt nach Berlin und hielt wie gewohnt an allen fahrplanmäßigen Stationen. Doch kurz nach der Weiterfahrt von Hannover entschied sich ein Mann, der eigentlich in Wolfsburg hätte aussteigen sollen, dazu, den neuen Button auszuprobieren. Dieser signalisiert dem Zugführer: „Ich will am nächsten Bahnhof unter keinen Umständen aussteigen. Fahren Sie einfach weiter!“

Die Bahn testet diesen Service seit dem Wochenende auf mehreren ICEs. „In zwanzig Zügen unserer Flotte haben wir diese Knöpfe angebracht“, erzählt ein Sprecher des Unternehmens. „In jedem Waggon befinden sich nun 10 davon.“ Damit es nicht zu ungewollten Verwechslungen kommt, sind sie grün gefärbt und unterscheiden sich dadurch von den bereits bekannten Notbremsen.

Wenn jemand kurz vor dem Halt entscheidet, dass sein Wohnort zum Beispiel zu hässlich und unwohnlich ist, kann der Passagier davon Gebrauch machen. „Um ehrlich zu sein: irgendwie rechneten wir alle damit, dass die erste Stadt, die nicht angefahren werden soll, Wolfsburg sein wird“, so der Bahnsprecher.

Und es hat geklappt. Nachdem der Kunde den Knopf drückte, erschien beim Lokführer das Signal, weiter zu fahren. „In diesem Fall war es ein ursprünglich aus Florenz stammender Mann, den es einst beruflich nach Wolfsburg verschlug. Er wollte aber ungern zurück in die trost- und seelenlose Industriestadt.“

Die Testphase dauert noch bis Ende des Jahres. Wenn sich der Button bewährt, werden nach und nach alle Züge der DB damit ausgestattet. Wie bei den Notbremsen auch ist der Missbrauch strafbar.

(JPL/Foto: By Renardo la vulpoSelf-photographed, CC0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (1)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Polizisten fordern Kennzeichnungspflicht für Kriminelle

München (EZ) | 14. November 2017 | Nachdem eine offizielle Kennzeichnungspflicht für die Polizei gefordert wurde, verlangen Polizisten nun eine solche für Verbrecher und Kriminelle. Dies würde die Arbeit der Beamten erheblich vereinfachen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte rät, Beamte…
Read
Older Post

„Ich wurde als Vollidiot geboren“: Von allen gehasster Mensch fordert viertes Geschlecht

München (EZ) | 9. November 2017 | Nachdem das Bundesverfassungsgericht gestern die Einführung des dritten Geschlechts im Geburtenregister beschloss, fordert ein Mensch aus München, ein viertes Geschlecht aufzunehmen: Er sei als Vollidiot geboren und möchte als solcher endlich von seinen…
Read
Random Post

Erschreckende Studie: 0,000015 Prozent aller Männer sterben jährlich an handelsüblicher Erkältung

Bonn (EZ) | Viele haben es bereits befürchtet, nun wurde es offiziell bestätigt: Wie eine Studie ergab, sterben jedes Jahr rund 0,000015 Prozent der deutschen Männer an einer geewöhnlichen Grippe. Die Ärztekammer spricht von erschreckenden Zahlen, die Grund zur Sorge…
Read
Random Post

Grundgesetz wird in Emojis übersetzt

Berlin (EZ) | Die Bundesregierung geht mit der Zeit. Weil Emojis mittlerweile einen Großteil der schriftlichen Kommunikation ausmachen und sie in allen Sprachen verständlich sind, soll das Grundgesetz nun als Emoji-Fassung erscheinen. „Es gibt noch ein paar Einzelheiten zu klären“,…
Read
Random Post

Das mit den 1,5 Millionen Flüchtlingen kommt übrigens von der Speerspitze der Lügenpresse, dumme Pegida

Ab und zu - im Schnitt alle zwei Jahre - schreibt die Chefredaktion an dieser Stelle ihre persönliche Meinung nieder. Stets sachlich und nicht beleidigend. So wie man es von guten Journalisten nunmal kennt. Heute: Pegida und die Lügenpresse am…
Read
Random Post

Aus Kosten- und Personalgründen: Polizei und Feuerwehr fusionieren zur Poliwehr

Berlin (EZ) | 4. September 2018 | Bund und Länder sehen sich dazu gezwungen, aus Kosten-, besonders aber aus Personalgründen, zwei öffentliche Organe des Staates zusammenzulegen. So soll ab 2020 die Poliwehr auf den Straßen unterwegs sein – eine Fusion…
Read