NACHRICHTEN

Skandal! Türkei schiebt Terroristen nach Deutschland ab

Istanbul/Berlin (EZ) | 26. Oktober 2017 | Nach dieser Aktion ist die deutsch-türkische Beziehung wohl endgültig zerstört. Wie gestern bekannt wurde, haben türkische Richter einen seit drei Monaten in Haft befindlichen deutschen Terroristen überraschend entlassen und seine Abschiebung nach Deutschland angeordnet.

Es handelt sich um den 46-jährigen Peter Steudtner, der Mitglied in mindestens einer terroristischen Vereinigung ist und sogar mehrere Terrororganisationen aktiv unterstützen soll. Nach seiner Verhaftung im Juli herrschte entsprechend große Erleichterung, sowohl in der Türkei als auch in seinem Heimatland Deutschland. Außenminister Gabriel sagte damals, er sei der türkischen Justiz dankbar, dass ein so hochgradig gefährlicher Terrorist dingfest gemacht werden konnte. „Ich vertraue auf das türkische Rechtssystem und gehe davon aus, dass Herr Steudtner mindestens 15 Jahre hinter Gittern verbringen wird.

Doch nun folgte die völlig überraschende Freilassung. Und damit nicht genug. Ein Istanbuler Gericht hat verordnet, Steudtner „so schnell wie möglich“ nach Deutschland abzuschieben.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes bestätigte, dass sich der Terrorist bereits auf dem Weg zum Flughafen befindet und noch heute Richtung Deutschland fliegen wird.

Angeblich hat Bundeskanzlerin Merkel persönlich mehrfach versucht, die Einreise zu stoppen. Doch ohne Erfolg. Entsprechende Unruhe und Angst herrschen in der Bundesrepublik. Viele Bürger zeigen sich besorgt. „Wir wollen, dass die Terroristen abgeschoben werden in ein anderes Land. Und plötzlich kommt so einer zu uns nach Deutschland zurück. Das ist schon irgendwie unheimlich“, so eine besorgte Bürgerin.

Alle Verschwörungstheoretiker hatten recht: Kennedy wurde von mexikanischen Alienmafiakommunisten getötet
"Oh, ich darf Innenminister bleiben?" - de Maizière freut sich über Jamaika-Bekenntnis zur "schwarzen Null"