Skandal! Türkei schiebt Terroristen nach Deutschland ab

26. Oktober 2017 ·

Istanbul/Berlin (EZ) | 26. Oktober 2017 | Nach dieser Aktion ist die deutsch-türkische Beziehung wohl endgültig zerstört. Wie gestern bekannt wurde, haben türkische Richter einen seit drei Monaten in Haft befindlichen deutschen Terroristen überraschend entlassen und seine Abschiebung nach Deutschland angeordnet.

Es handelt sich um den 46-jährigen Peter Steudtner, der Mitglied in mindestens einer terroristischen Vereinigung ist und sogar mehrere Terrororganisationen aktiv unterstützen soll. Nach seiner Verhaftung im Juli herrschte entsprechend große Erleichterung, sowohl in der Türkei als auch in seinem Heimatland Deutschland. Außenminister Gabriel sagte damals, er sei der türkischen Justiz dankbar, dass ein so hochgradig gefährlicher Terrorist dingfest gemacht werden konnte. „Ich vertraue auf das türkische Rechtssystem und gehe davon aus, dass Herr Steudtner mindestens 15 Jahre hinter Gittern verbringen wird.



Doch nun folgte die völlig überraschende Freilassung. Und damit nicht genug. Ein Istanbuler Gericht hat verordnet, Steudtner „so schnell wie möglich“ nach Deutschland abzuschieben.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes bestätigte, dass sich der Terrorist bereits auf dem Weg zum Flughafen befindet und noch heute Richtung Deutschland fliegen wird.

Angeblich hat Bundeskanzlerin Merkel persönlich mehrfach versucht, die Einreise zu stoppen. Doch ohne Erfolg. Entsprechende Unruhe und Angst herrschen in der Bundesrepublik. Viele Bürger zeigen sich besorgt. „Wir wollen, dass die Terroristen abgeschoben werden in ein anderes Land. Und plötzlich kommt so einer zu uns nach Deutschland zurück. Das ist schon irgendwie unheimlich“, so eine besorgte Bürgerin.



  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Alle Verschwörungstheoretiker hatten recht: Kennedy wurde von mexikanischen Alienmafiakommunisten getötet

Washington, D.C. (EZ) | 27. Oktober 2017 | Die US-Regierung hat tausende bisher unveröffentlichte Dokumente zum Mord an John F. Kennedy freigegeben. Aus ihnen geht hervor, dass sich erstaunlicherweise alle Verschwörungstheorien bewahrheiten.  Seit Jahrzehnten kursieren verschiedenste Theorien, wer hinter dem…
Read
Previous Post

"Oh, ich darf Innenminister bleiben?" - de Maizière freut sich über Jamaika-Bekenntnis zur "schwarzen Null"

Berlin (EZ) | 25. Oktober 2017 | Die Sondierungsgespräche schreiten effektiv voran. Einen freut das ganz besonders, der eigentlich schon abgeschrieben war: Bundesinnenminister Thomas de Maizière entnahm den Zeitungen hocherfreut, dass die Jamaika-Koalition offenbar an der schwarzen Null festhalten möchte. …
Read
Random Post

Schokoladenhersteller Mars warnt vor dem Verzehr des linken Twix

Viersen (EZ) | Der Süßwarenproduzent Mars ruft einen Schokoriegel aus seinem Sortiment zurück, das linke Twix. Das rechte allerdings kann bedenkenlos verzehrt werden.  Mars (stellt u. a. M&M's, Snickers her) ruft die Verbraucher dazu auf, das linke Twix nicht zu essen.…
Read
Random Post

Überschaubares Risiko: Frauenbundesliga kann wie gewohnt mit Zuschauern stattfinden

Ende des Monats soll auch die Fußballbundesliga der Frauen wieder den Spielbetrieb aufnehmen. Pandemiebedingt pausiert die Liga seit März. Die Deutsche Fußball Liga teilte mit, dass das Hygienekonzept dem der Männer sehr ähneln wird, nur wird darauf verzichtet, das Publikum…
Read
Random Post

Nach „Feige Drecksau“-Schmähung: Erdogan verklagt Bernd Lucke wegen Böhmermann-Beleidigung

Ankara/Mainz (EZ) | 18. April 2016 | Die Klagewelle hört einfach nicht auf: der türkische Präsident Recep Erdogan hat erneut Strafanzeige in Deutschland gestellt. Diesmal gegen AfD-Gründer Bernd Lucke - dieser hatte Jan Böhmermann kurz zuvor als „Feige Drecksau“ beschimpft.…
Read
Random Post

"Wer mich wählt, schickt mich direkt in den Ruhestand!" - Martin Schulz (61) will Rente ab 61 verpflichtend machen

Berlin (EZ) | 13. Juni 2017 | Mit dem Versprechen einer Rentenreform, die allen zugute kommen wird, geht SPD-Kandidat Martin Schulz in die Offensive. Der 61-Jährige verspricht, dass im Falle seines Wahlsieges jeder mit 61 sofort in die Rente geschickt…
Read